Sicherheitsproblem mit Kreditkartenmissbrauch

Sicherheitsproblem mit Kreditkartenmissbrauch

Nicht umsonst hatte der Betreiber bereits im Vorfeld eine Sicherheitsfirma engagiert, da man sich in der Branche der Probleme und Anfälligkeiten bewusst ist. In diesem Fall scheint der Betreiber sich für die falsche Sicherheitsfirma entschieden zu haben, denn diese hatte das Problem nicht lösen können. Erst durch das Engagement einer zweiten Sicherheitsfirma konnte das Problem komplett gelöst werden.

Der Casinobetreiber verklagte nun die auf Computersicherheit spezialisierte Firma Trustwave. Nach Angaben des Betreibers hatte sich das Unternehmen nur halbherzig darum gekümmert das zum Kreditkartenmissbrauch verwendete Sicherheitsproblem zu lösen. Auch nachdem die Sicherheitsfirma das Problem angeblich gelöst haben wollte, konnten die Angreifer noch immer Kreditkartendaten des Casinobetreibers abgreifen.

Vertrauen in die Sicherheit

Der Casinobetreiber sah sich gezwungen eine weitere Sicherheitsfirma zu beauftragen, nachdem klar war, dass die Problematik weiterhin bestand. Aufgrund dessen entschied sich der Betreiber für den Trustwave-Mitbewerber Mandiant, der nicht nur die Lösung des Problems einleitete, sondern darüber hinaus feststellte, dass die Lösungsansätze der ersten Sicherheitsfirma völlig unzulänglich gewesen seien. Sogar während der Analyse des Unternehmens sollen Angreifer im System gewesen sein, um Kreditkartendaten abzugreifen. Aufgrund dieser Einschätzung zog der Casinobetreiber vor Gericht und verklagt nun die erste Sicherheitsfirma. Trustwave streitet aktuell die Vorwürfe ab und zweifelt die Arbeit der zweiten Sicherheitsfirma vor Gericht an.

Intrastate in New Jersey

Intrastate könnte das neue Gesetzsystem heißen, welches voraussichtlich in den nächsten Tagen im Bundesstaat New Jersey in den Vereinigten Staaten von Amerika verabschiedet werden soll.

Dieses vielleicht künftige System wäre das erste in den USA, welches Lizenzregelungen beim Online Poker treffen würde und somit das Online-Pokern selbst zulässig machen könnte. Mit diesem Gesetz würde sich der Bundesstaat auf ein völlig neues Terrain wagen und das oftmals verpönte Internet-Glücksspiel im eigenen Staat erlauben. Dies wiederum könnte zur Folge haben, dass sich das Spiel an noch mehr Zuspruch erfreut und begeisterte Mitspieler animiert.

Für die amerikanischen Gamer wäre es vergleichbar mit einem Durchbruch. Die Poker-Liebhaber aus New Jersey könnten bei Verabschiedung des Gesetzes völlig legal, nach bestimmten Voraussetzungen und Bedingungen im Online-Casino spielen.

Natürlich wäre das Angebot von Online-Poker im gesamten Bundesstaat erlaubt, wenn der Gesetzesvorschlag 490 mit einem positiven Urteil abgesegnet wird. Jeder, der zu Hause einen PC besitzt und Interesse am Online-Glücksspiel bzw. Poker hat, könnte dann im eigenen Bundesstaat legal an den Online-Pokergames teilnehmen, da diese offiziell angeboten würden.

Besonders nach dem kürzlich in Washington aufgekommenen Fall, bei dem Poker als illegales Glücksspiel geahndet wurde, ist die ausstehende Entscheidung, für welche die Zeichen günstig stehen, eine Besonderheit. Die Zeichen stehen Günstig und sind vielversprechend. Wenn die Online-Casinos in New Jersey künftig durch Legalität ihren Ruf ausbessern könnten, dann würden diese als potentielle Umsatzquelle gesehen werden.

Neben der Umsatzsteigerung gibt es weitere Faktoren, die für das Gesetz sprechen und zudem gibt es Regierungsvertreter, die sich für das Intrastate Gesetz in New Jersey stark machen wollen.

Faires Spiel? Aber sicher!

Der Sektor "Online Glücksspiel" erlebte im vergangenen Jahr eine Menge Veränderungen. Immer mehr Staaten in Europa entschieden sich dafür, Glücksspiele im Netz gesetzmäßig zu machen, aber für die Betreiber solcher Spiele war es eine schwierige Angelegenheit, mit den einzelnen Bedingungen und Eigenheiten der einzelnen Staaten zurechtzukommen.

Microgaming ist ein führender Produzent was die Erarbeitung von Online Glücksspielen im Bereich Online Casinos und andere Sparten angeht. Das Unternehmen hat es sich aufgrund der zahlreichen Entwicklungen in diesem Sektor zur Aufgabe gemacht, seine Kunden fair zu behandeln.

In einem Interview, das vor kurzem veröffentlicht wurde ließen zwei Mitarbeiter des Unternehmens verlauten, dass sie sich im Zuge der Erschließung neuer Marktbereiche dem neuen Glücksspiel widmen werden.

Staaten wie Frankreich fordern von den Betreibern des Glücksspiels ein großes Talent, sich mit der gegenwärtigen Situation zu arrangieren. Einer der Mitarbeiter ist der festen überzeugung, dass Microgaming in der guten Lage ist, allen Erwartungen gerecht zu werden.

Die Kontrolle von Märkten sei in der Gegenwart ein Teil der sich wandelnden Glücksspielindustrie, so der Geschäftsführer von Microgaming. Das Unternehmen zähle zu den an der Hand abzuzählenden Firmen die es mit den striktesten Regulierungen aufnehmen wollen. Microgaming hat außerdem bei der Errichtung von eCOGRA mitgewirkt.

Dies ist eine Initiative, welche für die faire Behandlung der Spieler durch die Casinos im Internet eintritt. Mit diesem Prinzip steht die Firma in den richtigen Startlöchern, um sich auf den neu entstandenen Märkten durchsetzen zu können.