Baby-Wetten in Großbritannien

Baby-Wetten in Großbritannien

Dieser Zustand geht nämlich mit einer extremen übelkeit einher, welche wiederum darauf hindeutet, dass die schwangere Mutter von Zwillingen oder sogar Drillingen werden könnte. Dieser Zustand der Herzogin gibt bei dem Wettanbieter William Hill Anlass, dass die Wetten heiß laufen, denn England geht dem Trend der Baby-Wetten nach. Die meisten Engländer tippen seit dem Zustand von Kate Middleton auf eine Zwillings-Schwangerschaft.

In Bezug auf Kates Schwangerschaft können die unterschiedlichsten Wetten abgegeben werden. Besonders beliebt ist die Babynamen-Wette, bei der die Spieler auf den bevorzugten Babynamen wetten können. Schon kurz nach der Bekanntgabe der Schwangerschaft hatten die Spieler die Möglichkeit auf beliebte, englische Namen zu wetten. An der Spitze befanden sich zu dieser Zeit Victoria und Anne beziehungsweise George und Frances. Auch auf die Art der Geburt können die Glücksspiel-Fans wetten.

Es kann festgelegt werden, ob Kate sich für eine natürliche Geburt oder einen Kaiserschnitt entscheiden wird. Es gibt ein vielfältiges Angebot der Buchmacher, welches sich auch mit dem Gewicht des Kindes, dem ersten Foto bei welcher Zeitung und dem genauen Termin der Geburt befasst. Sogar in Australien können die Unterschiedlichsten Wetten in Bezug auf die Schwangerschaft der Herzogin abgegeben werden.

Die Bekanntgabe der Schwangerschaft war für alle überraschend, denn offensichtlich hatten Kate und William die Bekanntgabe erst an Weihnachten geplant. Da sich die Herzogin Gerüchten zufolge erst in der achten oder zwölften Woche befindet und damit noch in der kritischen Phase ist.

Durch die Einweisung in das Krankenhaus und mehrfache Besuche durch William vermutete das Paar allerdings offensichtlich, dass etwas durchsickern würde und entschieden sich wohl aufgrund dessen dafür der eigenen Familie als auch der öffentlichkeit die frohe Kunde zu übermitteln. Der kritische Zustand sei jedoch derzeit für die Angehörigen und vor allem für William eine schwere Phase, die erst einmal überstanden werden muss.

Online Casino Test gratuliert herzlich zum Nachwuchs.

Österreichisches Unternehmen entwarf Automat zur Prinzenhochzeit

Das Unternehmen AMATIC Industries hatte anlässlich der Heirat von Prinz William und Kate Middelton das Spiel "Royal Romance" für Grand X, ein zugelassenes Online Casino entworfen.

Hier setzte man seinen Schwerpunkt auf typisch britische Dinge und die Symbole wurden dem Ereignis angeglichen. Auch der Verlobungsring von Lady Di, den Kate trug, war hier mit von der Partie.

Das ganze Layout zeichnet sich durch Kohärenz aus, denn die Karten für den Empfang nach der Trauung in St. Andrews sind mithilfe des Losverfahrens unter die Leute gebracht worden.

Die Gewinner hatten die Chance, gratis bei der Heirat der beiden dabei zu sein, sich den Bauch vollzuschlagen und auf das Glück des jungen Paares zu trinken. Das Unternehmen AMATIC Industries befindet sich im oberösterreichischen Rutzenmoos und wurde zum "TOP-Lehrlingsausbildungsbetrieb" gekürt.

Es hat seinen Schwerpunkt schon seit vielen Jahren auf die Herstellung elektronischer Spielgeräte festgelegt. Schon im letzten Jahr wurde die Version des traditionellen Automaten "Billys Gang" für das iPhone herausgebracht und unterstützte damit die wachsende Tendenz des Spielens für Unterwegs und zeigt, dass die KMU in Österreich sehr innovativ ist.

Das Unternehmen, das sich auch um die Zulassungen für Glücksspiel in seinem Land bemühen möchte, zeigt mit diesem Spiel erneut, dass sich Unternehmen aus sich als Trendsetter auf dem Markt behaupten können.