Geschwächter Glücksspielboom in Macau – Anleger profitieren

Geschwächter Glücksspielboom in Macau – Anleger profitieren

Für Macau wird nun eine Wende erwartet. Das Glücksspielmekka in der Nähe von China, wo die chinesischen Glücksspielfans in den vergangenen Jahren die Möglichkeit erhielten, legal dem Glücksspiel nachzugehen, scheint an Beliebtheit zu verlieren und Experten gehen davon aus, dass nun bald eine Wende eintreffen wird. Erst zu Beginn des Jahres wurde der geringste Umsatzanstieg seit mehr als einem Jahr verbucht.

Die Erwartungen wurden nicht erfüllt und die Umsätze fielen weit geringer aus, als von den Experten im Vorfeld erwartet wurde. Mit dieser Tatsache befinden sich die Casino-Aktien von Macau auf dem Abwärtstrend. Nun sind die Erwartungen weit geringer und Experten rechnen damit, dass auch in der zweiten Jahreshälfte ein geringeres Wachstum verbucht werden wird. Als Grund für das geringere Wachstum werden die fehlenden Kapazitäten angegeben, die dazu führen, dass keine zusätzlichen Besucher nach Macau gelockt werden können.

Auch am Aktienmarkt ist die Veränderung deutlich zu spüren. Für die Anleger bietet die Marktveränderung neue Möglichkeiten und durch das Produkt am Markt, werden die chinesischen Casino-Aktien nun investierbar. Mit dem Produkt sind die Anleger bis zu 40 Prozent gegenüber den steigenden Kursen der Basiswerte abgesichert. Damit ist den Anlegern eine garantierte Auszahlung gewiss. Wie sich die Marktveränderung Macaus in Zukunft auf die Aktien auswirken wird, bleibt abzuwarten.