Sperr-Aktion in Russland

Sperr-Aktion in Russland

Genau aus diesem Grund wurde erst kürzlich eine umfassende Sperr-Aktion durchgeführt, bei der das Online-Glücksspiel durch Sperrungen aus dem Internet für Russland verbannt werden sollte. In einer Art Zensur ist es den russischen Bürgern nun nicht mehr möglich, einige der vor Ort angebotenen Webseiten zu besuchen. Die zuständige Behörde ist mit den Sperrungen nach Anbieter vorgegangen. Doch mit dieser Sperr-Aktion ist es das noch nicht gewesen, denn es sind weitere Aktionen geplant, die das online Glücksspiel langfristig aus Russland verbannen sollen.

Der Sperr-Wahn in Russland hat bereits im Februar seinen Anfang genommen. Anfänglich waren es nicht Glücksspielseiten, die von Seiten der Regierung gesperrt werden sollten, sondern vor allem Seiten die für die Bewohner des Landes in irgendeiner Weise eine Gefahr darstellen könnten. Zu diesen gesperrten Seiten zählten eben solche, die Gefahren wie Kinderpornografie, Suizid-Gruppierungen und den leichten Zugang zu Drogen vereinfachten. Wo anfänglich noch einzelne Seiten gesperrt wurden ist heute eine richtige Sperr-Wut in Russland ausgebrochen. Insgesamt wurden zum Beispiel bereits 75 Glücksspiel-Websites gesperrt.

Ein Gesetz zu diesem Zensurverfahren wurde bereits im November des letzten Jahres festgelegt. Somit sind die Sperr-Aktionen in Russland vollkommen legal. Es ist bereits auch ein Erfolg zu vermerken, so sehen es die Zuständigen. Gegner hingegen befürchten einen zu starken Eingriff in die Persönlichkeitsrechte.

Drogenseiten zu sperren sei noch nachvollziehbar, so die Gegner, denn es sollte den Süchtigen erschwert werden, an Produkte zu gelangen, die die Sucht unterstützen. Dennoch sei die Sperrung so vieler Glücksspielseiten ein enormer Eingriff, vor allem weil die Betreiber unter den Sperrungen und somit eben unter den Verlusten zu leiden hätten und ganze Existenzen in Gefahr seien.

Mr. Green auf der Überholspur

Das Magazin "Internetworld" hat nun, nach überlegungen und Beratschlagungen, die "beste Glücksspielseite des Jahres" auserkoren. Die Wahl ist wieder einmal auf den schwedischen Anbieter Mr. Green gefallen.

Die Webseite hat einen gewissen Berühmtheitsgrad erlangt und ist zudem durch verschiedene Highlights und Aktionen bei Glücksspielfans bekannt und beliebt geworden. Bereits die letzten drei Jahre lang konnte die Webseite sich mit dem Titel "beste Glücksspielseite des Jahres" schmücken.

Bewertet wird bei dieser Auszeichnung die Webseite an sich, die Benutzerfreundlichkeit und die Transparenz. Unternehmenssprecher gaben danach an, dass das Unternehmen sich besonders geehrt fühle erneut ausgewählt worden zu sein und dass dies für die Geschäftsführung eine besondere Bestätigung sei, dass man sich auf dem richtigen Weg befinde.

In Schweden ist es einmal im Jahr zur Gewohnheit des Internetworld Magazins geworden, diese Auszeichnung zu vergeben und dies seit dem Jahr 1997. Der diesjährige Sieger ist wie die letzten drei Jahre auch Mr. Green aus Stockholm. Neben der erst kürzlich abgeschlossenen Generalüberholung der Webseite, ist das Unternehmen deshalb so beliebt, weil immer sowohl für die neuste und modernste Technologie gesorgt ist als auch für ein ständig erweitertes Angebot, welches die Kunden besonders zufrieden macht.

Es wird fortlaufend an der Webseite gearbeitet, das Angebot erweitert und die Benutzerfreundlichkeit verbessert, alles im Sinne der Kundschaft. Vorbilder seien unter Anderem bekannte Seiten wie Zynga und Dice, so das Unternehmen selber.

Das Unternehmen hat neben dieser erneuten Auszeichnung in Schweden noch einen weiteren Erfolg zu verzeichnen: das Online Casino steht auch auf der EGR Power Liste der bedeutendsten und erfolgreichsten Glücksspielunternehmen der ganzen Welt. Das Unternehmen scheint sich auf dem Durchmarsch zu befinden und mit immer neuen Ideen überzeugt es sowohl die Experten als auch die Kundschaft.

Eine Besonderheit der Unternehmenswebseite ist es außerdem, dass Angebote von vier verschiedenen Softwareanbietern auf Mr. Green zur Verfügung gestellt werden. Zu den Softwareanbietern zählen Nyx Interactive, Net Entertainment, IGT und BetSoft Gaming. Dies zeigt, was für eine umfassende Auswahl die Spieler auf der Webseite des Online Casinos erwartet und dass das Unternehmen mit großen Schritten in Richtung Zukunft läuft.

Neben den besonderen Highlights, der großen Spielauswahl und der Kundenfreundlichkeit wird von Seiten Mr. Greens besonders auch auf die Suchtprävention Wert gelegt. Der Schutz und die Sicherheit der Spieler seien dem Unternehmen besonders wichtig. Die Spieler können sich beispielsweise vor dem Spielen ein Limit festlegen, wie viel Geld sie maximal zum Spielen zur Verfügung haben, um so die Suchtgefahr und die Gefahr eines hohen Geldverlustes verringern zu können.

Sowohl die Kunden als auch Experten dürfen gespannt sein, was sich das Unternehmen als nächstes einfallen lässt und mit welchen Sonderfunktionen, Aktionen und Boni die Unternehmer die Glücksspieler in Zukunft begeistern werden.

Washington DC will eigene Glücksspielseite einführen

Wenn die Bewohner von Washington hofften, eine individuelle Interseite für Online Glücksspiel zum bekommen, dann wurden sie enttäuscht.

Vor Kurzem machte der Bezirk öffentlich, dass man eine individuelle Seite für das virtuelle Glücksspiel etablieren will. Doch das Vorhaben wurde nicht in die Tat umgesetzt und es wird wohl noch etwas Zeit ins Land gehen, bis der "District of Columbia" dahingehend im Netz zu finden ist.

Im Herbst dieses Jahres wollte man das Glücksspiel hier rechtmäßig gemacht und geregelt haben. Doch nun weiß niemand, wann dieser Plan realisiert wird. Man hatte auch vor, so etwas wie ein Online Casino zu etablieren, auch hier ist der genaue Zeitpunkt unbekannt.

Im Sachen Glücksspiel hörte man nichts mehr von dem Bezirk und es stellt sich die Frage, wieso das so ist. Das virtuelle Glücksspiel hat hier zwar im Moment keine guten Karten. Aber die Befürworter des geplanten Online Casinos sind optimistisch, dass es in die Tat umgesetzt werden wird.

Ein Mitarbeiter der Bezirkslotterie sagte, dass die zeitlichen Verschiebungen ein größeres Zeitfenster zum Planen schaffen. Nur so kann man eine geschützte Spielatmosphäre im Hinblick auf das Online Glücksspiel für die Bewohner auf die Beine stellen.

Diejenigen, die dieses Vorhaben gar nicht gutheißen, wollen ein neues Gesetz durchbringen, dass die Inbetriebnahme der Internetseite untersagt. In den kommenden Monaten wird es um die Legalität dieser Seite gehen.

Das Ergebnis dieser Auseinandersetzungen ist für das Bestehen der individuellen Seite maßgebend.