Die Schweiz nimmt Vorreiterrolle ein

Die Bewohner der Schweiz haben keinen Grund zur Sorge, denn hier ist es möglich, auch mithilfe des World Wide Webs seine Lotto-Tipps zu setzen, was von der Seite der Lottogesellschaft bereitgestellt wird.

Hier kann man problemlos Scheine ausfüllen und prüfen, was eine gute Dienstleistung darstellt. Doch Swiss Lotto hat noch mehr in petto. Es stellt den Spielern eine Anwendung für das iPhone bereit, mit dem sie auch auf Reisen ihre Lottozahlen setzen können. Dies ist im Nachbarland Deutschland nicht möglich.

Um diese Anwendung zu nutzen, muss man nur ein Konto auf der Seite der Swiss Lotto haben. Diese wird auf der Internetseite angeboten oder man kann diesen App im iTunes Store bekommen, er ist kostenfrei. Wenn eine Verbindung zum Netz da ist, steht dem Tippen nichts mehr im Wege.

Dies ist eine einmalige Gelegenheit für alle Lottofans, die keine Lust haben, wegen jedem Tipp zur Annahmestelle zu gehen. Der App sei so leicht anzuwenden wie am Kiosk und im Netz, so preist die Lotterie ihr Produkt an. Diese steht dem iPhone mit der Mindestbetriebsversion von 1.3 zur Verfügung.

Und es ist wirklich kinderleicht. Man muss sich nur bei der Lotterie anmelden und die Anwendung herunterladen und schon kann man sich ins Vergnügen stürzen. Man sucht seine Tippfelder aus und überlegt, bei wie vielen Ziehungen man dabei sein möchte und schon zählt der Tipp bei der kommenden Ziehung.

Damit man durchblickt, was die gespielten Zahlen anbelangt und die Gewinne behält, stehen diese im Spielerkonto bei der Anwendung und auf der Seite der Lotterie bereit. Dies bietet die Möglichkeit, das Verhalten beim Spiel und die Abfolge der Zahlen zu beurteilen. Hier gibt es auch einen Benachrichtigungsdienst. Wenn die Zahlen gezogen sind, dann bekommt man eine Nachricht in Bezug auf die Gewinnzahlen, momentane Hauptgewinne und eine Menge mehr.

Sollte man einen Gewinn machen, dann bekommt man eine Gewinnbenachrichtigung per Mail. Für Spieler, die die Zahlen nicht gerne auswählen, gibt es Möglichkeit, die individuellen Glückszahlen herauszufinden. Diese Dienstleistung gibt es leider nur für Spieler in der Schweiz und in Liechtenstein.

Deutsche Spieler haben keinen Zugriff darauf. Wer aber seinen Wohnsitz in der Nähe hat und Leute in der Schweiz kennt, die einer Tippgemeinschaft nicht abgeneigt sind, kann dieses Angebot indirekt nutzen. Es kann niemand sagen, wie viel Zeit noch ins Land gehen wird, bis es diese Möglichkeit auch in der Bundesrepublik geben wird.

Die Ministerpräsidenten beraten über die Rahmenpunkte des neuen Glücksspielvertrags. Hier wurde schon entschieden, dass Spiele fürs Online Casino nur von Spielbanken mit staatlicher Zulassung bereitgestellt werden dürfen. Doch ob virtuelles Lotto auch in Bälde in Deutschland heimisch wird, geht aus diesem Entschluss noch nicht hervor.