Illegales Glücksspiel auf dem Vormarsch

Illegales Glücksspiel auf dem Vormarsch

Nachteil hierbei jedoch ist, dass zum einen kaum Kontrollmöglichkeiten gegeben sind und der Spielerschutz somit nicht gewährleistet werden kann. Zum anderen kommen die Einnahmen beim illegalen Glücksspiel nur den Betreibern zu Gute, nicht jedoch der Allgemeinheit.

Beim staatlichen Lottoangebot gibt es Steuergelder, die für verschiedene Zwecke genutzt werden. So werden mit diesen Geldern Wohlfahrtspflege, Denkmalschutz, Kunst oder Sport finanziert. Bei den illegalen Angeboten fließen die Einnahmen einzig und allein in die Kassen der Betreiber, die Staatskassen bleiben an dieser Stelle leer. Die illegalen Anbieter jedoch werden nicht ausreichend verfolgt, so die Meinung vieler Experten. Als Grund hierfür wird oftmals angegeben, dass die in Deutschland illegalen Betreiber im Ausland über eine Lizenz verfügen und daher eine Verfolgung oder Verurteilung nicht möglich sei.

Schwierige Situation in Deutschland

Die aktuelle Situation wird nicht einfacher gemacht dadurch, dass eigentlich gesetzlich längst Lizenzen vergeben worden sein sollten, dies ist aber bisher noch nicht geschehen. Sportanbieter gehen Verträge mit den illegalen Glücksspielanbietern ein und lassen sich für ein wenig Werbung von diesen sponsorn. Die Illegalität scheint hier keine Rolle zu spielen. Die privaten Anbieter scheinen keine Probleme damit zu haben eben solche Sponsoringverträge einzugehen. Auch der Lotto-und Toto Block hätte hierzu die Möglichkeit, allerdings kann dieser das eigene Angebot nicht im Internet präsentieren, denn dies sei illegal und als staatlicher Anbieter wolle man sich nicht der Illegalität verschreiben.

Sinkende Umsatzzahlen im Casino haben Folgen für die Stadt

Sinkende Umsatzzahlen im Casino haben Folgen für die Stadt

Auch bei der Spielbank in Bremen trägt der Rückgang der Umsätze Folgen. Diese Folgen treffen unter Anderem die Stiftung "Wohnliche Stadt". Bisher ist ein Teil der Spielbankabgaben immer an die Stiftung gegangen, da diese Abgaben aber im Laufe der letzten Jahre immer weniger geworden sind, muss die Stiftung auch nun weniger mit weniger Geld rechnen, welches diese für die verschiedenen Projekte zur Verfügung hat.

Die Aufgaben der Stiftung sind umfassend. Durch diese werden unterschiedliche Kulturprojekte in Bremen und Bremerhaven unterstützt, ebenso investiert die Stiftung für gewöhnlich in den Bau und den Unterhalt von Sportanlagen sowie in die Verschönerung der Stadt. Die Gelder fehlen nun an den verschiedenen Stellen.

Gleichzeitig fordert der Betreiber die Spielbankenabgabe weiterhin zu senken, da die Spielbank diese nicht mehr tragen könne. Die Stadt plant nun, dieser Forderung erneut nachzugeben und der Spielbank Gelder zu erlassen. Damit die Stiftung nicht auf weitere Gelder verzichten muss, haben die Politiker entschieden, diese weiterhin zu unterstützen, auch wenn bisher nicht klar ist, wo die Gelder hergenommen werden sollen.

Weihnachtswetten lassen die Kassen klingeln

Weihnachtswetten lassen die Kassen klingeln

An Weihnachten wird üblicherweise besonders viel Geld ausgegeben, doch durch die sogenannten Weihnachtswetten erhalten die Kunden die Möglichkeit die Ausgaben durch zusätzliche Gewinne wieder wett zu machen.

Einer der Buchmacher, die zur Weihnachtszeit passende Wetten präsentieren ist der irische Buchmacher Paddy Power. Der Buchmacher präsentiert den eigenen Kunden verschiedene Weihnachtswetten, auf die von Seiten der Kunden gesetzt werden kann. Eine der beliebtesten Wetten ist die Frage danach, ob es am Heiligen Abend schneien wird.

Die Weihnachtswetten drehen sich teilweise auch um die Geschenke, die zu Weihnachten hauptsächlich verschenkt werden. So wird darauf gesetzt, ob das Playstation Spiel oder ein anderes Spiel am meisten zu Weihnachten verschenkt wird. Eines der führenden Spiele als Weihnachtsgeschenk ist FIFA 13. Doch auch Assassins Creed III und Just Dance 4 sind Spiele, auf die oft gesetzt wird. Doch nicht nur Video Games und Computer Spiele sind beliebte Geschenke, auf die gewettet werden kann, auch auf Spielzeuge wird gesetzt.

Neben den Wetter-Wetten und den Geschenke-Wetten wird auch auf die höchsten Einschaltquoten gewettet. Welcher Film am meisten gesehen und welche Seifenoper vorrangig verfolgt wird. In England gibt es sogar Wetten, die auf die Weihnachtsrede der Queen gesetzt werden. Hierbei geht es vorrangig darum welches Thema von Seiten der Königin als erstes angesprochen werden wird.