Sportwetten im Internet

Sportwetten im Internet

Dies zeigt auf, dass auch bei den Sportwetten vor allem Fußball die Nase vorne hat. Doch auch die schrillsten wetten finden reißenden Absatz im Internet. Bei der Erhebung von Forsa für den Hightech-Verband BITKOM zeichnete sich ganz klar ab, dass Online-Wetten zunehmend beliebter werden.

Die Umfrage machte deutlich, dass bei den Online-Wetten Sport noch immer ganz klar im Vordergrund steht. Nicht umsonst werden die Glücksspiel-Wetten allgemein als Sportwetten bezeichnet. Fußball ist hier die meist gewettete Sportart und oft werden auch sogar nur kleine Geldbeträge im Internet gesetzt. Bei den Fußballwetten sind nicht nur WM und EM besonders beliebt, auch die Wetten auf die Bundesliga laufen für die Anbieter sehr gut.

Auch die Spieler, die sonst eher zurückhaltend sind, lassen sich meist von der Euphorie bei großen Sportereignissen mitreißen. Jeder zweite Befragte gab an, dass bei der EM im Jahr 2008 viele auf ihre Lieblingsmannschaften setzten. Die EM ist immer ein guter Aufmacher für die Online Wettbüros, denn viele setzen zum reinen Vergnügen auf die Mannschaften bei den Großereignissen, um diese für sich selbst noch spannender zu gestalten. Doch nicht nur Fußball ist eine beliebte Sportart auf die im Netz gewettet wird, auch Pferderennen, Tennisturniere und die Formel 1 bieten sich offenbar für die Spieler zum Wetten an.

In Deutschland ist es den Anbietern durch die gesetzliche Lage untersagt Lotto und Sportwetten im Internet anzubieten. Laut BITKOM-Vizepräsident Berg sei diese Regelung veraltet und man sollte sich in Deutschland darüber Gedanken machen, diesen Sonderweg aufzugeben. Durch das Verbot würden die Spieler in das illegale Glücksspiel getrieben, welches nicht ausreichend kontrolliert werden könne und auch keine Gelder in die Staatskassen fließen lässt. Für alle Beteiligten sei die derzeitige Situation aufgrund dessen die schlechteste Lösung, so der Glücksspielexperte.