Nervenkitzel ohne Glücksfaktor?

Nervenkitzel ohne Glücksfaktor?

Aus diesem Grund ist das beliebte Kartenspiel auch vielerorts verboten, so auch in Texas. Der 79-jährige Unternehmer Arthur M. Pfeiffer präsentierte in diesen Tagen dennoch seine erste eigene Echtgeld Pokerseite – mit einer ganz neuen Art des Pokerns.

Da das Online Glücksspiel eigentlich vor Ort noch verboten ist, ist es verwunderlich, dass der Mathematiker und Software-Designer seine eigene Pokerseite präsentiert. Besondere Extras sorgen jedoch dafür, dass mit der neuen Art des Pokerns, die Verbote umgangen werden können.

Nach seiner Aussage wurde der Glücksfaktor komplett eliminiert, wodurch das eigens geschaffene Pokerspiel tatsächlich ausschließlich als Geschicklichkeitsspiel deklariert werden kann. Das Spiel trägt den Namen Texas Block?em, und bietet keine Glückselemente, ist daher ein Geschicklichkeitsspiel und somit auch in Texas vollkommen legal, so die Aussage des Mathematikers.

Das Zufallsprinzip, nach welchem sonst beim Poker die Karten ausgegeben werden, gibt es bei Texas Block?em nicht und die Spieler können sich selbst aussuchen, mit welchen Karten sie spielen wollen. Somit können die Spieler sich die Gewinnerhand von vornerein selbst zusammenstellen und müssen nur auf die Psychologie achten und die Gegenspieler richtig analysieren können.

Da das Zufallsprinzip wegfällt gibt es keinen Glücksfaktor mehr und die Spieler müssen die richtige Wahl treffen und entsprechende Geschicklichkeit beweisen. Die neuste Erfindung von Pfeiffer wurde bereits präsentiert, jedoch müssen nun noch Investoren gefunden werden, um das Spiel für die öffentlichkeit zugänglich zu machen. Einige Investoren haben ihre Unterstützung bereits zugesagt. Für die Pokerspieler bleibt es spannend, ob diese legale Pokervariante ohne Glücksfaktor auch den entsprechenden Nervenkitzel mit sich bringen wird.