Pokerspiel in Deutschland

Pokerspiel in Deutschland

Auch in diesem Jahr ist Danzer wieder ein gern gesehener Gast bei der Heim-EPT in Berlin. Durch die Tatsache, dass es ein Heimspiel ist, ist das Turnier für Danzer laut eigener Aussage besonders wichtig, etwa auf der gleichen Stufe wie das Grand Final in Monaco. Für den Profispieler zeigen die Teilnehmerzahlen und die Beliebtheit des Pokerspiels an sich, dass der Boom in der Branche weiterhin anhält. Für die Pokerspieler ist dies natürlich ganz besonders erfreulich.

Danzer erklärt, dass gerade die High-Roller

untereinander ein großes Konkurrenzverhalten haben. Egal ob befreundet oder nicht, im Turnier sind alle Spieler Gegner und hier wird auch keine Rücksicht auf private Freundschaften genommen. Laut dem Profi sogar eher im Gegenteil, im Spiel wollen sich die High-Roller gegenseitig beweisen, wer der Beste ist. Trotzdem wird auch keiner abgezogen, das Spielen gehe unter den Profis immer mit klaren Regeln und ohne Betrug von statten, so Danzer. Zudem würden sich befreundete Spieler seiner Aussage nach auch gegenseitig unterstützen, falls einmal Not am Mann ist.

Seit noch nicht allzu langer Zeit werden die German High Roller im King?s Casino Rozvadov ausgetragen. Danzer erklärt in einem Interview, dass er dieses Casino für eines der besten, wenn nicht sogar das beste Casinos Europas hält. Meist werden die Pokerspieler seiner Aussage nach in den Casinos nicht besonders gut behandelt. Danzer glaubt, dass es daran liegt, dass es sich bei Pokerspielern nicht unbedingt um Spielsüchtige handelt, die ihr ganzes Geld in einen Spielautomaten stecken und dadurch das Casino enorm bereichern. Im Kings Casino hingegen werden die Pokerspieler dennoch sehr gut behandelt und die Spieler kommen gerne nach Rozvadov, um sich hier in den Turnieren aneinander zu messen.

Danzer selbst gibt an, dass er schon oft darüber nachgedacht habe selbst ein Casino zu eröffnen. Meist lassen ihn Situationen, in denen Pokerspieler in Casinos miserabel behandelt werden, darüber nachdenken, ob es sinnvoll ist selbst ein Casino zu betreiben. Spieler haben genaue Einblicke in die Welt des Pokerspiels und könnten nach Danzers Ansicht somit auch einen guten Einfluss auf den Casinobetrieb haben.

Spieler würden ein Casino mit dem Ziel betrieben, eine bestmögliche Atmosphäre für die Spieler zu schaffen und die Bedürfnisse dieser zu befriedigen. Zudem könnte durch Erfahrene Spieler als Betreiber in einem Casino auch zusätzliche Sicherheit für die Spieler vor Ort geboten werden, so Danzer.

Die Pokersaison in diesem Winter

Die Pokersaison in diesem Winter

Die Saison der Pokerturniere startet noch in diesem Monat und zwar mit dem Battle of Malta, welches vom 22. Bis zum 25. November stattfinden soll. Das Buy-In ist auf einen Betrag in Höhe von 550 Euro festgelegt, sodass viele Spieler an dem beliebten Turnier teilnehmen können. Der Preispool ist auch wirklich lohnenswert, denn dieser ist in Höhe von 150.000 Euro ausgeschrieben.

Durch niedrige Einsätze haben viele Pokerfans die Möglichkeit an diesem Turnier teilzunehmen. Neben der Möglichkeit über das Buy-In an dem Turnier teilzunehmen, gibt es auch die Möglichkeit eine Eintrittskarte über die Satellites über die Online Casinos im Internet zu ergattern.

Der zweite Austragungsort in dieser Saison für ein spannendes Pokerturnier ist in diesem Jahr Prag, denn hier sollen gleich mehrere Events stattfinden. Zu den beliebten Pokerevents zählen die Turniere GSOP, EPT und WPT. Anfangen soll die Turnierreihe in Prag bereits Ende November und sie soll dann bis Mitte Dezember ausgetragen werden. Neben den beliebten Pokerturnieren findet etwa zur gleichen Zeit auch das beliebte Mindsport Festival statt, bei dem die Interessenten sich in Geschicklichkeitsspielen wie Scrabble, Backgammon und Risk beweisen können.

Ein weiteres Turnier in dieser Saison wird die German Championship of Poker (GCOP) sein. Der Austragungsort für dieses Turnier soll das Kings Casino in Rozvadnov in Tschechien sein. Ausgetragen wird der Event in diesem Jahr erst das vierte Mal, doch es konnte sich bereits durch niedrige Buy-Ins und ansehnliche Gewinne einen Namen machen. Auch ohne Buy-In bekommen die Spieler auf PokerStars die Möglichkeit an dem Turnier teilzunehmen, denn hier können sich die Spieler über die Satellites für das Turnier qualifizieren.