Neuauflage von "Wild Card"

Neuauflage von "Wild Card"

Der Film scheint für den Schauspeiler die optimale Gelegenheit zu sein, von seinem eigenen Talent zu überzeugen und sich vom Actionhelden zum Charakterschauspieler weiterzuentwickeln.

In der Rolle als Nick Wild träumt Statham vom besseren Leben. In Las Vegas ist er der Spielsucht verfallen und träumt davon, aus dieser Welt ausbrechen zu können. Für die Flucht fehlt ihm jedoch das Geld und so werden Vernetzungen des Schauspielers in der Glücksspielwelt aufgezeigt, die den Protagonisten am Fliehen hindern.

Nick Wild geht eigentlich dem ärger am liebsten aus dem Weg, jedoch gerät er in Situationen, in denen er genau mit solchem ärger wieder und wieder konfrontiert wird. Um diesem ärger zu entkommen wird die Flucht zum akuten Thema. In der Spielbank soll das Geld für die Flucht zusammengespielt werden.

Unfreiwillige Actionszenen heizen das Tempo des Films an, auch wenn deutlich wird, dass Nick Wild eben dieser Action lieber aus dem Weg gehen würde, auch wenn er überzeugen kann, wenn es drauf ankommt. Das Drehbuch des Films wurde erneut von William Goldman geschrieben, der den Film seinem gleichnamigen Roman nachempfunden hat. Der erste Kinofilm war ein Flop, doch dieses Mal will der Drehbuchautor es offensichtlich besser machen.

Die Kehrseite von Las Vegas

Der Film Wild Card ist keine Neuverfilmung des Romans, sondern vielmehr ein Remake des ersten Films. Der Fehler des ersten Films soll wieder gut gemacht werden und so wird in dem Remake nun die Kehrseite von Las Vegas aufgezeigt. Statt schillerndem Casinoleben wird die andere Seite des Glücksspielparadieses beleuchtet, mit einem Protagonisten, der den typischen Antihelden wiederspiegelt. Die beklemmende und düstere Stimmung wird durch die Drehorte aber auch durch die Spielkunst des Hauptdarstellers wiedergespiegelt.

Legendäre Freundschaft im neuen Film LAST VEGAS

Legendäre Freundschaft im neuen Film LAST VEGAS

Anders als erwartet handelt es sich bei dem Film nicht um einen Hangover Abklatsch mit ausschließlichem Unterhaltungswert, sondern vielmehr schaffen Regisseur und Darsteller es mit dem Film die Wichtigen Dinge des Lebens in den Vordergrund zu rücken und gelacht werden darf dabei auch noch.

Las Vegas stellt für viele Filme eine tolle Kulisse dar. Bei Last Vegas treffen vier Senioren aufeinander, die seit ihrer Jugend miteinander befreundet sind. Gespielt werden die Hauptcharaktere durch die Oscar-Gewinner Michael Douglas, Robert De Niro, Morgan Freeman und Kevin Kline, die die Senioren Billy, Paddy, Archie und Sam in dem Film darstellen. Der Grund für den Ausflug nach Las Vegas ist die Hochzeit des reichen Billys, der seine 30 Jahre jüngere Freundin ehelichen will.

Jeder der vier Senioren kann seine Familie überzeugen nach Las Vegas zu fahren, um dort unvergessliche vier Tage zu erleben. Auch der Freund Paddy, der sich eigentlich komplett aus dem Freundeskreis zurückgezogen hatte, wird durch eine List nach Las Vegas gelockt. Paddy und Billy hatten sich Jahre zuvor zerstritten und die Feindseligkeit ist auch beim ersten Wiedersehen in Las Vegas deutlich zu spüren. Die Situation wird nicht vereinfacht, als die vier Senioren die Sängerin Diana gespielt durch Mary Steenburgen kennenlernen und Paddy und Billy sofort von ihr begeistert sind.

Starbesetzung in der Glücksspielmetropole

Schon allein durch die Besetzung der Charaktere hat sich der Regisseur Turteltaub einen guten Plan ausgedacht. Die Oscar-Gewinner schaffen es den Film zu einer romantisch-charmanten Komödie werden zu lassen. Die Darsteller überzeugen mit Selbstironie und lassen dabei jedoch nicht untergehen, wie wichtig eine solch lange und intensive Freundschaft im wahren Leben tatsächlich ist.

Auch das älterwerden wird in dem Film auf humorvolle Art und Weise thematisiert. Filmkritiken sprechen davon, dass der Film keine Nachmache des beliebten Streifens Hangover ist, sondern dass es sich hierbei um eine Komödie mit Tiefgang handelt, die neben dem Witz und Charme zu berühren und unterhalten versteht.

Wir vergeben volle 10 Punkte für diese Komödie!

Batman Abenteuer im Online Casino

Batman Abenteuer im Online Casino

Die Geschichte von Batman ist seit jeher berühmt und die Filme von Christopher Nolan haben unzählige Fans. Oft werden passend zu den Filmen Spielslots präsentiert, die jedoch nicht nur die Kinofans ansprechen, sondern auch andere Spieler durch Spannung und Action begeistern.

Die Besonderheit des neuen Batman Slots ist die Verbindung zu insgesamt vier progressiven Jackpots, die mit ein wenig Glück hohe Gewinne ausschütten können. Je nach Risikofreude bieten besonders hohe Einsätze auch die Chance auf einen entsprechend hohen Gewinn am Ende des Spiels. Neben den Gewinnmöglichkeiten bietet die Thematik des Spiels einen zusätzlichen Anreiz.

Das Spiel "The Dark Knight" wurde bereits von Nutzern hoch gelobt, besonders wegen der ansprechenden Grafiken und Effekte. Diese ermöglichen dem Spieler das Gefühl, dass dieser sich inmitten eines Abenteuers rund um das Thema Batman befindet. Die Geschichte um die berühmte Fledermaus entstand durch einen Comic von Bob Kane. Durch die Beliebtheit entschied Tim Burton sich dafür, diesen Comic in die Realität umzusetzen und die Filme zu produzieren.

Der Film "The Dark Knight" von dem Regisseur Christopher Nolan war ein voller Erfolg. Da nun der letzte Teil der Trilogie bald in die Kinos kommen wird, hoffen nun auch die Spieleentwickler darauf, dass das Spiel zu dem letzten Film genauso erfolgreich werden wird, wie der Kinofilm es war. Das Spiel wird in vielen der Microgaming Online Casinos angeboten.

"X-Men" erobert die Online Casinos

Der aktuelle Film "X-Men: First Class" aus der "X-Men"- Reihe kam vor Kurzem in der Bundesrepublik in die Filmtheater und das mit großem Erfolg.

Die Menschen mit Superkräften erwecken nicht nur bei diesen Filmen oder anderen Werken dieses Genres Interesse. Auch die Online Casino Branche macht sich dieses Thema zunutze.

Die bekannten Spielehersteller "Cryptologic" und "Playtech" entwarfen virtuelle Spielautomaten, die ihren Ursprung in den "Marvel"-Comics haben. Die neuen Online Spielautomaten wurden nicht mit dem Anlaufen der Filme in den Kinos verknüpft.

Der "X-Men"-Automat aus dem Hause Playtech ist etwas jünger und die Figuren fungieren als Symbole, die auf den Walzen erscheinen. Die Charaktere sind unter anderem "Wolverine", Professor Xavier und "Storm", die Figuren "Magneto", "Sabertooth" und "Juggernaut" stehen für die Bruderschaft der Mutanten.

Die Animationen aktivieren die übermenschlichen Kräfte der Superhelden. Man kann sich zwischen Gut und Böse entscheiden und jede Figur aktiviert ein individuelles Bonusspiel. Hier gibt es auch vier zufallsgesteuerte "Marvel Mystery" Hauptgewinne.

Der Automat von "Cryptologic" nutzt ebenfalls die obengenannten Charaktere, sowie die Guten als auch die Bösen. Hier findet sich ein Bonusspiel auf einem weiteren Monitor, hier wird ein Guter gegen einen Bösewicht antreten. Wenn der Gute nicht gewinnt, erhält der Spieler einen Trostpreis.

Der Automat hat ebenfalls eine Verbindung zu einem progressiven Hauptgewinn, dieser verfügt allerdings über drei Stufen. Hier gibt es auch stattliche Zahlungen zu holen.