Legalisierung von Sportwetten in den USA

Legalisierung von Sportwetten in den USA

Nicht zuletzt ist dies ein Faktor, der wohl den Ligaboss der NBA, Adam Silver, dazu gebracht hat, sich aktuell für die Legalisierung von Sportwetten in den USA einzusetzen. Hierbei fordert der NBA-Boss die Politiker auf, ihn bei diesem Vorhaben zu unterstützen.

Bisher gehörten Sportwetten vor allem für die Chefs der nordamerikanischen Profiligen wie der NFL, NBA oder der NHL zu den Tabuthemen, da man bisher der Meinung war, dass Sportwetten sich negativ auf die Integrität des Spiels auswirken könnten. Bisher sind Sportwetten ausschließlich in dem Bundesstaat Nevada legal, wo sich auch das Glücksspielmekka Las Vegas befindet.

Nun jedoch hat sich auch der Commissioner der Basketball-Liga NBA für die Legalisierung der Sportwetten in anderen amerikanischen Bundesstaaten stark gemacht und hofft auf Hilfe von Seiten der Politiker. Silver fordert, dass die Sportwetten aus der Illegalität herausgeholt werden sollten, um so auch bessere Kontrollen und einen besseren Spielerschutz gewährleisten zu können.

überwachung der Integrität durch Legalisierung

Der Sportwettenmarkt ist bekanntermaßen in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen. Die Ligen haben bereits akzeptiert, dass diese Entwicklung nicht aufgehalten werden kann, aus diesem Grund wird nun auch nachvollziehbar, wieso sich gerade der Boss der NBA für die Legalisierung der Sportwetten einsetzt. Nach eigenen Angaben soll durch die Legalisierung eben auch eine überwachung erfolgen, um so auch Betrug und Kriminalität in diesem Bereich zu verhindern.

Technische Schutzmaßnahmen und strikte behördliche Voraussetzungen seien bei der Legalisierung nach Angaben Silvers von besonderer Wichtigkeit. Der Sportwettenmarkt würde weiterhin boomen, auch ohne eine Legalisierung, nur dass dann keine Kontrolle des Marktes erfolgen könnte. Genau aus diesem Grund sei nach Angaben des NBA-Bosses die Legalisierung die einzig sinnvolle Lösung für die bestehende Problematik.