Aufstrebende Glücksspielmärkte aller Welt

Aufstrebende Glücksspielmärkte aller Welt

Dies hat sich heute allerdings geändert. Las Vegas ist nicht mehr die Glücksspielmetropole Nummer Eins auf der Welt, denn die Stadt wurde durch die asiatische Insel Macau abgelöst.

Die Umsätze vor Ort waren bereits vor zwei Jahren viermal so hoch wie in Las Vegas und es wird weiterhin eine steigende Tendenz festgestellt

Während sich Asien als Glücksspielparadies Nummer eine herausgearbeitet hat und die Unternehmen hier die besten Zukunftschancen sehen, gibt es gleichzeitig Länder, in denen das Glücksspiel komplett verboten ist. Hierzu zählen zum Beispiel Türkei, Afghanistan, Bangladesh, Iran, Irak und Pakistan.

Die Entwicklung in Asien hingegen schreitet weiterhin voran. Poker ist vor Ort besonders beliebt, denn es werden bereits die Poker High Stakes vor Ort ausgetragen. Neben Poker werden allerdings auch Spiele wie das chinesische Keno in Asien angeboten. Hierbei können die Spieler zahlen Tippen, die sie aus insgesamt 20 gezogenen Zahlen auswählen. Ein weiteres beliebtes Spiel vor Ort ist das Würfelspiel Sic Bo. Hierbei werden Wetten auf die Gesamtsumme von insgesamt drei Würfeln abgeschlossen.

Große Bekanntheit hat außerdem das Spiel Mah-Jongg, bei welchem die Spielsteine auf der Hand durch Ziehen und ablegen optimiert werden müssen. Ziel des Spiels ist es ein komplettes Spielbild aus den Steinen zu formen. Der asiatische Raum dehnt sich weiterhin aus und nicht nur die Einwohner selbst, sondern auch Besucher und Touristen freuen sich zunehmend an den Glücksspielangeboten.

In Japan allerdings ist das Glücksspiel weiterhin verboten. Vielleicht ist genau das der Grund, warum gerade die Japaner verrückt nach den unterschiedlichen Glücksspielangeboten sind. Vor Ort gibt es unzählige illegale Spielhallen, in denen die Japaner dem Glücksspiel nachgehen können. Der Regierung ist dieses Problem bekannt und daher wird bereits über eine Regulierung des Glücksspielmarkts vor Ort nachgedacht.

Die beliebtesten Spiele in Japan sind die Spielautomaten Pachinko und Pachislo. Die Spiele sind eine Mischung aus herkömmlichen Slots und dem bekannten Spiel Flipper. In Japan existieren unzählige von Spielhallen, in denen vorrangig diese Automaten vorzufinden sind. Die beiden Spiele sind jedoch keine Echtgeldspiele, sondern dienen dem reinen Vergnügen. Aus diesem Grund sind die Spielautomaten in Japan legal. Zu gewinnen gibt es bei diesen Spielen lediglich Sachpreise.

Doch nicht nur Asien kann ein großes Wachstum im Bereich des Glücksspiels verzeichnen, auch in Südamerika steigen die Wachstumsraten stetig an. Die Spielauswahl in Südamerika setzt sich aus ähnlichen Spielen zusammen wie hier in Deutschland. Das beliebteste Spiel in Südamerika ist allerdings Bingo, was eine besondere überraschung ist. Begründet wird die Beliebtheit damit, dass Bingo ein Spiel ist, welches sowohl von Männern als auch Frauen gespielt werden kann und bei dem unterschiedliche Altersgruppen jede Menge Spaß haben können.

Das Zweitbeliebteste Spiel ist Poker in Südamerika. Dieses wird hier vorrangig von Männern gespielt. Auch Roulette, Black Jack und Baccarat erfreuen sich vor Ort großer Beliebtheit. Die einzelnen Länder in Südamerika sind in Sachen Glücksspiel bereits auf dem Vormarsch. Früher galt Argentinien vor Ort als Glücksspielmetropole, jedoch sind andere Länder bereits nachgezogen oder befinden sich derzeit noch mitten in dieser Entwicklung. Es werden und wurden unzählige Spielhallen eröffnet und die Regulierungen vor Ort den Umständen angepasst. Verboten ist das Glücksspiel jedoch in manchen Ländern immer noch. Hierzu zählen Brasilien, Bolivien und Paraguay.

Sowohl in Südamerika als auch in Asien sind die Wachstumsraten deutlich in die Höhe geschossen und die Märkte haben sich in der Vergangenheit immer weiter entwickelt. Es hat sich bereits heraus kristallisiert, dass Unternehmer und Experten in beiden Märkten großes Potential sehen und es wird voraus gesagt, dass in naher Zukunft noch weitere große Entwicklungen im Bereich Glücksspiel vor Ort stattfinden werden.