Vom Europacenter zum Potsdamer Platz

Vom Europacenter zum Potsdamer Platz

Das Casino Berlin wurde im Jahr 1975 eröffnet. Gefeiert wurde die Eröffnung im Berliner Europacenter, wo die Spielbank viele Jahre lang täglich ihre Türen für Gäste öffnete. Im Jahr 1998 wechselte die Spielbank den Standort und öffnete seit diesem Zeitpunkt ihre Pforten am Potsdamer Platz, wo den Gästen der Spielbank noch heute Einlass gewährt wird. Die Spielbank gilt heute als umsatzstärkste Dependance in ganz Deutschland.

Neben der Berühmtheit und dem hohen Umsatz hat die Spielbank Berlin eine aufregende Geschichte zu bieten. Auf 40 Jahre zurückblickend gab es einige prominente Persönlichkeiten, die vor Ort abwechslungsreiche und aufregende Abende verbrachten. Zu diesen Persönlichkeiten gehören der "Dalli Dalli"-Moderator Hans Rosenthal, der Berliner Multisportler Gustav Jaenecke und HSV Trainer Ernst Happel. Doch nicht nur Berühmtheiten waren Gäste in der Spielbank am Ku Damm bzw. dann am Potsdamer Platz, sondern auch Gangster, die die Spielbank durch einen spektakulären Pokerüberfall im Jahr 2010 berühmt gemacht haben. Hierbei erlangten die Gauner eine Beute in Höhe von 242.000 Euro, die bis heute nicht gefunden wurde, trotzdem die Diebesbande gefasst und verurteilt wurde.

Gala zum Geburtstag

Zum 40 jährigen Bestehen gibt es eine Gala in der Spielbank Berlin. Hier können die Erfolge, die unglaublichen Geschichten und die geknackten Jackpots noch einmal gefeiert werden. Der bisher größte Gewinn an einem Spielautomaten vor Ort brachte dem glücklichen Gewinner eine Summe in Höhe von 1,2 Millionen Euro ein. Der Betreiber der Spielbank betreibt insgesamt fünf Spielbanken, an den Standorten Potsdamer Platz, Fernsehturm, Spandau, Hasenheide und Los-Angeles-Platz. In der Spielbank am Potsdamer Platz finden die Gäste rund 800 Spielautomaten vor, ebenso wie klassische Casinospiele an 21 Pokertischen, zehn Roulette- und acht BlackJack-Tischen.