Griechenland macht es Glücksspielbetreibern trotz neuem Gesetz schwer

Die Glücksspielgesetze des südeuropäischen Landes Griechenland waren nicht besonders gastfreundlich für nichtgriechische Unternehmen und ein neues Gesetz in Sachen Online Glücksspiel scheint diese Lage nicht besser zu machen.

Die obengenannten Gesetze gaben den Anbietern, die nicht aus diesem Land kamen, wenig Grund zur Freude, denn die neuen Vorgaben machen die Sache nicht besser, im Gegenteil: die Unternehmen nichtgriechischer Herkunft haben fast keine Chance mehr, auf dem Markt bestehen zu können.

Es ist noch nicht allzu lange her, dass zwei europäische Verbände im Bereich des Online Glücksspiels sich bei der EU-Kommission beschwerten. Sie sagten, dass die Gesetze des Landes denen der EU zuwiderlaufen. Als die EU erstmals diesen Entwurf zu Gesicht bekam, sagte man dem Land in Südeuropa, dass dieser nicht mit den Standards der Europäischen Union kompatibel ist.

In der Beschwerde ist zu lesen, dass in diesem neuen Gesetz Beschränkungen vorhanden sind, die dem Wettbewerb vorbeugen und die zudem nicht angemessen sind. Hier kann man auch lesen, dass das Land die Anbieter unnachvollziehbar und nicht aus einer Notwendigkeit heraus wirtschaftlich in die Zange nimmt, die sich auf dem Markt befinden und man verlangt von ihnen, dass sie einen längerfristigen Sitz im Land vorweisen müssen.

Betreiber, die nicht aus dem Land kommen, sollen ihre Geldüberweisungen an Banken und Kreditinstitute im Land einschränken. Die Vorgabe, die vorsieht, dass jeder Anbieter Abgaben auf Erträge entrichten muss, welche man seit Beginn des letzten Jahres von den Kunden im Land gemacht hat, ist ihnen ebenfalls ein Dorn im Auge. Sie bezeichnen dies als nachträgliche Abgaben, die nicht angemessen sind.

Der Leiter einer dieser Verbände sagte, dass die Liberalisierung des Marktes in Griechenland eine gute Sache ist, doch neue Gesetz müssen gerecht sein und mit den Gesetzen der EU zusammenpassen.

Man ist auch nicht erfreut von der Idee aus der Bundesrepublik für die landeseigenen Glücksspielgesetze. Der Verband hegt auch hier die Hoffnung, dass die EU-Kommission ein Auge darauf hat, dass die gesetzlichen Vorgaben der EU eingehalten werden.

Die Bundesrepublik hat dazu nicht mehr lange Zeit, denn der alte Vertrag verliert bald seine Gültigkeit.