Glücksspielboom in Österreich

Glücksspielboom in Österreich

Hierbei wird nicht nach Glücksspielarten unterschieden und so florieren die Geschäfte mit Sportwetten, Automatenspiel, traditionellem Glücksspiel und Online Gaming vor Ort. Der Anstieg der Ausgaben für das Glücksspiel liegt dabei weit höher als zum Beispiel der Anstieg der Ausgaben für Bildung und Erholung. Dies zeigt deutlich auf, wie beliebt das Glücksspiel bei den österreichern heute ist.

Als Grund für den schnellen Anstieg der Glücksspielausgaben wird das Internet angesehen. Die Entwicklung zum Online Gaming hat auch den österreichischen Glücksspielanbietern steigende Besucherzahlen und somit steigende Einnahmen beschert. Das Online Gaming zählt in Österreich zu den wachstumsstärksten Glücksspielsegmenten, neben dem Automatenspiel und den Sportwetten. Im Vergleich schneiden die traditionellen Casinos sowie das Lottoangebot weit schlechter ab, denn hier sei die Wachstumsrate weniger hoch ausgefallen, so die Experten.

Damit das traditionelle Glücksspiel jedoch in Österreich nicht auf der Strecke bleibt, neben der starken Konkurrenz durch das Online Glücksspiel, sollen hier Neuerungen und Konzeptveränderungen für einen erneuten Boom sorgen. Erst kürzlich wurden Lizenzen für drei neue Casinos ausgeschrieben, die für Neuerungen in der Branche des traditionellen Glücksspiels sorgen sollen.

Bei der Lizenzvergabe ging der ehemalige Monopolist Casinos Austria diesmal leer aus und Novomatic sowie die Schweizer Stadtcasinos Baden in Zusammenarbeit mit der deutschen Gauselmann Gruppe konnten sich über den Zuschlag für die Lizenzen freuen.