Glücksspielmarkt erwirtschaftet 2015 Umsätze in Milliardenhöhe

Glücksspielmarkt erwirtschaftet 2015 Umsätze in Milliardenhöhe

Allerdings muss man auch differenzieren, denn nicht überall laufen die verschiedenen Glücksspielangebote gleich gut. Der Boom unterscheidet sich regional und auch in Bezug auf das landbasierte und as Online Glücksspiel. Eine Auswertung von PwC zeigt auf, dass der Glücksspielboom vor allem im Asien-Pazifik-Raum stark ausgeprägt ist.

Im asiatischen Raum sind vor allem die traditionellen Casinos besonders erfolgreich. Während in vielen Ländern der Trend des Casinobesuchs deutlich zurückgeht und auch Las Vegas nicht mehr die größten Umsätze macht, wird das landbasierte Glücksspiel in Glücksspielmetropolen wie Singapur und Macau immer beliebter. Als Grund hierfür werden die liberalen Regulierungen vor Ort angesehen, die sowohl den Anbietern als auch den Spielern großzügige Freiheiten einräumen.

Glücksspiel in Deutschland und im Internet

Auch in Deutschland sieht es rund um den Glücksspielmarkt gut aus. Die Lage ist stabil und den Erwartungen zu Folge soll der Glücksspielmarkt auch im Jahr 2015 weiterhin wachsen. Private Unternehmen beleben den deutschen Glücksspielmarkt. Dass das Online Glücksspiel einen Boom erlebt ist schon seit langer Zeit bekannt. In Europa ist Online Glücksspiel bereits in vielen Ländern legal. Wenn hier in Zukunft an der grenzübergreifenden Online Regulierung weitergearbeitet wird, dann kann das Online Glücksspiel auch in den nächsten Jahren weiterhin boomen.

Vertrag zum Einsatz des insic Altersverifikationssystems

Vertrag zum Einsatz des insic Altersverifikationssystems

Durch flexible und für den Glücksspielmarkt optimierte Verfahren soll es damit für EDM in Zukunft möglich sein, auf die Schnittstellen und die Identifizierung und Authentifizierung des insic AVS zuzugreifen.

Durch die Zusammenarbeit ist es EDM von nun an möglich auf die Dienstleistungen von AVS zuzugreifen. Diese beinhalten die persönliche Identifizierung der Kunden, die 18+ Prüfung und die Authentifizierung. Diese drei Prüfungen werden bei den Kunden nach der Registrierung durchgeführt und im Anschluss daran können die Spieler auf die unterschiedlichen Angebote der Lottogesellschaften zugreifen. Zu den angebotenen Lottogesellschaften zählen LOTTO 6aus49 inklusive Spiel 77 und SUPER 6, Eurojackpot und GlücksSpirale.

Um als Spieler die Authentifizierung durchzuführen, werden Mobile TANs vergeben. Durch die Integrierung des Angebots von insic AVS in die Plattform von EDEM müssen die Nutzer keine großen Umwege vorkommen, sondern werden direkt von der Seite zur Identifizierung und Authentifizierung geleitet und können dann unmittelbar nach diesem Prozess die Angebote der Lottodienstleiter nutzen, alles auf einer Plattform, ohne andere Webseiten nutzen zu müssen.

Neben dem Spielerschutz soll durch die neu geschlossene Zusammenarbeit und verschiedene zusätzliche Extras in erster Linie auch der Jugendschutz gewährleistet werden. Hier werden Erfahrung des Unternehmens und technische Besonderheiten genutzt, um das Angebot so sicher wie möglich zu machen und um die Spieler und vor allem die Jugendlichen vor Gefahren zu schützen.

Asiens Glücksspielmarkt auf dem Vormarsch

Auf der ganzen Welt haben sich die Dinge in Bezug auf das Thema Glücksspiel weitestgehend verändert und auch jetzt finden in dieser schnelllebigen Zeit weiterhin Veränderungen statt.

Besonders erwähnenswert sind die Veränderungen in Asien, denn im Laufe der letzten Jahre hat das Interesse für Glücksspiel und die Beliebtheit von Glücksspiel auf dem Kontinent stetig zugenommen. Asien erreicht damit eine wichtige Stellung im Bereich der Glücksspielmächte und könnte sich in der Zukunft zum Vorreiter entwickeln.

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. In Singapur allein sind die Einnahmen im Bereich der Casinos im letzten Jahr um 50 Prozent angestiegen und auch in diesem Jahr wird bereits ein Wachstum in Höhe von 40 Prozent erwartet. Die Casinos in Singapur sind sehr modern und locken nicht nur Spieler aus der Region in ihre Hallen. Neben den einheimischen Glücksspielern reisen zunehmend auch Spieler aus Südostasien in Singapur an, um ihrem vergnügen in den Casinos vor Ort nachzugehen.

Als Maßnahme zum Schutz vor der Spielsucht wurde in Singapur eingeführt, dass die einheimischen Spieler Eintritt für die Casinos zahlen müssen. Dies soll potentiell suchtgefährdete Spieler vom Spielen abhalten. Spieler aus anderen Regionen sind von dieser Regelung nicht betroffen und erhalten kostenlosen Eintritt in die Casinos. Die Maßnahme wurde auf Anweisung der Regierung im Land eingeführt. Lange Zeit war die Regierung des Landes nicht bereit, die Legalisierung von Glücksspiel im eigenen Land zuzulassen.

Nachdem die Regierung sich dann letztlich doch für die Legalisierung entschieden hatte, wurde schnell klar, dass diese Entscheidung dem Land zu Gute kommt. In Singapur fing man mit der Legalisierung an und richtete sich nach dem Vorbild der Insel Macau, auf der das Glücksspiel ein florierendes Geschäft ist. Heute ist der Verdienst der Glücksspielbranche auf der Insel fast doppelt so hoch wie in Las Vegas.

Im Staat Nevada hat die Branche besonders unter der vorherrschenden Finanzkrise gelitten. Es mussten Einbrüche im Bereich des Einkommens verbucht werden, während die Geschäfte auf der Insel Macau weiterhin erfolgreich verliefen und von der Wirtschaftskriese offensichtlich kaum beeinflusst wurden. Auch wenn die Einnahmen vor Ort etwas zurückgingen, so konnte die Insel weiterhin Gewinne verbuchen.

Auch in Japan planen die Verantwortlichen Glücksspiel legal zu machen. Die Vorbereitungen werden bereits getroffen. Das Glücksspiel im Land wird dazu genutzt, die Einkünfte zu Gunsten der Länder zu nutzen. Gerade in Japan beschäftigt man sich vorrangig mit dem Wiederaufbau, der nach der Tragödie rund um den Tsunami besonders wichtig im Land geworden ist.

Die Prognosen für Asien im Bereich des Glücksspiels sind alle ausschließlich positiv. Wenn sich die einzelnen Länder des Kontinents weiterhin so vorteilhaft entwickeln, dann könnte dieser noch in den folgenden Jahren fast der Hälfte der Anteile am weltweiten Glücksspiel für sich beanspruchen.

Quo Vadis Kanada? Glücksspiel in Kanada sieht harten Zeiten entgegen

Die Glücksspielfreunde in Kanada sehen harten Zeiten entgegen. Erst vor kurzem erhielten die Spieler in Kanada von ihrem Anbieter von Glücksspiel wie Bwin oder PaddyPower die Hiobsbotschaft per Mail. Die Spieler wurden mit direkter Wirkung aufgefordert, sich nicht mehr die Software der Firmen auf den Rechner zu laden oder auf den Websites zu spielen.

In einem Teil einer derartige Mail steht geschrieben, dass man es sehr bedaure, durch die neuartigen Vorgaben von British Columbia und Atlantic Lottery dazu verpflichtet werde, diesen Weg zu gehen. Doch die Glücksspiel Angebote im Internet der jeweiligen Unternehmen stünden in Kanada ab nun nicht mehr zur Verfügung.

Mit dem Entscheid der kanadischen Provinz British Columbia, dass das Glücksspiel im Internet kontrolliert werden soll, kehren viele internationale Anbieter dem Glücksspielmarkt in Kanada den Rücken. Einzelheiten sind der Öffentlichkeit noch nicht bekannt, doch die Unternehmen haben vor, ihre Kunden baldmöglichst darüber in Kenntnis zu setzen.

Experten dieses Sektors sind der Ansicht, dass Boss Media, ein Softwareproduzent, Paddy Power, Bwin und Casino Club zu dieser Entscheidung gedrängt hat, denn die Online Plattformen werden allesamt von Boss Media unterhalten. Die Spieler haben im Moment die Möglichkeit, immer noch auf andere Angebote von Online Glückspiel zuzugreifen und diese zu nutzen.

Die Ursache für die momentane Situation in Kanada ist in der amerikanischen Anti-Online-Poker-Verordnung zu suchen, diese wurde ab Juni dieses Jahres gültig und übt einen starken Einfluss auf dem Markt in Kanada aus. Wie die Provinzen des Landes diese Situation im Detail angehen werden, ist noch nicht ersichtlich.