Der Kampf der Casinos – online versus live

Der Kampf der Casinos – online versus live

Die Spielbanken nehmen sinkende Umsatzzahlen und ausbleibende Besucher hin, probieren neue Konzepte aus und wollen den Markt offenkundig nicht kampflos aufgeben. Ein Grund für den Rückgang der Besucher in den Spielbanken wird zum einen die gesetzliche Regelung gesehen, zum anderen aber definitiv die Konkurrenz aus dem Internet. Was macht das Online Glücksspiel bei den Kunden so beliebt?

Warum Kunden lieber im Online Casino zocken:

– Anonymität

– Flexibilität

– 24-Stunden Erreichbarkeit

– riesige Spielauswahl

– Möglichkeit mehrere Spiele gleichzeitig zu zocken

– Bequemlichkeit

– kein Dresscode

– mobile Erreichbarkeit der Online Casinos

– verlockende Willkommensboni

Während die Anbieter der Online Casinos mit immer mehr Spielen und mehr Bonusangeboten locken können, scheint den Betreibern der traditionellen Spielbanken die Hände gebunden zu sein. Durch hohe Betriebskosten ist es nicht möglich hier jeden Gast mit einem Willkommensbonus zu überraschen. Auch in Bezug auf Öffnungszeiten, Flexibilität und Anonymität sind den Spielbanken die Hände gebunden, denn nach den geltenden Regelungen und aufgrund des Spieler- und Jugendschutzes müssen hier Gesetze eingehalten werden.

Online Gaming bleibt auf dem Vormarsch

Die Online Glücksspiel Anbieter ziehen ganz klar an den Problemen und Bedenken der Spielbankenbetreiber vorbei, dies ist auch deutlich an den Zahlen zu erkennen. Innerhalb von 10 Jahren stieg der Jahresumsatz im Bereich des Online Glücksspiels um eine Summe in Höhe von rund 30,2 Millionen US-Dollar an. Es wird erwartet, dass diese Summe sich in den nächsten zwei Jahren noch nahezu verdoppeln wird.

Das Internet gehört in der heutigen Zeit für viele Menschen zum Alltag dazu, naheliegend also, dass hier auch Ablenkung, Vergnügen und ein wenig Glück gesucht werden. Durch den zusätzlichen Vormarsch des Mobile Gamings und damit einhergehend die Möglichkeit, die eigenen Lieblingsspiele auch von unterwegs aus mit dem Smartphone zu zocken, tut ihr übriges und treibt das Online Gaming weiterhin mit großen Schritten in die Erfolgsrichtung.

(Bildquelle: google.de)

After Work LIVE in der Spielbank Bad Steben

After Work LIVE in der Spielbank Bad Steben

Bei diesem Abend wird es jedoch nicht bleiben, weitere Aktionen dieser Art sind in 2016 geplant. Somit bietet die Spielbank Bad Steben für die Besucher attraktive Abende an, die nach der Arbeit vor Ort ausklingen können. Gastronomische Highlights und musikalische Besonderheiten sollen die Besucher in die Hallen der Spielbank locken.

Neben den besonderen Aktionen macht die Spielbank Bad Steben auf das Engagement des Bayrischen Roten Kreuzes aufmerksam. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des BRK kümmern sich täglich um das Wohle der Bevölkerung in Bayern. Die Arbeit als moderner Sozialdienstleister ist für die Region besonders wichtig. Aufgabenbereiche sind unter Anderem Lebensrettung, Gesundheitsdienst, Betreuung von Kindern, Senioren und Behinderten und professionelles Hilfsmanagement.

Vergnügen in Bad Steben

Die Spielbank in Bad Steben bietet ein umfassendes Vergnügungsangebot. Neben den besonderen Aktionen, wie dem After Work LIVE Angebot, gibt es vor Ort täglich das umfassende Glücksspielangebot. Dieses ist Spielern ab 21 Jahren gestattet oder auch Spielern im Alter von mindestens 18 Jahren, sofern diese in Begleitung einer 21-jährigen Person zu Besuch kommen. Neben dem umfassenden Glücksspielangebot, bietet die Spielbank gastronomische Highlights in dem Restaurant "relexas rouge et noir". Der Eintritt in der Spielbank Bad Steben ist nicht mit Kosten verbunden. Besucher sollten daran denken, dass der Einlass nur mit einem gültigen Personalausweis möglich ist.

Barcelona als Pokermekka

Barcelona als Pokermekka

Barcelona ist nicht nur für Pokerfans ein beliebtes Reiseziel, Kenner der Stadt bezeichnen Barcelona als Stadt der Lebensfreude. Die Einzigartige Atmosphäre zieht jährlich zahlreiche Touristen in die Stadt, die als beliebtes Reiseziel unter Pokerfans bekannt ist.

Ein beliebter Treffpunkt für Pokerspieler in Barcelona ist das Casino Barcelona. Das Casino hat sich in der Pokerszene internationale Bekanntheit erarbeitet und ist daher Veranstaltungsort für Turniere wie die EPT, die WPT und die CEP. Die Stadt Barcelona zeichnet sich besonders aus, da das Stadtleben in enger Verbindung mit dem Strand-Feeling liegt, so ist es auch kaum verwunderlich, dass das Casino Barcelona seinen Standort unmittelbar am Strand gewählt hat.

Die Atmosphäre des Casinos ist bestimmt durch die Einrichtung – cool und modern. Der Manager des Pokerrooms, Gerad Segarra (33) hatte sich entschieden, in den vergangenen Jahren einige Veränderungen vorzunehmen. So wurde das Casino zwischen den Jahren 2012 und 2014 komplett umgestaltet. Die Veränderungen des Pokerrooms beziehen sich vor allem auf die Tischgestaltung.

Das bieder wirkende grüne Tuch auf den Tischen wurde durch ein modern gestaltetes, rotes, grünes oder blaues Tuch ersetzt. Darüber hinaus gibt es heute im Casino Barcelona verstärkt "iTables", welche als Hybridtische mit Live- und Touchscreenelementen in der Pokerszene bekannt sind. Die Pokerspieler empfinden den Besuch im Casino Barcelona noch heute als erlebenswert und daher ist es kaum verwunderlich, dass viele Pokerspieler immer und immer wieder die Stadt der Lebensfreude und mit ihr das Casino direkt am Strand besuchen.

Kaiserkrönung einmal anders

Die Monarchie in Österreich ist immer noch lebendig, dies zeigt sich daran, dass man einen neuen "Kaiser" namens Palfrader inthronisiert hat. Die Unternehmen win2day und Casinos Austria wollen nun den rechtmäßigen Pokerkaiser ausfindig machen.

Das Außergewöhnliche an dieser Veranstaltung ist, dass sie im Internet und in Echtzeit abgehalten wird. In zehn der zwölf vorhandenen Casinos Austria wird live gespielt und bei win2day im Internet.

Die Finalveranstaltung wird am 8.1.11 im Casino in der österreichischen Hauptstadt abgehalten. Die Suche beginnt Anfang Dezember, hier finden die ersten Vorrunden in den Casinos statt. Die Teilnahmegebühr liegt bei 50 Euro, hierfür bekommt man 10.000 Jetons und 20 Minuten Levels.

Bis Ende November hat man noch die Chance, das Ticket mit einem minimalen Einsatz von 2 Euro zu erspielen. Die Vorrunden beginnen am 3.12.10 um fünf Uhr nachmittags und an den beiden Folgetagen um halb vier Uhr nachmittags im Grand Casino Baden.

Im Casino Wien werden diese am 9.12.10 um sechs Uhr abends und an den beiden folgenden Tagen um halb vier Uhr nachmittags in den Casinos Bregenz, Graz, Innsbruck, Kitzbühel, Linz, Salzburg, Seefeld, Velden und Wien stattfinden.

Hier spielt man solange, bis nur noch ein Zehntel der Spieler übrig ist. Am 19.12. um sechs Uhr abends spielen diese auf win2day im Internet weiter. Jeder erhält abermals 10.000 Chips und man spielt solange, bis nur noch 10 Spieler vorhanden sind.

Diese Vorgehensweise mit 20 und nachher auch einer halben Stunde Levels ist nicht schlecht. Die letzten Zehn bekommen eine schöne Weihnachtspause, denn sie spielen mit Sicherheit um ein Preisgeld. Der Zehnte erhält nur noch 3,5 Prozent des Pots und der Gewinner ergattert 22,5 Prozent hiervon.

Wie viel Euro das sind, steht nach Beendigung der Vorrunden fest. Am 8.1.11 findet dann im Casino Wien das letzte Event und die Kaiserkrönung statt. Der Gewinner des Turnier bekommt nicht nur den Titel des Pokerkaisers sondern auch alle Teilnahmegebühren zu sämtlichen CAPT Main Events im kommenden Jahr, dies sind noch mal 14.000 Euro obendrauf.

Weil das Turnier auch im Internet auf win2day stattfindet, muss zum Mitmachen ein Account bei der Seite vorhanden sein. Dieser setzt Nicht-österreicher vor die Tür, denn nur Besitzer eines Wohnsitzes in Österreich und einer Bankverbindung im Land haben das Recht, ein solches Konto einzurichten.

Für die Bewohner des Landes ist es zweimal lohnenswert, denn ein stolzen Preisgeld und alle Main Events des CAPT mit 50 Euro Teilnahmegebühr zu erspielen, ist eine gelungene Sache.