Ende mit Schrecken- Betrügereien im Casino haben endlich ein Ende

Endlich konnte man im Kasino von Lugano aufatmen, denn die Polizei nahm eine Gruppe von Männern, zu denen auch etliche Angestellte des Casinos gehörten, fest. Diese Leute haben sich unehrlich erworbene Gewinnsummen von umgerechnet 345.000 Euro ergaunert. Der Boss dieser Bande ist italienischer Staatsbürger und kommt aus dem schweizerischen Tessin.

Es wird angenommen, dass er mit einer kriminellen Organisation aus dem Norden Italien gemeinsame Sache machte, um noch in weitere Casinos einzudringen und diese im Laufe der Zeit massiv zu schwächen. In den vergangenen Monaten wurden sieben mutmaßliche Verdächtige, die in Verbindung mit dem Betrug in Lugano stehen sollen, festgenommen.

Die Nachforschungen festigen die Vermutung, dass die grauen Eminenzen dieses Vorhabens in Italien ansässig waren. Nach den Aussagen der Staatsanwaltschaft, ließ der Boss der Gaunerbande nichts unversucht, um die Angestellten zu Mittätern zu machen. Darunter befanden sich Mitarbeiter, die mit dem Auffüllen der Automaten betraut waren und sogar ein Croupier für das Roulettespiel.

Doch die Bande machte auch Fehler, denn ihre kriminellen Aktivitäten konnten mit Hilfe von Unterlagen, die das Casino zur Verfügung gestellt hatte, komplett aufgedeckt werden. Wo das gestohlene Geld versteckt ist, ist noch unklar.

Der Fall in Lugano ist der sechste dieser Art, bei der Casinomitarbeiter involviert waren. Leider verleitet das Auffüllen der Spielautomaten des öfteren dazu, Geld zu entwenden. Nun soll überlegt werden, wie man diesen Schwachstellen entgegenwirken kann.

Das nachhaltige Glückspiel macht in deutschen Casinos Schule

Es erstaunt nicht, dass das Glücksspiel immer wieder Anlass zu heftigen Kontroversen bietet. Deswegen haben die Betreiber sich etwas einfallen lassen um ihre Image aufzupolieren und ihrer großen sozialen Verantwortung gerecht zu werden.

Als Vorbild dienen die klassischen Spielhallen, die das Konzept des nachhaltigen Glücksspiels entwickelt haben. Den Anfang machte die australische Wettfirma TabCorp: sie setzt auf ein dauerhaftes und ein verantwortungsbewusstes Selbstbild, ihre Prioritäten sind der Umweltschutz, die Bemühungen das Bewusstsein für ein verantwortungsbewusstes Spielen zu schärfen und das gesellschaftliche Engagement.

Dieses Handeln ist sehr populär und findet auch bei anderen Webanbietern von Online-Casino-Spielen großen Zuspruch. Dies ist durch den indirekten Appell an die Anbieter begründet, sich diese Sache ebenfalls zu eigen zu machen. Programme die verantwortungsbewusste Glücksspiel zum Ziel haben, die Menschen zur Seite stehen, wenn sie drohen, spielsüchtig werden, können in ihrer Wichtigkeit nicht unterschätzt werden. Dieses Vorhaben macht allmählich Schule und findet immer mehr Anhänger.

Von den Anbietern wird auch gefordert, dass sie sich im Umweltschutz engagieren, die so genannte grüne Industrie verbreitet sich dank der Informationsflut des Internets immer schneller und etabliert sich rasch. Doch dies ist noch lange nicht perfekt und es gibt noch viele Baustellen und Schwachstellen, die ausgebessert werden müssen.

Die virtuellen Casinos beteiligen sich immer öfter am Schutz für die Umwelt und pflanzen für jeden neu dazugekommenen Spieler ein Bäumchen, das ist zwar nicht die Welt, zeigt jedoch, dass die Tendenz zu nachhaltigen Glückspiels nicht mehr zu übersehen ist.

Suchmaschinen positiv für Online Casinos

Die Werbung für Online Casinos wird durch die verschiedenen Regelungen der Staaten starkt beschränkt. Die Verbindung der beiden Suchmaschinen Yahoo und Bing erweitern nun den Wirkunkskreis der Online Casinos.

Verschiedene Suchmaschinen sind natürlich das beste Werbemittle für online Casinos. In den vergangenen Jahren konnten sich Online Casinos dank der verschiedenen Suchmaschinen enorm entwickeln. Die Werbung für Online Casinos werden jedoch durch PPC Suchmachineen und anderer Websites eingeschränkt. Online Casinos werden bei Suchmaschinen allerdings als natürliche Suchergebnisse angezeigt, in sofern schränken die Suchmaschinen die Besucher, die Casino Webseiten suchen nicht ein.

Die USA und die amerikanische Geimenschaft haben nun einer Verbindung der Suchmaschinen von Bing und Yahoo zugestimmt. Yahoo wird künftig also von Bing unterstützt, Ziel ist es nun dem Giganten Google Konkurrenz zu machen. Den Marktanteil von über 65 Prozent wird die Zusammenarbeit von Yahoo und Bing Goolge jedoch nicht streitig amchen. Ihr Anteil des Suchmarkts wird wohl 35 Prozent ausmachen.

Wer online das beste Online Casino sucht, tut das gewöhnliche über eine Suchamchine. Die natürlichen Suchergebnisse der Suchmaschinen liefern gewöhnlich den Spielern eine bessere Auswahl an Informationen über Online Casinos als jegliche andere Werbeform. Zu gezielten Ergebnissen für relevante Online Casinos wird die Verbindung von Yahoo und Bing führen. Die Benutzer können sich leicht ein Bild machen, welches Casino ihren Bedürfnissen entspricht. Natürlich muss der sprachliche Inhalte der Casino Seiten den Suchbegriffen der Suchmaschinen entsprechend und Qualität und Design sollten am Ende für sich sprechen.

Macau schreibt weiteren Umsatzrekord

Die Casinos in Macau konnten laut der Nachrichtenagentur Lusa im Januar einen neuen Umsatzrekord verzeichnen. Umgerechnet nahmen die Casinos der ehemaligen portugisischen Kolonie insgesamt mehr als 1,5 Milliarden Euro ein, damit erwirtschafteten sie gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 65 Prozent. Für die Betreiber der Casinos in Macau reagierte der Aktienmarkt mit üppigen Aufsschlägen.

Ein Plus von 5 Prozent konnte somit zum Beispiel die Aktie von SJM Holdings Ltd., die kontrollierte Spielbanken Firma vom Casino Kingpin Stanley Ho, verzeichnen. Mehrere Casinos werden von dieser Gruppe in Macau betrieben und somit kontrolliert sie mehr als 30 Prozent des dortigen Glcüksspielmarktes. Um 3,3 Prozent legte die Aktie von Hos Konkurrenten Sands China Ltd. zu. Sands China Ltd. Ist der zweitgrößste Casino Betreiber im chinesischen Las Vegas und hat 22 Prozent der Marktanteile inne. Auch Wynn Macau Ltd. konnte ein Plus von 2,2 Prozent schreiben.

"Wir sind uns sehr sicher, dass der Zuwachs nicht nur mit der verbesserten Wirtschaftlage zu tun hat", so ein Sprecher von SJM Holdings. "Die asiatische Bevölkerung entdeckt die Casino Kultur des Westens erst gerade für sich und sie passt hervorragend in die Spielkultur Chinas und der anderen Länder."

Roulette war in diesem Quartal ganz klar das Casino Spiel mit den meisten Zuwächsen. 40 mal öfter drehte sich das Rad in den Spielbanken der SJMHoldings als im Vorjahr. Das Roulette ist das perfekte Spiel für einen Chinesen", meinte der SJM Sprecher. "Es ist ein Glücksspiel mit hohen Gewinnmöglichkeiten, an dem der Spieler zwar seine Gewinnchancen beeinflussen, aber das Schicksal nicht ausklammern kann. Das ist für chinesische Spieler sehr wichtig. Spiele mit eine hohen Taktikanteil sind bei uns nicht so beliebt wie im Westen. Das Schicksal muss immer mitspielen. Deswegen haben wir hier im Vergleich auch nur eine sehr kleine Pokerszene."

Schon fast seit drei Jahren verdrängt Macau Las Vegas nun von der Spitze und zählt bei vielen Spielern schon als Glücksspielmetropole Nummer eins. Im Gegensatz zum schwer gebeutelten Las Vegas macht Macau nicht nur mehr Gewinn, mit dem Venecian beherbergt Macau auch noch das größte Casino weltweit.

Senkung der Spielbankenabgabe

Auf die Umsatzeinbrüche der Spielbanken reagierte nun das Land Schwerin und senkte die gesetzlichen Abgaben. Am Mittwoch wurde ein neues Spielbankengesetz im Landtag beschlossen, demnach müssen kleine Casinos mit Bruttospielerträgen von weniger als 500 000 Euro künftig nur noch 25 Prozent davon abführen. 30 Prozent werden bei Erträgen von bis zu zwei Millionen Euro fällig.

Bei Erträgen über zehn Millionen Euro müssen nach weiterer Staffelung 80 Prozent abgeführt werden. Anstatt der erwarteten 3 Millionen Euro hatte das Land im Vorjahr nur 2,1 Millionen Eruo durch die Kasinos eingenommen. Der Casino Zulauf wurde vorallem durch die Einschränkungen für Raucher geschmälert.