Abbruch der Rekordbilanzen in Macau

Abbruch der Rekordbilanzen in Macau

Durch das Glücksspiel wurden Rekordumsätze verbucht, doch die jüngsten Entwicklungen scheinen dem Auftrieb in Macau einen enormen Dämpfer zu verpassen. Die Prognosen der Analysten fallen aufgrund der schlechter werdenden Zahlen weit vorsichtiger aus und der Umsatzanstieg wird von Seiten der Experten nur noch bei gerade mal einem Prozent vermutet.

Nachdem erst noch spekuliert wurde, dass der Markt in Macau bis zum Jahr 2016 weiterhin stetig wachsen wird, fallen die Prognosen der Experten nun schon reichlich gedämpfter aus. Der Umsatz in Macau strauchelt ein wenig, es gab bereits Einbußen im Vergleich zum Vorjahr. Dem Optimismus der Analysten wurde nun ein Dämpfer verpasst. Anstelle von einem Wachstum in Höhe von 10 Prozent erwarten die Experten für dieses Jahr lediglich noch ein Wachstum in Höhe von rund einem Prozent. Die Umsatzrückgänge haben laut Experten verschiedene Gründe. Zum einen fand im Sommer die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien statt. Es wurden Rekordsummen gewettet zu dieser Zeit, allerdings konnte der Markt sich im Anschluss nicht wieder erholen.

Höhepunkt von Macaus Wirtschaft

Eine weitere, grundlegende Veränderung führt dazu, dass die Umsatzrückgänge plausibel erklärt werden können. Die Veränderungen beziehen sich auf die politischen Entscheidungen, die im Zusammenhang mit dem Glücksspiel in Macau getroffen wurden. Korruption in Macau soll bekämpft werden, so lautet der Plan der Regierung in Macau. Ddie ersten Taten folgten bereits und Politiker wurden entlassen, denen Korruption und Zusammenarbeit mit den Junket-Betreibern vorgeworfen wurde.

Strengere Ausreisebedingungen erschweren es den Spielern in Macau sich unbedarft zu bewegen. Es wird davon ausgegangen, dass dem Wachstum in Macau auf diese Weise bereits ein Ende gesetzt wurde und dass die wirtschaftliche Lage vor Ort vielleicht bereits jetzt schon ihren Höhepunkt erreicht haben könnte.

Aktienrekordtief bei bwin.party

Aktienrekordtief bei bwin.party

Es wurde erwartet, dass die Fußball-Weltmeisterschaft die Aktien von Sportwettenanbietern steigen lässt, denn gerade solche sportlichen Großereignisse werden von den Kunden gerne genutzt, um auf das eigene Glück zu setzen. Im Falle von bwin.party ist diese Erwartung jedoch nicht eingetroffen, denn der Anbieter verzeichnet derzeit das Rekordtief seit Beginn des Zusammenschlusses beider Anbieter.

Der Aktienabfall bei bwin.party begann bereits zu Beginn des Jahres. Seit diesem Zeitpunkt verlor die Aktie des Unternehmens bereits 20 Prozent an Wert. Der Aktienwert des Unternehmens hat derzeit seinen Tiefpunkt erreicht. Auch Aktionäre sowie Analysten scheinen verwundert, denn im Moment ist der Aktienkurs für die Experten nicht absehbar und gleicht damit dem Glücksspielangebot des Unternehmens.

ähnlich wie der Aktienkurs hat das Unternehmen in der nahen Vergangenheit auch Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. Der Verlauf der Aktien deckt sich somit mit dem Geschäft des Glücksspielunternehmens. Die Einnahmen sinken kontinuierlich und die Geschäftsführung des Unternehmens plant nun weitere Einsparungen vorzunehmen, um die Verluste abfangen zu können. Bereits im Juni dieses Jahres kursierten Gerüchte, dass ein Verkauf des Unternehmens oder von Teilbereichen des Unternehmens in Erwägung gezogen werde.

Der CEO Norbert Teufelberger spricht weiterhin von Einsparungen. Vor kurzem trat der bwin-Mitgründer und CEO-Partner Bodner als Aufsichtsrat innerhalb des Unternehmens zurück. Neu eingestiegen ist der US-Investor Jason Ader, der als Betreiber der Firma SpringOwl bekannt ist und dem nun 5,25 Prozent der Anteile an bwin.party gehören. Ein Drittel der Führungskräfte wurde bei bwin.party ausgetauscht. Ob tatsächlich ein kompletter Verkauf bevorstehen könnte ist ungewiss. Bisher wurden die Gerüchte von Seiten des Unternehmens konstant dementiert.

40.000 Euro Gewinn durch Sportwetten zum Halbfinale der WM

40.000 Euro Gewinn durch Sportwetten zum Halbfinale der WM

Doch nicht nur für Sportfans bietet die abgeschlossene Fußball-WM Grund zur Freude, denn auch die Fans von Sportwetten konnten während der WM persönliche Siege feiern. Ein besonders aufregendes Spiel für Sportwetter war vor allem das Halbfinale, welches gegen Brasilien gespielt wurde und mit einem deutschen Sieg in Höhe von 7:1 endete. Kaum zu glauben, dass ein solch hohes Ergebnis im Vorfeld als Tipp bei den Sportwetten abgegeben wurde.

In Baden-Württemberg gibt es einige Spieler, die sich nach dem Halbfinale doppelt freuen konnten. Ein unglaubliches Spiel mit einem unglaublichen Ende. Die deutsche Mannschaft beendete das Halbfinale gegen Brasilien mit einem Sieg in Höhe von 7:1. Sportwett-Fans konnten natürlich wie bei jedem Spiel im Vorfeld Tipps abgeben. In Baden Württemberg tippten immerhin 41 Spieler auf einen Sieg für die deutsche Mannschaft, mit einem Ergebnis von mehr als fünf Punkten für das deutsche Team.

Die Quoten für einen solchen Tipp lagen natürlich besonders hoch, da es sich hierbei um kein gewöhnliches Spielergebnis handelte. Mit Gewinnquoten in Höhe von 250:1 konnten die erfolgreichen Tipper aus Baden-Württemberg nach dem Halbfinale sich nicht nur über den Sieg der deutschen Mannschaft, sondern auch über einen Gewinn in Höhe von insgesamt mehr als 40.000 Euro freuen. Die Tippgemeinde in Baden-Württemberg hatte sich zusammengeschlossen und mit einem Einsatz in Höhe von 176 Euro auf einen hohen Sieg für Deutschland getippt. Durch das Eintreffen der Vorhersage, konnte die Gruppe einen solch hohen Gewinn generieren.

Letztendlich sind nach der Fußball-WM nun alle Gewinner, vor allem die Deutschen haben großen Anlass zur Freude. Die deutsche Nationalmannschaft beendete die Fußball-WM mit einem erfolgreichen Finalspiel gegen Argentinien und konnte als Sieger nach Hause fliegen. Damit ist Deutschland das vierte Mal in der Geschichte der Weltmeisterschaften Weltmeister, hat sich einen vierten Stern auf dem deutschen Trikot dazu verdient und Sportwettfans sowie Fußballfans können sich noch heute, einige Tage nach dem Weltmeisterschaftsende, über eine tolle Saison freuen.