Deutscher gewinnt 200.000 Euro im spanischen Lotto

Deutscher gewinnt 200.000 Euro im spanischen Lotto

Im Gegensatz zum Deutschen Lotto gibt es in Spanien mehrere Kleingewinne, die verlost werden, während in Deutschland nur wenige Spieler den großen Gewinn ergattern können. Daher ist es in Spanien leichter im Lotto zu gewinnen. Kein Wunder also, dass dieses Mal sogar ein deutscher Spieler einen der beliebten Lottogewinne in Spanien absahnte.

Bei der vorweihnachtlichen, spanischen Lotterie konnten sich dieses Mal wieder einige Spieler über einen Geldsegen kurz vor Weihnachten freuen. Die spanische Lotterie "El Gordo" schüttete Gewinne im Wert von 2,2 Milliarden Euro aus. Unter den Gewinnern befand sich auch ein deutscher Spieler, der das Glück auf seiner Seite und im Vorfeld bei der spanischen Lotterie mitgetippt hatte.

Der 51-jährige Lottospieler aus Nordrhein-Westphalen tippte fünf richtige Zahlen und gewann mit diesen eine Summe in Höhe von 200.000 Euro. Der deutsche Spieler hatte bei der spanischen Lotterie sogar nur mit einem ein Zwanzigstel-Los teilgenommen.

Einen der Hauptgewinne hat auch ein Deutscher gewonnen. Ein 51-jähriger Mitspieler aus Nordrhein-Westfalen habe die richtigen fünf Ziffern getippt und erhalte nun 200.000 Euro, wie der Online-Lotto-Anbieter Lottoland in Frankfurt am Main mitteilte. Der Mann erwarb demnach kein ganzes Los, sondern nur ein Zwanzigstel-Los. Nach Angaben der Lottogesellschaft spielte nicht nur ein Deutscher bei der vorweihnachtlichen Lotterie mit, insgesamt nahmen etwa 150.000 deutsche Spieler an der spanischen Lotterie teil.

Viele kleine Lottogewinne in Spanien

Der Hauptgewinn bei der spanischen Lotterie betrug in diesem Jahr 400.000 Euro. Diesen Gewinn konnten insgesamt zehn Spieler für sich entscheiden. 1.000 weitere Spieler wurden mit kleineren Geldgewinnen belohnt. Viele Spanier sind sehr abergläubisch und lassen diesen Aberglauben gerne einmal in das Lottospiel mit einfließen. Hier werden nicht nur Zahlen wie Geburtsdaten von Familienmitgliedern und Freunden verwendet, sonder beispielsweise auch Daten wichtiger Ereignisse des Jahres.

Geldsegen in Vrouwenpolder

Geldsegen in Vrouwenpolder

Umso mehr erfreut es das ganze Dorf, dass nun in einer Straße nebeneinander quasi neun frisch gebackene Millionäre wohnen. Für das Dorf bietet der Geldsegen Grund genug um ein riesiges Fest zu organisieren.

In dem Dorf Vrouwenpolder in der Provinz Zeeland wurde ein riesiges Fest gefeiert, an dem alle 1100 Dorfbewohner teilnehmen konnten. Das ganze Dorf hatte quasi im Lotto abgesahnt, denn manche Familien hatten sogar drei Lose und konnten so den dreifachen Gewinn einsacken. Der Lottogewinn betrug insgesamt eine Summe in Höhe von 48,9 Millionen Euro. Der Gewinn wurde unter 189 Haushalten aufgeteilt und so konnte sich fast eine gesamte Straße des Dorfes Vrouwenpolder über einen ansehnlichen Gewinn freuen.

Dass eine ganze Stadt im Lotto gewinnt ist hier in Deutschland gar nicht denkbar, dies liegt aber auch daran, dass in den Niederlanden nach einem anderen System gespielt wird. Hier wird mit der eigenen Postleitzahl gespielt, diese wird als Code aus vier Zahlen und zwei Buchstaben genutzt.

Eigentlich ist dieser Code pro Straße unterschiedlich, doch im Fall von Vrouwenpolder nicht und daher kommt es, dass so viele Menschen in einem Dorf einen Teil des riesigen Lottogewinns für sich einnehmen konnten. Die ersten vier Ziffern der Postleitzahl in Vrouwenpolder sind bei allen Dorfbewohnern gleich, daher war ein Gewinn leicht zu realisieren. Denn schon allein mit den vier zahlen war ein Gewinn in Höhe von 80.000 Euro möglich.