Zukunft der Spielbank Erfurt ungewiss

Zukunft der Spielbank Erfurt ungewiss

Neben der Spielbank Erfurt gibt es weitere Glückshäuser, die um die eigene Existenz fürchten müssen. Die Zukunft der Spielbank Erfurt liegt nun in der Hand des Landes. Hier soll entschieden werden, was mit der Spielbank bis 2014 passieren wird.

Die geltenden Konzessionsverträge sollen im Jahr 2014 auslaufen. Bis dahin muss spätestens eine Entscheidung über die Zukunft der Spielbank Erfurt gefällt worden sein. Während einige gerne um die Existenz kämpfen wollen, so gibt es andere, die die Schließung der Spielbank für die bessere Lösung halten. Das Innenministerium macht im Landtag deutlich, dass die Konzessionsverträge nicht mehr sehr lange gültig sind und daher nun geprüft werden müsse, ob die bisherigen Regelungen und Pläne für die Spielbank Bestand haben.

Auch im Landtag ist es den Politikern daran gelegen, die beste Lösung herauszufiltern. Dazu muss in erster Linie betrachtet werden, ob die Zukunftspläne der Spielbank so handfest sind, dass ein wirtschaftlicher Betrieb in der Zukunft reibungslos möglich sein wird. Von Seiten der Linken kam bisher die deutliche Meinung, dass eine Schließung das Beste Sei. Dies machte die Partei mehr als deutlich, indem von Seiten der Politiker die aktuelle Stunde zum Thema "Sucht bekämpfen, Spielbank schließen, Landeshaushalt schützen" beantragt wurde.

Gleichzeitig machte die Partei deutlich, dass die Finanzierung durch das Land eingestellt werden müsse. Die Haushaltsgelder seien nicht dazu da eine Spielbank, die kurz vor dem Ruin steht, aus dem Schlamm zu ziehen. Auch von Seiten der SPD wurde der Forderung danach, die Finanzierung der Spielbank durch die Landesgelder einzustellen, deutlich befürwortet.