Glücksspieltrends in Japan

Glücksspieltrends in Japan

Etwa 16 Millionen Japaner gehen regelmäßig in Spielhallen, um dem in Japan besonders beliebten Glücksspiel nachzugehen. ähnlich wie in Spielhallen hierzulande ziehen auch in Japan vor allem die blinkenden Lichter die Spieler in die entsprechenden Etablissements.

Pachinko – ein einfaches Spiel mit Suchtfaktor

Das beliebte, japanische Glücksspiel Pachinko funktioniert nach einem einfachen Prinzip. Die Spieler kaufen sich in der Spielhalle Silberkugeln, die als Einsatz für Pachinko genutzt werden können. Mit Hilfe eines Hebels an dem Spielgerät haben die Spieler die Möglichkeit, die Silberkugeln zu steuern. Es kann beeinflusst werden, wie schnell die Kugeln auf das Spielfeld geschossen werden. Gewinnen können die Spieler, wenn eine der Kugeln in eines der Speziallöcher gelangt.

Die Wahrscheinlichkeit ist nicht besonders hoch, da die meisten der Kugeln Nieten sind. Wenn jedoch das Glück mitspielt, dann sind auch die Speziallöcher zu treffen. Pro getroffenem Spezialloch bekommen die Spieler zusätzliche Silberkugeln als Gewinn ausgeschüttet. Das Spielfeld erinnert an ein Labyrinth, welches während des Spiels seine Form verändern kann, womit dem Spieler für einen kurzen Zeitraum eine zusätzliche Gewinnchance eingeräumt wird.

Das Spielen um Geld ist in den Spielhallen Japans nicht gestattet. Dennoch sind viele Japaner gerne in Spielhallen unterwegs, denn statt Geldgewinnen locken Sachpreise die Spieler an die Pachinko-Automaten. Ein Sachpreis darf den maximalen Geldwert in Höhe von umgerechnet 72 Euro nicht überschreiten, dies ist so festgelegt. Für die Pachinko-Hallen stellen große Casinos eine immer stärker werdende Konkurrenz dar.

Genau aus diesem Grund überlegen sich die Betreiber immer mehr Möglichkeiten, die Gäste in die Pachinko-Hallen zu locken. Maskottchen zum Beispiel halten sich gerne vor den entsprechenden Etablissements auf, um die Spieler in die Pachinko-Läden einzuladen. Die Angestellten in den Spielhallen werden sehr gut geschult und ein gepflegtes äußeres sowie ein seriöses Auftreten gelten hier als Voraussetzung für die Arbeit in der Spielhalle.