Durchbruch gegen das illegale Glücksspiel

Durchbruch gegen das illegale Glücksspiel

Zuletzt hatte die Polizei in Friedlingen Erfolg, hier wurde eine Kontrolle einer Gaststätte durchgeführt, bei der der Betreiber unter Verdacht stand illegales Glücksspiel und Geldwäsche zu betreiben.

Bei Fällen wie diesem können die Behörden zwar Erfolge verbuchen, aber dennoch entwickelt sich das illegale Glücksspiel in Deutschland immer weiter. Das Online Glücksspiel und Sportwetten sind in Deutschland sehr beliebt und der Boom hält weiterhin an, die Regulierung ist jedoch undurchsichtig und daher agieren viele Betreiber in einer Grauzone oder sogar auf dem Schwarzmarkt.

Razzien sind eine Methode, die von den Behörden genutzt werden, um gegen das illegale Glücksspiel vorzugehen. Oftmals können die Polizisten und die Staatsanwaltschaft hierbei auch Erfolge verbuchen, in vielen Fällen öffnen entsprechende Etablissements jedoch einige Tage später wieder. Die Betreiber, die illegale Wetten anbieten oder Automaten aufgestellt haben, machen mit dem illegalen Glücksspiel ein großes Geschäft, ohne dabei Steuern zu zahlen. Die Betreiber nehmen dafür das Risiko in Kauf, hierbei geschnappt zu werden und gegebenfalls sogar hohe Strafen zahlen zu müssen.

Das illegale Glücksspiel floriert

Wie ist das überhaupt möglich in einem Land mit Gesetzen für jeden Bereich, dass das illegale Glücksspiel so enorm boomt. Für Europa gelten eigentlich in Bezug auf das Online Glücksspiel einheitliche Regelungen. Demnach ist es nach den europäischen Richtlinien legal Online-Casinos zu betreiben. Eine Lizenz, die in einem Staat der Europäischen Union vergeben wurde, ist uneingeschränkt und ohne Ausnahme in allen anderen EU-Ländern gültig. Eigentlich müsste Deutschland sich nach den europäischen Regelungen richten, jedoch weigert sich das Land das nationale Recht umzusetzen.

Nach dem Glücksspielstaatsvertrag ist nach dem letzten Stand Online Glücksspiel weiterhin verboten und es sollten Lizenzen für private Sportwettenanbieter vergeben werden. Die Regelung ist leider gescheitert, aber es gibt trotzdem Sportwettenanbieter in Deutschland, die über eine Lizenz in Schleswig-Holstein verfügen, denn das nordische Bundesland hatte eine Sonderregelung eingeführt. Viele Beteiligte wünschen sich eine Liberalisierung in Deutschland, allerdings scheint diese noch sehr weit entfernt zu sein.

Mit Razzien ins neue Jahr

Mit Razzien ins neue Jahr

Die Razzien am Neujahrstag wurden gleich in mehreren Provinzen des Landes durchgeführt. Zahlreiche illegale Glücksspielanbieter wurden durch die Polizei in Sibi und Sarawak hochgenommen. Bei der Aktion konnten neben den Festnahmen von insgesamt 48 Verdächtigen, worunter sich sowohl Auftraggeber als auch Angestellte befanden, zusätzlich insgesamt über 300 Computer sichergestellt werden.

Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei der groß angelegten Aktion wohl um die bisher größte durchgeführte Aktion im Kampf gegen das illegale Glücksspiel. Der Polizeipräsident selber machte deutlich, dass damit für das Jahr 2014 erst der Anfang gemacht wurde und dass die Behörden vorhaben auch in 2014 weiterhin streng gegen das illegale Glücksspiel vorzugehen.

Das Online Glücksspiel in Malaysia ist prinzipiell verboten. Es gibt Glücksspiele, wie zum Beispiel Lotto und Pferdewetten, die in Malaysia legal angeboten werden, der Rest wird jedoch strafverfolgt. In diesem Jahr sollen weitere Aktionen folgen, mit denen gegen das illegale Glücksspielangebot in Malaysia vorgegangen werden soll. Meist sind es Glücksspielanbieter mit Lizenzen im Ausland, die den Spielern ihr Angebot vor Ort präsentieren. Geplant ist es nun jedoch auch mit Internetanbietern und Stromversorgern zusammen zu arbeiten, um maßgeblich gegen die illegalen Angebote im eigenen Land vorzugehen.