33 Millionen Jackpot ohne Superzahl geknackt

33 Millionen Jackpot ohne Superzahl geknackt

Bei dieser Ausschüttung konnte ein Spieler aus NRW den Jackpot in Höhe von 33 Millionen Euro knacken, obwohl dieser die Superzahl nicht richtig getippt hatte. Doch wie ist dies eigentlich möglich?

Fakten zur Zwangsausschüttung:

– eine Zwangsausschüttung tritt dann ein, wenn der Lottojackpot bis zur 13. Ziehung nicht geknackt wurde

– bei der Zwangsausschüttung gewinnt der Spieler, mit den meisten richtigen Zahlen

– hier kann der Jackpot auch ohne sechs Richtige plus Superzahl geknackt werden

– der Spieler mit der höchsten Gewinnklasse gewinnt

Der 33-Millionen-Jackpot wurde also am vergangenen Mittwoch, bei der 13. Ziehung, geknackt, obwohl der Gewinner "nur" sechs Richtige hatte. Trotz falscher Superzahl konnte der Spieler aufgrund der Zwangsausschüttung den Lottojackpot für sich entscheiden. Der Spieler aus Nordrhein-Westfalen gewann die genaue Summe in Höhe von 32.759.747,40 Euro.

Der Spieler tippte als einziger die Sechs richtigen Zahlen, bestehend aus den Lottozahlen 2 – 3 – 15 – 20 – 31 – 35. Die richtige Superzahl 8 tippte bei der 13. Ziehung niemand und daher gewann der Spieler mit den sechs Richtigen Lottozahlen. Bei der Zwangsausschüttung beim Lotto am Mittwoch handelte es sich erst um die zweite überhaupt, die erste ist aber erst wenige Monate her.

Peinliche Lotto Panne beim ZDF

Peinliche Lotto Panne beim ZDF

So eine Panne ist wohl auch für die 50-jährige Moderatorin nicht einfach zu handeln, denn Gause las die falschen Zahlen vor, obwohl sie den Fehler bereits beim Vorlesen vermutete. Im Anschluss gab sie an, dass sie schon geahnt habe, dass ein Fehler passiert sein müsse. Sie verwies die Zuschauer auf das Internet, wo die richtigen Lottozahlen von Samstag abgebildet wurden. Nichtsdestotrotz wurden erst einmal die Zahlen von der eingeblendeten Grafik vorgelesen, welche die Ziehung von dem vergangenen Mittwoch aufzeigten.

Schlagfertige Rettung

Mit dieser Panne wird deutlich, dass auch das beliebte "heute journal" nicht vor Fehlern gefeit ist. Auch der Moderator Claus Kleber (59) reagierte humorvoll und beendete die Sendung mit einem schlagfertigen Kommentar. Er verdeutlichte am Ende der Sendung, dass in dieser Sendung vor allem das Wetter und die Lottozahlen ohne Gewähr gewesen seien. Bei der Sendung, die nachträglich in der ZDF-Mediathek zur Verfügung gestellt wurde, wurde die Panne herausgeschnitten. Die richtigen Zahlen des vergangenen Samstags lauteten 4, 7, 16, 20, 31, 36 und die Superzahl 4.

Sechs erleuchtende Lotto Fakten

Sechs erleuchtende Lotto Fakten

Die meisten Spieler kennen nur wenige Fakten rund um das Lottospiel, nur die, die benötigt werden, um einen Tippschein auszufüllen und zu wissen, wann der Jackpot geknackt wurde. Doch zum Thema Lotto gibt es viel mehr Wissenswertes, was den Besuchern des Lotto Museums in Stuttgart von den Mitarbeitern vor Ort mit Freude präsentiert wird.

Das Museum am Löwentor in Stuttgart ist ein sehr kleines Museum und hier können Glücksspielfans interessante Fakten über das Lottospiel erfahren. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird den Besuchern vor Ort nicht gesagt, wie man den Lottojackpot knackt, aber trotzdem könnten manche Fakten für die Besucher sehr spannend sein. Die Besucher haben vor Ort sogar die Möglichkeit, interaktiv mitzumachen und selbst einmal die Lotto-Fee zu spielen, denn inmitten von dem Museum steht die Maschine, mit der in den 50er Jahren die Lottozahlen tatsächlich gezogen wurden.

Tischtennisbälle mit Glückscharakter

Vor Ort erfahren die Besucher spannende die Details, die viele Lottofans sicherlich bis heute noch nicht wussten. Alle Lottokugeln wiegen drei Gramm und sind eigentlich Tischtennisbälle. Um das gleiche Gewicht bei allen Kugeln zu erreichen, werden die Kugeln mit einstelligen Zahlen mit mehr Lack überzogen. Die Zahl, die bisher am meisten gezogen wurde, ist die 43. Insgesamt 713 Mal gehörte die 43 zu den Lottozahlen der Gewinnkombination. Seit es die TV-übertragung der Lottoziehung gibt, sind die Kugeln weiß, doch zuvor waren die Kugeln rot eingefärbt und Mittwochs gab es einen Mix aus gelb, silber, blau und gold eingefärbten Kugeln.

Im April 1958 fand die erste Ziehung im Uni-Hörsaal in Stuttgart statt, heute werden die Ziehungen in Saarbrücken durchgeführt. Der höchste Gewinn, der bisher an einen Stuttgarter ausgezahlt wurde, liegt bei einem Betrag in Höhe von 24,8 Millionen Euro und erfolgte am 2. April 2011. Pro Tag zahlt Lotto eine Million Euro an das Land, womit Sport, Kunst und Kultur gefördert werden. Dort wo sich heute das Lottomuseum befindet, befindet sich auch gleichzeitig die Lottozentale. In dem Gebäude müssen sich die Gewinner melden, die die richtigen Zahlen für den Lottojackpot geknackt haben.

Lotto-Glück dank Quick-Tipp

Lotto-Glück dank Quick-Tipp

Im Falle des 68-jährigen entschied der Computer sich für die zahlen 8, 11, 22, 29, 46 und 47, die der Spieler nach eigenen Angaben niemals selbst angekreuzt hätte. Nun verhalf der Zufallsgenerator dem Rentner jedoch zum großen Glück, denn mit dem Quick-Tipp konnte der Spieler einen Lottogewinn in Höhe von 674.936,20 Euro abräumen.

Nachdem der Gewinn bekannt wurde gab der Spieler an, dass er es kaum zu glauben wagte und im Nachhinein sehr froh sein könne, dass er im Vorfeld nicht über die Zahlen nachgedacht habe. Für den Quick-Tipp zahlte der Spieler 16 Euro und nahm damit an der Lottoziehung und auch an den Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 teil.

Ein Gewinn, bei dem der Spieler selbst kaum etwas machen musste und somit nun noch zusätzlichen Grund zur Freude hat. Auch beim Spiel 77 konnte an diesem Wochenende ein glücklicher Gewinner ausgewählt werden. Der Spieler, der anonym bleiben möchte, gewann mit einem Lottonormalschein bei der Zusatzlotterie 77 den Jackpot in Höhe von 177.777 Euro.

Gewinn vermehren

Natürlich wurde der 68-jährige Lottogewinner auch gefragt, was er mit dem Gewinn vorhabe. Dieser brauchte hier nicht viel Zeit zum Nachdenken. Nach eigenen Angaben würde er den Gewinn in kleine Mietwohnungen investieren. Hiermit könnten er und seine Familie sich ohne einen Handschlag einen Zusatzverdienst sichern.

Nicht nur er selbst wolle von dem Gewinn profitieren, mit den Mietwohnungen und den Erträgen daraus soll auch seine Familie abgesichert werden. Neben der Rente und dem Gehalt erhoffe er sich durch die Investition einen brauchbaren, zusätzlichen Verdienst.

Lottoziehung nur noch online

Lottoziehung nur noch online

Die Lottozahlen sollen, trotzdem sie nicht mehr live gezogen werden sollen, in Zukunft immerhin einen festen Sendeplatz bekommen. So ist es vorgesehen, dass sie zum einen jeden Mittwoch um 18:54 Uhr bekannt gegeben werden sollen, sowie samstags um 19:57 Uhr. Damit wird die live Ziehung zwar aus dem Fernsehen verbannt, wer diese jedoch gerne gesehen und mit Interesse verfolgt hat, hat weiterhin die Chance die Ziehung zu beobachten.

Hierzu besteht für die Kunden die Möglichkeit, auf der Webseite des Lottoblocks zu bestimmten Uhrzeiten die Lottoziehung live zu verfolgen. Angedacht sind hier auch die festen Tage Mittwoch und Samstag jeweils um 18.10 Uhr mittwochs und um 19.10 Uhr an den Samstagen. Die Ziehung wird auf der Webseite lotto.de öffentlich zugänglich gemacht und wird sogar als moderierte Ziehung im Internet veröffentlicht.

Gründe für den Stopp der live übertragung gibt es laut Lotto einige, jedoch hat es nichts mit der kürzlich erfolgten Panne bei der Ziehung zu tun, so betonen es zumindest die Verantwortlichen. Als Begründung wird angegeben, dass die Zeiten der Lottoziehung im TV oft nicht eingehalten werden konnten und Kunden dadurch besonders verärgert waren. Dies machte sich in Form von Anrufen durch die Kunden bemerkbar, wenn die Lottoziehung verschoben wurde, weil beispielsweise eine Unterhaltungssendung länger dauerte als geplant.

Auch gab es viele Zuschauer, die keine Lottospieler waren und die fünf Minuten in denen die Ziehung stattfand, dazu nutzten, um ein anderes Programm einzuschalten. Dadurch verloren die Sender ARD und ZDF im laufenden Programm Zuschauer. Diese Gründe werden genannt, warum die Ziehung von nun an nur noch im Internet live übertragen werden soll.

Seite 1 von 212