Frauenfußball-WM begeistert Deutschland

Der Frauenfußball stößt in der Sportbranche auf immer mehr Resonanz, dies wird besonders bei der Frauen-WM dieses Jahr ersichtlich.

Die Anfangsspiele in diesem Wettkampf, der erst seit kurzem läuft, waren sehr erfolgreich. Ein großes Publikum verfolgte das Geschehen im Stadion oder vor dem Fernseher.

Es kann damit gerechnet werden, dass diese Veranstaltung der Beliebtheit dieses Sports nur zuträglich ist. Für das erste und letzte Spiel bekam man schon vor der WM keine Karten mehr und auch bei den übrigen Spielen gingen die Karten weg wie warme Semmeln.

80 Prozent der gesamten Karten sind schon verkauft und die Organisatoren rechnen damit, dass noch mehr an dem Mann gebracht werden können. Auch die Zuschauerzahlen im Fernsehen sind bei dieser WM höher als je zuvor.

In der Bundesrepublik betrug diese bei einem Spiel 10 Millionen. Doch 4 Millionen Menschen mehr sahen sich das erste Spiel von Deutschland an und überholten diese Summe.

Es ist damit zu rechnen, dass diese Zahlen noch weiter steigen werden, weil 80 Prozent der Bundesbürger angaben, so viele Spiele von Deutschland sehen zu wollen, wie nur möglich. Experten gehen davon aus, dass die Tatsache, dass dieser Wettkampf in der Bundesrepublik stattfindet, den Erfolg dessen maßgeblich beeinflusst.

Hier gibt es viele Anhänger von Frauenfußball, die es toll finden, dass diese WM im Land abgehalten wird. Mit dieser großen Unterstützung sind die Veranstalter fest davon überzeugt, dass das Image dieser Disziplin nur besser werden kann.