Live-Streaming in virtuellen Casinos sehr beliebt

Die Betreiber von virtuellen Casino bekamen schon länger spitz, dass Spieler im Netz die aktuelleren Casinos mit Live-Dealer lieber mögen, als die schon etwas zurückliegenderen Spiele, die Generatoren verwenden, die Zahlen nach Zufall wählen.

Deswegen setzen zahlreiche dieser Einrichtungen auf Live-Audio und Video-Streaming, denn diese stellen exzellente Verteiler in Echtzeit bereit. "NetroMedia", ein Unternehmen im Bereich Streaming Media, welches auf BC seine Grundlage hat und seinen Sitz in Victoria hat, bereichert den Betreiber von virtuellen Casinos "Visionary iGaming" im Jahre 2011 um fünf dieser neuartigen Medien.

Das Unternehmen betrachtet die Casinos mit diesem Feature als große Möglichkeit und legte seinen Fokus auf Europa, Mexiko, Lateinamerika und Kanada als wesentliche Tätigkeitsstaaten. Grund: Hier wird das virtuelle Glücksspiel kontrolliert.

Dem Unternehmen gelang es, es ein Ansteigen in vierfacher Höhe im Vergleich mit dem gesamte Jahr in Bezug auf das Publikum im Internet zu verzeichnen und dies besonders wegen des Live-Streamings, welches vom Unternehmen bereitgestellt wird. Deswegen scheint es ratsam, Zeit und Geld in noch mehr Streams zu stecken.

Der Produktmanager des Unternehmens sagt, dass die Serviceleistungen des Unternehmens es möglich machen, auch angesichts großen Wettbewerbs zu bestehen. Weiterhin sagt er, dass es zahlreiche kleine Betreiber von virtuellen Casinos gibt, die immer weniger geschäftlich zu tun haben, denn die User mögen die interaktiven Portale lieber.

Hier bekommen sie den Eindruck in einem richtigen Casino zu sein. Der Produktmanager rechnet damit dass das Unternehmen erstklassige Technik in Bezug auf Dienstleistungen in diesem Bereich bereitstellt, so können die passenden Spiel aus der passenden Umgebung, welches auch ein traditionelles Casino sein kann, gesendet werden.

Dieser Stream in echter Zeit heißt nichts anderes, als dass die zeitlichen Verschiebungen kaum auffallen und so eine exzellente Güte besteht. Einer der Unternehmensmanager sagte, dass ihre Lösungen im technischen Bereich den entsprechenden Nutzern eine exzellente Auflösung bereitstellt, die keinerlei Probleme macht.

Google überholt Apple in Sachen Apps

Das Android-Betriebssystem aus dem Hause Google erregte dieses Jahr schon sehr viel Aufsehen. Doch viele Hersteller von Spielen haben ihren Fokus immer noch auf den Apple-Produkten.

Im Laufe der EGR Live Conference fand ein Seminar statt, welches sich damit befasste, inwieweit Apple als Glücksspielportal für unterwegs zum Zuge kommen kann. Das Unternehmen zählt zu den ersten Produzenten von Smartphones, welcher Live-Streaming auf seinen Produkten zur Verfügung stellt.

Dieses Feature ist besonders für die Branche der Online-Sportwetten interessant, weil Spieler die Chance haben, Sportereignisse in Echtzeit mithilfe ihres Geräts nachzuvollziehen und sie somit bessere Wetten setzen.

Die Geräte verloren immer mehr Reiz, je länger die Debatte andauerte, dies war besonders dann der Fall, als die Anwendungen zum Herunterladen mit den Anwendungen auf den Browser verglichen wurden.

Apple nutzt die letztere Variante, weil ihr Produkt OS nicht mit der ersten Version kompatibel ist. Die Entwickler für Spiele im Internet haben die Anwendungen zum Downloaden viel lieber, sie verfügen über eine schönere Grafik und die Spieler haben mehr von den Apps.

Die Anwendungen, die von einem Browser abhängig sind, werden als zu zeitintensiv eingestuft und die Android-Geräte von Google stießen auf mehr Gegenliebe, weil sie eine Menge Anwendungen im Bereich Glücksspiel zum Download ermöglichen.