Woran Casino-Neulinge ein gutes Online Casino erkennen können

Woran Casino-Neulinge ein gutes Online Casino erkennen können

In den besten Online Casinos zu spielen ist einfach immer ein großes Vergnügen. Die legendärsten Slots, spannende Spiele im Live Casino und nicht zuletzt die wirklich exzellenten Willkommensboni klingen nicht nur sehr verlockend, sondern machen insbesondere Casino-Neulingen und absoluten Casino-Newcomern den Start ganz leicht – vorausgesetzt, man hat sich vor der Entdeckung der faszinierenden Welt der Online Casinos über ein paar sehr wichtige Details informiert. Wir zeigen euch, worauf es wirklich ankommt, um das iGaming vollends zu genießen und wie ihr ein wirklich gutes und seriöses Online Casino selbst erkennen könnt.

 

Unsere Tests und Bewertungen hier auf onlinecasinotest.com

Als Anfänger ist es unverzichtbar, nach unabhängigen Online Casino Tests zu suchen, die seriös, detailliert und umfassend über die Stärken und Schwächen der jeweiligen Online Casinos informieren. Hier auf onlinecasinotest.com findet deshalb jeder innerhalb kürzester Zeit das ideal ausgestattete Online Casino, das perfekt zu den eigenen individuellen Gaming- und Spielbedürfnissen passt. Zudem gibt es aber noch weitere wichtige positive Kennzeichen, die selbst der interessierte Laie beim Besuch der entsprechenden Casino-Website erkennt. So kann er bereits vorab einen kurzen, aber wichtigen „Seriositäts-Check“ machen: z. B. beim Blick auf die jeweilige Online Glücksspiel Lizenz des gewünschten und bevorzugten Online Casinos. Nachfolgend stellen wir euch deshalb die derzeit wichtigsten EU- und weltweit meist genutzten Glücksspiellizenzen vor.

 

Seriöse Konzessionen für die besten Online Casinos im Blick

 

Die Glücksspiellizenz von Schleswig-Holstein

Sie gilt im gesamten europäischen Raum als erstklassige und absolut anerkannte EU-Glücksspiellizenz und ist die bisher deutschlandweit einzige je vergebene Konzession mit hohen technischen und rechtlichen Standards für den sicheren und ordnungsgemäßen Ablauf aller Casino Spiele, den Spielerschutz, die Liquidität des Casinos und die konstante Ausschüttung und Auszahlung erzielter Online Spielgewinne.

 

Die Casino Lizenz der Malta Gaming Authoriy (mga)

Die Malta Gaming Authority stellt als staatliche Behörde für seriöse Online Casinos ebenfalls entsprechende Online Glückspiellizenzen aus. Die Casinos unterwerfen sich damit den strengen Richtlinien und Regularien der mga. Somit ist sichergestellt, dass das Spiel im mga-zertifizierten Casino stets nach festgelegten fairen Regeln abläuft, der Spielbetrieb und die Auszahlungen der Gewinne reibungslos funktionieren und die Zahlungsfähigkeit des Online Casino Betreibers durchweg gesichert ist.

 

Die Glücksspiel Lizenz der Gibraltar Regulatory Authority (GRA)

Die von der Gibraltar Regulatory Authority (GRA) vergebenen Casino Lizenzen bieten ebenfalls einen relativ hohen Schutz für Online Casino Spieler: ob in puncto Datenschutz, der sicheren Gewinnauszahlung, der Bonität und Liquidität des Casinos oder bei der Sicherstellung der einwandfreien technischen Funktionalität aller angebotenen Slots und Casino Spiele.

 

Die Lizenz der Isle of Man

Die Isle of Man vor der irischen Küste vergibt seit langer Zeit weltweit anerkannte Glücksspiel Lizenzen, die eine ähnlich hohe Sicherheit und Kontrolle bieten wie die vorher erwähnten EU-lizenzierten Konzessionen.
Ihr seht: Es lohnt sich ganz besonders, die entsprechenden Lizenzen der besten Online Casinos immer im Auge zu behalten, um von Anfang an im Online Casino – neben dem entsprechenden Geldeinsatz – auch auf die unverzichtbare Casino Sicherheit zu setzen. Das zahlt sich in jedem Falle garantiert aus.

Lizenzentzug für Casinobetreiber

Lizenzentzug für Casinobetreiber

In der vergangenen Woche sorgte der Überfall eines Casinos in Manila für Aufsehen. Offensichtlich gab es in dem Casino erhebliche Sicherheitsmängel, sodass ein Überfall dieser Art überhaupt möglich war. Der Überfall brachte zahlreiche schlimme Folgen mit sich: 37 Menschen kamen bei dem Überfall ums Leben und die philippinische Tourismusindustrie hat einen enormen Schaden erlitten. Als Konsequenz daraus wurde dem Casinobetreiber nun nach dem Überfall, aufgrund der erheblichen Sicherheitsmängel, die Lizenz für das Casino entzogen.

Was am 2. Juni bei dem Überfall auf einen Hotel- und Casinokomplex in Manila passiert war:

  • ein tiefverschuldeter, spielsüchtiger Familienvater war mit einem Schnellfeuergewehr in das Casino eingedrungen
  • der Täter hatte im Casino Warnschüsse abgefeuert
  • es wurden Spieltische in Brand gesetzt
  • der Täter hatte versucht das Casino auszurauben
  • bei dem Vorfall wurden 37 Menschen getötet und zahlreiche weitere Menschen verletzt
  • der Täter nahm sich in einem Hotelzimmer des Komplexes nach der Tat das Leben

Vorfall deckte Sicherheitsmängel auf

Nach dem Vorfall wurde die Tat natürlich untersucht. Hierzu wurde das Überwachungsvideo als Beweis herangezogen. Das Überwachungsvideo machte deutlich, dass der 43-jährige Täter ungehindert mit dem Gewehr in das Casino eindringen konnte. Dies zeigte wiederum auf, dass der Komplex nicht ausreichend geschützt war. Aufgrund dieser Sicherheitslücke wurde dem Casinobetreiber nun als Konsequenz die Lizenz gezogen. Als Grund für die Tat wird vermutet, dass der Täter, aufgrund des Hausverbots in allen Casinos, wütend war.

Illegales Glücksspiel ist beliebter als legale Angebote

Illegales Glücksspiel ist beliebter als legale Angebote

Das illegale Online Glücksspiel ist in Deutschland weiterhin auf dem Vormarsch. Der illegale Glücksspielmarkt in Deutschland gilt Schätzungen zu Folge als zweitgrößter der Welt. Das illegale Glücksspiel erlebt in Deutschland weiterhin einen enormen Boom, sehr zum Ärger von Politikern und Behörden.

Zahlen und Fakten zum illegalen Online Glücksspiel in Deutschland:

  • Wachstum des gesamten deutschen Glücksspielmarktes um acht Prozent im Jahr 2015
  • dieses Wachstum ist vorrangig auf die Ausdehnung des nicht-regulierten Marktes zurückzuführen
  • Marktvolumen nicht zugelassener Angebote steige jährlich um etwa 30 Prozent
  • Der aus Online-Angeboten bestehende unkontrollierte Glücksspielmarkt besteht aus einem Anteil von 22 Prozent
  • Wachstum steigt weiterhin an

Drei Glücksspielmärkte in einem

Der Glücksspielmarkt in Deutschland setzt sich aus drei Bereichen zusammen. Zum einen gibt es den legalen Markt, welcher staatlich reguliert ist. Zum anderen gibt es die sogenannte Grauzone, bei der es sich um nicht-regulierte Angebote handelt und dann noch den illegalen Schwarzmarkt. Online Glücksspiel gilt in Deutschland als verboten, lediglich in Schleswig-Holstein gibt es einige lizensierte Anbieter. Die restlichen Anbieter von Online Glücksspielen verfügen wenn dann über eine Lizenz aus dem Ausland. Durch diese Lizensierung im Ausland fallen diese Anbieter in die Grauzone und auch wenn diese in Deutschland nicht anbieten dürfen, so werden sie dennoch nicht belangt.

Volumen der Glücksspielmärkte in Deutschland:

  • Schwarzmarkt: Schätzwert in Höhe von 1,5 Milliarden Euro
  • nicht regulierter Markt: Schätzwert in Höhe von 2,3 Milliarden Euro

Der unregulierte und illegale Markt stellt ein Problem für Deutschland dar. Zum einen, sind die illegalen Angebote eine ernst zu nehmende Konkurrenz für die staatlichen Anbieter. Zum anderen entgehen dem Staat enorme Einnahmen. Das wohl größte Problem ist es jedoch, dass der Spieler- und Jugendschutz nicht gewährleistet werden kann.

Casinos Austria Casinoprojekt in Liechtenstein

Casinos Austria Casinoprojekt in Liechtenstein

Auch wenn die Casinoeröffnung in Liechtenstein offensichtlich noch in weiter Ferne liegt, so gibt es bereits drei Interessenten, die vor Ort ein Casino eröffnen wollen. Zu diesen Interessenten gehören auch die Casinos Austria.

Das Glücksspiel ist erst seit kurzem im Fürstentum erlaubt und die Ausschreibung für Casinokonzessionen ist erfolgt. Bisher hat jedoch keiner der Bewerber einen konkreten Antrag gestellt, bisher wurde nur Interesse bekundet und die Interessenten verfolgen die Ausarbeitung der eigenen Pläne für die Casinoeröffnung in Liechtenstein.

Casinoprojekt in Vorarlberg:

  • Casinos Austria planen eine Casinoeröffnung an der Grenze zu Vorarlberg
  • aktuelle Projektentwicklung im Geschäftshaus „Pirandello“ in Schaanwald
  • bisher keine konkreten Informationen von Seiten der Casinos Austria
  • Projektvorhaben durch Geschäftsleitung der ITW, Inhaberin der Liegenschaft in Schaanwald, bestätigt

Zu den Konkurrenten für die Casinos Austria in Liechtenstein gehören der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic und Unternehmer Wolfgang Egger. Novomatic ist seit einiger Zeit nun Großaktionär bei dem teilstaatlichen österreichischen Konzern Casinos Austria. Neben Novomatic und Egger als Konkurrenten, könnten die Casinos Austria sich selbst Konkurrenz machen.

Problematische Ausschreibung in Liechtenstein

Die Realisierung eines Casinos in Liechtenstein ist bereits seit geraumer Zeit ein Thema. Glücksspiel war vor Ort von 1949 bis 2010 verboten. Vaduz schrieb eine Spielbanklizenz aus, auf die sich die Casinos Austria, aber auch Novomatic bewarben. Der Zuschlag ging an die Casinos Austria, was dazu führte, dass Novomatic gegen die Ausschreibung erfolgreich vor Gericht vorging. Der Rechtsstreit endete mit einer Neuausschreibung der Konzession.

Bei der ersten Ausschreibung hatten sich die Casinos Austria gemeinsam mit dem Unternehmer Wolfgang Egger für die Lizenz beworben. Geplant war das Projekt Vaduzerhof. Es gab interne Streitigkeiten, was dazu führte, dass die Casinos Austria als auch Egger nun unabhängig voneinander als Interessenten für die Konzession in Liechtenstein auftreten.

Wunsch nach Legalität führt in die Illegalität

Wunsch nach Legalität führt in die Illegalität

Seit Jahren nun sorgt das Glücksspiel für einen dauerhaften Kampf. Das illegale Glücksspiel boomt und ist dem Staat ein Dorn im Auge. Regelungen und Regulierungen des Staates, zur Eindämmung des legalen Glücksspiels, führen jedoch dazu, dass mehr und mehr illegale Angebote präsentiert werden.

Während die Anzahl der Spielhallen in vielen Städten durch gesetzliche Regelungen verringert werden, wächst das Angebot im Internet. Der Markt des Online Glücksspiels boomt weiterhin und das obwohl das Angebot im Internet in Deutschland größtenteils illegal ist.

Schärfere Regeln für 2017

Der Staat sagt dem Glücksspiel den Kampf an. Hauptaugenmerk liegt hierbei vor allem auf den Spielhallen, diese sollen eingedämmt werden. Viele Städte und Regionen haben bereits damit begonnen, schärfere Regeln einzuführen, um so die Anzahl der Spielhallen in den Gemeinden zu verringern. Mindestabstände, Mindesteinsätze, maximale Automatenanzahl und maximale Gewinne sollen dafür sorgen, dass die Anzahl der Spielhallen sich etwa um die Hälfte verringert.

Während der Kampf an dieser Front sich offensichtlich für den Staat entscheiden wird, führen diese Ansätze jedoch dazu, dass die Spieler vermehrt in die virtuellen Spielhallen abwandern. Das Online-Spiel ist illegal, der Kampf gegen das legale Glücksspiel führt die Spieler demnach geradewegs in die Illegalität.

Die Pläne für 2017 machen demnach wieder einmal mehr als deutlich, wie dringend eine Regulierung für das Online Glücksspiel notwendig ist. Nachdem im vergangenen Jahr, nach jahrelangem Hin und Her, der Glücksspielstaatsvertrag gescheitert war, konnten sich die Ministerpräsidenten nun auf die Aufhebung der Beschränkung auf 20 Lizenzen für Sportwetten einigen.

Damit ist das Hauptproblem jedoch nicht gelöst, denn das Online Glücksspiel bleibt größtenteils illegal. Dies führt nicht nur zu einem höheren Risiko für die Spieler, auch verliert das Land dadurch an Geldern. Deutlich wird hierbei vor allem eins: der Plan für 2017 scheint nicht richtig ausgefeilt und die Diskussionen um die Regulierung vom Online Glücksspiel in Deutschland werden weiterhin anhalten.

Zufrieden kann der staatliche Lottoanbieter sein, denn das Monopol bleibt vorerst erhalten. Dennoch können die Augen davor nicht verschlossen werden, dass sich auch im Bereich des Lottos Zweitanbieter mit Lizenz im Ausland im Netz tummeln. Das Konzept scheint halbgar, der illegale Markt boomt und die strengeren Regulierungen bringen nur eine Verschiebung, nicht wirklich jedoch eine große Hilfe.