Job im Casino unzumutbar?

Job im Casino unzumutbar?

Hier ist nicht nur die Rede von Spielsucht, Verlust und Risiko, sondern auch von nebligen Rauchschwaden, die wie Jetons zum Casino dazugehören. Raucher dürfte der Zigarettenqualm in den Casinos kaum stören, doch wie geht es den Angestellten in einem Casino, die Nichtraucher sind und tagein tagaus im Zigarettenqualm anderer Menschen arbeiten müssen?

Für Angestellte ist per Gesetz geregelt, dass diese vor eben solchen Situationen am Arbeitsplatz geschützt werden. Während früher in jedem Casino überall geraucht werden konnte, gibt es heute in den traditionellen Spielbanken speziell ausgewiesene Raucherbereiche. Dennoch gibt es noch immer Spielbereiche, in denen Spieler rauchen können und Angestellte arbeiten müssen. Genau gegen diesen Zustand wollte ein Angestellter vorgehen. Der Casino Croupier aus Hessen ist Nichtraucher und zog mit seinem Anliegen vor Gericht. Auch in letzter Instanz vor dem BAG verlor der Kläger. Der 52-jährige Croupier hatte seinen Arbeitgeber auf einen rauchfreien Arbeitsplatz verklagt. Das Gericht entschied allerdingt, die Klage abzuweisen, mit der Begründung, dass der Arbeitnehmer dem Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer in dem hessischen Etablissement ausreichend Rechnung trage. In folgendem Umfeld müsse der Arbeitnehmer somit auch in Zukunft seine Arbeit verrichten:

– Arbeitsplatz mit abgetrenntem Raucherraum

– Klimaanlage und Be-sowie Entlüftungsanlage im Raucherraum

– Raucherbereich an der Bar

– Arbeitnehmer sei verpflichtet pro Woche an zwei Tagen im Umfang von sechs bis zehn Stunden in dem abgetrennten Raucherraum zu arbeiten

Während der Croupier diesen Zustand als unzumutbar empfindet, entschied das Gericht, dass der Arbeitgeber in diesem Fall die Gesetzgebung befolgt habe und erforderliche Maßnahmen getroffen hätte, um nichtrauchende Angestellte wirksam vor den Gesundheitsgefahren durch Tabakrauch zu schützen. Die Maßnahmen, die von Seiten des Casinos getroffen wurden, erfüllen somit die Anforderungen des Nichtrauchergesetzes in Hessen, welches Ausnahmeregelungen vorsieht, die unter anderem für Casinos als auch für Gastronomiebetriebe zutreffen.

Glück, Geld und Profit – wer verdient am Glücksspiel wirklich?

Glück, Geld und Profit – wer verdient am Glücksspiel wirklich?

Schon vor Jahren war klar, dass am Ende immer die Bank gewinnt, also können die Spieler in diesem Fall nicht die langfristigen Gewinner sein. Doch auch der Staat scheint es vor allem in der heutigen Zeit nicht einfach zu haben. Der Spieltrieb, der schon immer vorhanden war, scheint zumindest was das klassische Glücksspiel betrifft, nachgelassen zu haben. Die Spielbanken haben weniger Besucher, die Umsätze sinken, kein Wunder, dass Kunst der Stadt versteigert wird, um so die Spielbanken zu sanieren und zu retten.

Die goldenen Zeiten sind vorbei

Während das Glücksspiel in den Spielbanken damals mit Luxus, Adel und Glamour in Verbindung gebracht wurde, sind weder Angebot noch Nachfrage heute tatsächlich glamourös. Die Spielbanken versuchen, sich selbst vor der Schließung zu schützen, mit fast allen Mitteln. Welchen Sinn macht die Aufrechterhaltung des Spielbankenangebots jedoch noch, wenn die meisten der Etablissements keinen wirtschaftlichen Erfolg mehr vorweisen können? Neue Konzepte werden ausprobiert, Kleiderordnungen werden gelockert, doch den Erfolg von damals kann man offenkundig auch mit diesen Tricks nicht zurückholen. Zu groß ist die Konkurrenz aus dem Internet und zu festgefahren scheint die Situation rund um die Glücksspielregulierung in Deutschland.

Die Zukunft für die Spielbanken sieht nicht gerade rosig aus, auch wenn viele Spielbankenbetreiber aktuell noch Hoffnung haben. Die Rede ist davon, dass entweder das gesamte Glücksspiel liberalisiert werden könnte und auf eine einheitliche Regulierung zurückgreifen sollte oder dass die Regulierung strenger angesetzt werden könnte, um die Spieler wieder zurück in die einst so glamourösen Spielbanken zu bringen. Mit dieser Lösung könnte langfristig auch der Spielerschutz besser kontrolliert und somit gewährleistet werden. In welche Richtung es gehen wird, ist aktuell unklar, denn die Glücksspielregulierung steht noch immer auf dem Prüfstand. Für die Spielbanken bedeutet dies unterdessen durchhalten, bis eine Regulierung gefunden wurde, die entweder für Aufschwung oder den endgültigen Abstieg der Spielbanken sorgen könnte.

Urlaub mit Glück im Spiel

Urlaub mit Glück im Spiel

Reisende können vor Ort die traumhafte Umgebung genießen, abends das eigene Glück in einem der renommierten Casinos österreichs auf die Probe stellen und in einem der Vier- oder Fünf-Sterne-Hotels eine entspannende Nacht und weiteren Luxus erleben.

österreich hat für Urlauber einiges zu bieten und auch die Glücksspielfans sollen vor Ort nicht zu kurz kommen. So gibt es vor Ort 10 Casinos, mit einem umfassenden Glücksspielangebot. Die Casinos der Casinos Austria befinden sich in den Städten Bregenz, Seefeld, Innsbruck, Kitzbühel, Velden, Salzburg, Linz, Grad, Wien und Baden.

In diesen Regionen gibt es zudem dank der Kooperation der Casinos Austria erstklassige Unterkünfte, die die Urlauber als Erholungsresidenz auswählen können. So wird den Reisenden in österreich ein abwechslungsreicher Urlaub geboten, bei dem die Region erkundet werden kann und abwechslungsreiche Abende in einem der renommierten Casinos bevorstehen.

Casino Urlaub in Österreich

Die Urlauber haben die Möglichkeit, sich im Vorfeld für eines der Casinos zu entscheiden und sich dementsprechend en passendes Hotel in der Nähe herauszusuchen. In den Casinos österreichs wird den Spielern ein umfassendes Angebot präsentiert. Zahlreiche Spielautomaten und Tischspiele zählen zum Angebot aller Casinos in österreich. So können die Spieler entscheiden, ob sie lieber am Spielautomaten zocken wollen oder eines der Tischspiele wie Roulette, BlackJack oder Poker ausprobieren.

Passend hierzu können die Urlauber aus 25 erstklassigen Hotels die eigene Unterkunft auswählen. Reisenden werden attraktive Casino und Hotel Packages, wie etwa die Dinner und Casino Night, angeboten. Hierbei erhalten die Spieler ein Gourmet-Abendessen und können sich im Anschluss beim Glücksspiel vergnügen.

(Quelle: casino-urlaub.at)

Glücksspiel in Estoril

Glücksspiel in Estoril

Das damals als Unterkunft dienliche Hotel Palacio befindet sich noch heute in dem kleinen Ort, ganz in der Nähe von dem bekannten Casino Estoril. Dieses besteht vor Ort jedoch nicht mehr in seiner ursprünglichen Form, sondern wurde vor Jahren durch einen Neubau ersetzt. Glücksspiel ist hier jedoch auch heute noch zu finden. Auch der Glanz der Zeit damals ist heute noch in der Spielbank wiederzufinden, in der die Farben Rot und Schwarz dominieren.

Früher gab es nicht viele Attraktionen in Estoril, doch im Laufe der Jahre entstanden vor Ort Golfplätze, Tennisplätze, Restaurants, Clubs, Hotels und das Casino. Die Schönen und Reichen reisten nach Estoril, um vor Ort den Luxus, Glanz und Glamour zu genießen. Viele Berühmtheiten reisten nach Estoril und am Strand flankieren die Badegäste wie über einen Laufsteg.

Das Casino Estoril als Highlight

Leicht bekleidete Damen und muskulöse Männer mit freiem Oberkörper nutzen beispielsweise noch heute den Strand Tamariz, um sich zu präsentieren. Die leichte Bekleidung der Badegäste wurde jedoch nach einer Zeit verboten und die lokalen Behörden beschlossen, dass eine züchtige Kleidung an den Stränden von Estoril Pflicht sein muss.

Das Casino Estoril bietet heute noch weit mehr als eine Location für Glücksspielfans. Hier sind insgesamt 736 Spielautomaten und 35 Spieltische vorzufinden, an denen die traditionellen Spiele wie BlackJack, Roulette und Poker gespielt werden. Neben dem Glücksspielangebot werden vor Ort in der Spielbank auch Konzerte, Galas und Kunstausstellungen präsentiert und veranstaltet. Auch ist das Restaurant des Casinos ein beliebter Treffpunkt für die Gäste.

Das Glücksspiel macht bei dem Casino Estoril den größten Teil des Umsatzes aus, allerdings haben die Unternehmer sich auch dem aktuellen Markt angepasst und bieten neben dem Glücksspiel weitere Attraktionen. Auch in Estoril ist man sich der Konkurrenz aus anderen Ländern und vor allem aus dem Internet bewusst und hat aufgrund dessen das Konzept des Casinos ein wenig der heutigen Zeit angepasst.

Las Vegas wieder zurück im Spiel?

Las Vegas wieder zurück im Spiel?

Die von der Regierung angeleierte Kampagne in Macau richtet sich gegen die VIP-Zocker, denn durch die Kampagne will die Regierung gegen Korruption und übertriebenen Luxus vor Ort vorgehen. Dies bewirkt, dass die VIP-Spieler sich von Macau abwenden und vermehrt Reisen in andere Glücksspielmetropolen wie Las Vegas anstreben.

Hierzu haben Glücksspielorte wie Las Vegas und Manila die passenden Angebote bereitgestellt, um so möglichst viele der VIP-Spieler in ihre Casinos zu locken. Privatjets und gastronomische Highlights sollen die VIP-Zocker in die Glücksspielparadiese locken. In Macau sinken unterdessen die Umsätze aus dem Glücksspiel, doch die sinkenden Einnahmen scheinen nichts an den Plänen der Regierung zu ändern.

Macau weiterhin führendes Glücksspielmekka

Trotz der Einbußen in Macau und der besseren Einspielergebnisse aus dem Glücksspiel in Las Vegas hält die chinesische Glücksspielmetropole die Führungsposition. Bisher ist Macau im Bereich des Glücksspiels der wichtigste Standort weltweit. Trotz der Einbußen schlägt Macau mit den Umsätzen das Glücksspielparadies Las Vegas um Längen. Experten vermuten jedoch dennoch weitere Umsatzrückgänge in Macau. Die Umsatzrückgänge in Macau haben jedoch auch für die Bevölkerung enorme Folgen.

Die Angestellten fürchten um ihre Jobs und planen nun Streikaktionen vor Ort. Macau soll jedoch auch in Zukunft weiterhin für Spieler attraktiv bleiben. Die Regierung, die sich mit der Kampagne gegen den Luxus stellt, plant die Glücksspielangebote vermehrt auf die Durchschnittspieler auszurichten. Experten gehen davon aus, dass diese Umstrukturierung durchaus sinnvoll sein kann, denn die Durchschnittsspieler gehören zum Massenmarkt und so könnte in Zukunft über die Quantität ausreichend Geld in Macau eingespielt werden.