Investoren planen Mega-Casino-Resort auf den Philippinen

Investoren planen Mega-Casino-Resort auf den Philippinen

Scheinbar wird der Wandel jedoch nicht von allen angenommen, denn aktuell ist die Rede davon, dass auf den Philippinen ein neues Glücksspielmekka aufgezogen werden soll, als Ersatz für Macau? Die Junket Betreiber aus Macau schauen sich scheinbar nach neuen Möglichkeiten um, so beschloss einer der Betreiber nun gemeinsam mit einem amerikanischen Unternehmen auf den Philippinen zwei neue Casino- und Hotel-Resorts aufzubauen.

Doch nicht nur die Junket-Betreiber schauen sich nach neuen Möglichkeiten um, sondern vor allem die schwerreichen Spieler, die sonst ihr Glück in Macau versuchten, brauchen dringend eine Alternative. Bisher stellt Manila für die VIP-Spieler eine gute Alternative dar. Mit dem Plan ein neues Glücksspielzentrum auf den Philippinen zu errichten, bekommt jedoch sogar die Hauptstadt vor Ort Konkurrenz. Geplant werden die neuen Resorts von der Sino-American Gaming Investment Group in Zusammenarbeit mit der VIP Gaming-Promoter Macau Resources Group.

Grünes Licht für neues Glücksspielzentrum?

Die Pläne der Investoren stehen bereits. Es wurde bereits entschieden, dass im Falle einer Genehmigung zwei Resorts geschaffen werden sollen, eins auf der Insel Cebu und eins auf der Insel Napayawan. Die Investoren seien bereits mit der Marriott Hotelgruppe im Gespräch. Die Bauarbeiten wurden jedoch noch nicht begonnen, denn erst muss die Regulierungsbehörde PAGCOR grünes Licht für das Vorhaben geben.