Das Ende für die österreichische Glücksspiellösung

Das Ende für die österreichische Glücksspiellösung

Hierzu erfolgte im Vorfeld ein Zusammenschluss mit der tschechischen Sazka Group, Europas größtem Lotteriebetreiber. Die Lösung hatte sich seit Jahren bereits abgezeichnet und wäre diese umgesetzt worden, so hätte in Österreich eine Glücksspielgruppe internationalen Formats entstehen können. Dies ist jedoch nicht eingetroffen, weil die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) sich nicht mit dem Novomatic Konzern auf entsprechende Auflagen einigen konnte.

Wettbewerb im Glücksspielbereich kein Ziel

Zwar bringen auf der einen Seite, gerade die großen Anbieter des Glücksspielbereichs viel Geld in die Kassen der Städte und Länder, gleichzeitig soll jedoch in der Glücksspielbranche kein Wettbewerb forciert werden. Das Finanzministerium hat dies in einer Stellungnahme erst kürzlich deutlich gemacht. Gleichzeitig würde das forcierten des Wettbewerbs vor allem eine Gefahr für die Spieler darstellen, denn dies würde gleichzeitig die Gefahr der Spielsucht mit sich bringen.

Dies wiederum würde gegen das Glücksspielgesetz des Landes sprechen. Umso erstaunlicher ist es, dass der hinzugezogene Gutachter im Fall von Novomatics geplanten Einstieg bei den Casinos Austria, ablehnend gegenüber des Deals sprach, weil der Wettbewerb nicht genug gefördert würde. Mit dieser Aussage wiedersprach der Gutachter eindeutig der Einstellung des Finanzministeriums. So kam es letztendlich zu keiner Einigung mit Novomatic und Experten zu Folge sei es auch unwahrscheinlich, dass eine Berufung durchgesetzt werden könnte.

Zukunftsprognosen

Nachdem der Deal also geplatzt ist, dürften sich alle gleichermaßen die Frage stellen, wie die Zukunft in Österreich in Bezug auf das Glücksspiel aussehen wird. Es gibt bereits zahlreiche Vermutungen, doch bisher wurde nichts bestätigt. Dafür dürfte es weiterhin spannend bleiben, wenn es um den österreichischen Glücksspielmarkt geht.

Online Erfolg für Novoline

Online Erfolg für Novoline

Doch längst sind die Slots nicht mehr nur in Spielhallen beliebt. Novoline hat den Trend mitgemacht und bietet viele der Slotklassiker heute auch in Online Casinos an. Da das Online Glücksspiel weiterhin boomt hat der Anbieter hier auf den richtigen Trend gesetzt und generiert mit dem Angebot Milliarden Euro.

Die innovativen Spielautomaten von Novoline stammen aus dem Hause Novomatic. Novomatic ist eines der führenden Glücksspielunternehmen aus Österreich. Die Novoline-Spielreihe ist aus mehreren Gründen vor allem auch Online so erfolgreich:

– Höchstmaß an Qualität

– erstklassiges Spielerlebnis

– Zuverlässigkeit

– individuelles Design

– kontinuierlich neue Online-Spiele

– teilweise enorm hohe Auszahlungsquoten

Nicht nur bei den Spielern sind die Games der Novoline-Reihe so beliebt, auch für die Online Casino Betreiber gehören Slots wie "Book of Ra" in jedem Fall zum Angebot dazu. In vielen Online Casinos gibt es für die Spieler die Möglichkeit, die Slots erst einmal ohne Echtgeldeinsatz auszuprobieren. Auf diese Weise können auch unerfahrene Online Gamer das Spiel testen, bevor sie sich in entsprechenden Casinos anmelden und gegen Echtgeld zocken. Bonusangebote und Freispiele stellen für die Spieler in den Online Casinos eine zusätzliche Verlockung dar.

Novoline – wichtigster Partner von Online Casinos

Der Anbieter Novoline ist heute aus der virtuellen Casinowelt nicht mehr wegzudenken. Erst seit 2011 sind Spiele des Anbieters auch Online vertreten. Über 100 Spielautomaten werden heute von Novoline Online angeboten und können von den Spielern am heimischen Rechner, mit dem Tablet oder dem Smartphone gezockt werden. Viele Spiele sind direkt über den Browser verfügbar oder können am Rechner heruntergeladen werden. Neben den Slotmaschinen werden von Novoline auch klassische Glücksspiele wie Poker und Bingo Online angeboten. Damit stellt der Entwickler ein facettenreiches Angebot zur Verfügung und trifft fast jeden Geschmack.

Freizeitturnier der Bally Wulff Stiftung

Freizeitturnier der Bally Wulff Stiftung

Das Finale der EM ist ein guter Anlass um das eigene Können zu testen und hierzu werden Kinder und Jugendliche auf das Gelände des Glücksspielunternehmens geladen, um ihr Können beim Tischfußball unter Beweis zu stellen.

Das Turnier des Berliner Glücksspielunternehmens wurde am 08. Juli 2016 in Berlin Neukölln ausgetragen. Für die Vorbereitung der kleinen Turnierhelden spendete Bally Wulff bereits zum Jahresbeginn einige Tischkicker an verschiedene Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Dies passiert nun bereits seit Jahren und das Tischfußballturnier ist jeweils der Höhepunkt dieser Aktion.

Mit entsprechenden Ideen, Spenden und den Spielgeräten sorgt die Bally Wulff Stiftung dafür, dass die Kinder und Jugendlichen verschiedener sozialer Einrichtungen in Berlin mehr Bewegung bekommen. Bei den Turnieren auf dem Firmengelände des Unternehmens stehen daher neben Bewegung auch noch Spielspaß und Teamgeist im Vordergrund. Das spielerische Miteinander und Zusammenarbeiten bietet den Kindern und Jugendlichen eine Beschäftigung und sorgt für einen tollen Lerneffekt.

Teamgeist und soziales Miteinander

Die Kinder konnten sich auch bei dem diesjährigen Turnier wieder einmal so richtig austoben. Neben der Hauptattraktion, dem Tischfußball, sorgte Bally Wulff auf dem Firmengelände für weitere Highlights. Hierzu gehörten:

• eine Torwand

• der beliebte Speed-Kicker

• ein XXL-Kicker

Qualifizierte Zusatzausbildung bei der Gauselmann Gruppe

Qualifizierte Zusatzausbildung bei der Gauselmann Gruppe

Für Auszubildende innerhalb der kaufmännischen Branche bietet die Gauselmann Gruppe die Möglichkeit einer qualifizierten Zusatzqualifikation im Bereich der Automatenwirtschaft an. Voraussetzung ist lediglich, dass während der Ausbildung, neben Berufsschule und innerbetrieblichen Projekten, ausreichend Zeit für die Zusatzausbildung bleibt. In diesem Jahr gab es insgesamt 13 glückliche Absolventen, die die Zusatzausbildung mit Erfolg bestanden haben.

Die Möglichkeiten, die durch das familiengeführte Glücksspielunternehmen geboten werden, bieten den Auszubildenden in einem internen Fortbildungsprogramm die Chance, sich branchenspezifisch weiterzubilden. Diese Chance wurde in den vergangenen Jahren bereits genutzt, sodass in diesem Jahr einige Absolventen das Bestehen der Zusatzausbildung feiern können. Das Programm wird bereits seit dem Jahr 2010 von Seiten der Gauselmann Gruppe angeboten.

Folgendes beinhaltet diese Zusatzausbildung für die Teilnehmer:

– Möglichkeit für kaufmännische Auszubildende sich Spezialwissen und besondere Fertigkeiten für die Tätigkeit in der Automatenwirtschaft nebenberuflich anzueignen

– drei Theorie-Module und ein Praxis-Modul während der Ausbildung

– Zusatzausbildung wird neben der Berufsschule durchgeführt

– insgesamt Dauert die Zusatzqualifikation Automatenwirtschaft drei Jahre

– jedes Modul wird mit einer fachbezogenen Klausur abgeschlossen

Die Zusatzqualifikation Automatenwirtschaft wird bei Bestehen mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Die Gauselmann Gruppe ist überzeugt davon, dass Zusatzqualifikationen dieser Art den jungen Menschen dabei helfen können, sich beruflich weiterzuentwickeln.

Im Vorstellungsgespräch bei der Gauselmann Gruppe

Im Vorstellungsgespräch bei der Gauselmann Gruppe

Zuerst kommt die Bewerbung und dann folgt das Vorstellungsgespräch, auf welches die Jugendlichen sich entsprechend vorbereiten können und müssen. Das Glücksspielunternehmen Gauselmann aus Espelkamp bietet den Schülern und Schülerinnen hier entsprechende, professionelle Unterstützung an.

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Die Gauselmann Gruppe bietet für junge Menschen entsprechende Workshops an, um diese auf die Bewerbungsprozedur oder auch das Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Mit entsprechenden, professionellen Tipps und Tricks von Angestellten aus einem erfahrenen Glücksspielunternehmen, können die Schüler und Schülerinnen ihre Chancen auf ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch verbessern. Der nächste Workshop findet bereits am 15. Juni 2016 statt. Hier sollen für die Schüler und Schülerinnen folgende Fragen geklärt werden:

– Welche Antworten passen zu welchen Fragen?

– Wie hinterlasse ich einen professionellen Eindruck?

– Wie kann ich in einem solchen Gespräch authentisch bleiben?

– Welche Situationen und Fragen können auf mich zukommen?

Mit entsprechenden Rollenspielen nach dem theoretischen Teil haben die Teilnehmer des Workshops die Gelegenheit, direkt vor Ort zu üben und sich so optimal vorzubereiten. Der Workshop soll 90 Minuten lang stattfinden und wird direkt im Personalgebäude der Gauselmann AG in Espelkamp durchgeführt.

Seite 1 von 1812345...10...Letzte »