Lloret del Mar bietet mehr als nur Partyurlaub

Lloret del Mar bietet mehr als nur Partyurlaub

Der Großteil der Urlauber ist zwischen 18 und 20 Jahre alt und man reist nicht wegen des Pokerspiels an, sondern um eine günstige und sonnige Woche zu verleben. Der Ort Lloret del Mar, welcher sich an der Costa Brava befindet, sticht in der Pokerwelt nicht besonders hervor, sonders es ist ein Partymekka für junge Leute aus allen Teilen Europas.

Sie kommen mit günstigen Flügen her und wollen einen spannenden Urlaub verbringen, dessen Definition Auslegungssache ist. Ungeachtet dessen verfügt man hier über eine stattliche Spielstätte. Diese ist seit zwei Jahren in einem neuen Gebäude untergebracht und davor wurde sie über Dekaden von einer anderen Gesellschaft geführt. Das Recht in Spanien erlaubt keine zwei Casinos, die am selben Fleck sind; somit kam ein neuer Anbieter in den Genuss der Zulassung.

Es wurden mehr als 63 Millionen Euro dafür aufgebracht und ein neues Casino auf die Beine gestellt. Das große Gebäude, das sich im Norden der Stadt befindet, mutet sehr modern an und die Zufahrt ist mit Palmen versehen. Der Eingangsbereich ist weitläufig gehalten und es gibt eine Bar mit einladenden Sitzgelegenheiten. Hier finden sich die Raucher zusammen, denn in der Spielstätte gibt es ein absolutes Nikotinverbot.

Der luftige Eingangsbereich des Casinos ist durch Glastüren zugänglich; hier ist eine Anmeldung erforderlich, bevor man eintreten darf. Die Fläche, die dem Spiel bereitsteht, ist stolze 500 Quadratmeter groß. Hier findet man nur fünf Spieltische für Roulette und Tische für Black Jack, Punto Banco und Vieles mehr. Hier gibt es auch eine Menge Spielautomaten: ein Muss für neuartige Spielstätten.

In einem Nebenflügel findet man den Platz, an dem Pokerwettkämpfe stattfinden. Hier gibt es 12 Spieltische. Im OG gibt es für größere Veranstaltungen mit maximal 60 Tischen auch noch Räumlichkeiten. Im wesentlichen Raum für die Spiele sind auch die Spiele um echtes Geld untergekommen. Hier gibt es laut Standard vier Tische, hier gibt es nur die Version "No Limit Holdem" zu spielen.

Der erste und zweite Tisch haben ein Limit von 1/2 und einen Mindesteinsatz von 80 und einen Maximaleinsatz in Höhe von 300 Euro. Bei Tisch Drei beträgt die Obergrenze 2/4, der Minimaleinsatz beträgt 100 und der maximale Einsatz beläuft sich auf 500 Euro. Der vierte Tisch bringt ein Limit von 5/5 mit. Der minimale Einsatz beläuft sich auf 150 Euro und der Maximaleinsatz ist hier nicht festgelegt.

Ende Juni wurden an zwei Tischen um Geld mit "Blinds" 1/2 gespielt. Ein "Satellite" sollte für eine größere Veranstaltung im Juli 2012 stattfinden. Der Manager machte klar, dass man nicht die Hoffnung haben sollte, dass an diesem Tag Spieler für das Turnier erscheinen.

Dies wurde offenbar, als kurz vor 21 Uhr das Spiel um echtes Geld auf dem Bildschirm verschwand; stattdessen sah man das EM-Spiel Portugal gegen Spanien. Sind die Konditionen anders, lohnt diese Spielstätte immer einen Versuch.