Illegaler Wettring – Razzien in Singapur

Illegaler Wettring – Razzien in Singapur

Ein illegaler Wettring in Singapur beschäftigte die Behörden in Singapur bereits seit einiger Zeit. Am Sonntag und am Montag wurden von Seiten der Polizei Razzien durchgeführt, bei denen der gesamte illegale Wettring hochgenommen werden konnten.

Bei den Razzien konnten insgesamt 18 Personen festgenommen werden, die an den illegalen Wettgeschäften beteiligt waren. Insgesamt 16 Frauen und zwei Männern wird die Beteiligung an den illegalen Wettaktivitäten vorgeworfen, welcher Nationalität die in Gewahrsam genommenen Beteiligten angehören, wurde von Seiten der Behörden bisher nicht bekanntgegeben.

Vorgeworfen wird den Beteiligten die Annahme von illegalen Wetten, die einen Wert von umgerechnet etwa 4,6 millionen Euro besitzen. Bei den Razzien konnten rund 800.000 Euro in nationaler Währung sichergestellt werden. Computer für die Wettgeschäfte, Mobiltelefone und verschiedene Dokumente mit Hinweisen auf die illegale Tätigkeit konnten von der Polizei direkt vor Ort beschlagnahmt werden.

Internationaler Wettbetrug ist in Singapur ein ständiges Thema, wodurch der jetzige Schlag gegen den illegalen Wettring für die Behörden vor Ort ein besonderer Erfolg war. Im Falle einer Verurteilung müssen die festgenommenen Personen sich auf hohe Geldstrafen einstellen und zum Teil sogar auf Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren.