Britische Online Casinoindustrie boomt

Vor kurzem hat die britische Glücksspielkommission das Ergebnis ihrer detaillierten Untersuchung veröffentlicht, diese Untersuchung zeigt, dass der Umfang des nationalen Marktes für das letzte Jahr auf rund 896 Mio. £ eingeschätzt wird. Das ist das Ergebnis detaillierter Statistiken und einer Reihe von Quellen, inklusive der Glücksspielindustrie selbst und der Handelsmasse, dem Amt für Kultur, Medien und Sport, und der Königlichen Steuer und Zollbehörde. Die meisten Daten lieferten die lizensierten Glücksspielbetreiber, denn diese müssen den Behörden vierteljährlich und jährlich interne Zahlen angeben.

Die britische Glücksspielindustrie hatte in den Jahren 2006 und 2007 einen Umsatz von mehr als 84 Milliarden £ gemacht, das ist ein Brutto Gewinn von etwas 10 Milliarden £, die nationale Lotterie hatte dazu etwa ein Viertel beigetragen. Seit 2008 stieg die Anzahl lizensierter Online Glücksspielseiten von 300 auf 328. Dazu gehören aber größtenteils Wettbörsen und gewöhnliche Wettseiten.

"Der Großteil der Glücksspielseiten, die den britischen Bürgern zugänglich sind, werden außerhalb des Landes verwaltet. In vielen Fällen wird ein Betreiber von der Kommission für Fernwetten lizensiert, doch (wegen finanzieller und anderer betrieblicher Gründe) sind abseitige Casino- und Pokerunternehmen im Ausland lizensiert. Die größten europäischen ausländischen Gerichtsbarkeiten, die entfernte Glücksspiele regulieren, hat ihren Sitz auf Alderney, dem Gibraltar, auf der Isle of Man und auf Malta", so wurde das Ergebnis der Kommission erklärt.

Die britische Glücksspiel-, Bingo-, und Casinoindustrie hatte letztes Jahr mehr als 7.800 Menschen beschäftigt und hatte mehr als 6,2 Millionen aktive Spielerkonten mit 4,9 Millionen neuen Spieleranmeldungen, dass stellte die Kommission fest. Außerdem berichtete sie, das es insgesamt 16 Mio. Kundenkonten mit zusammengenommen etwa 257 Mio £ gibt.