Marketingstrategien zum Erfolg

Marketingstrategien zum Erfolg

Heute ist er noch immer begeisterter Pokerspieler und weiß zu verschiedenen Anlässen Geschichten rund um die Online Poker Welt zu erzählen. Heute arbeitet er als Berater an einem großen Software Update für den Anbieter Barona Freeplay und erinnert sich noch immer gerne an seine Marketingzeit bei PokerStars zurück.

Goldmans Strategie war schon damals einfach: viel Geld in Marketing investieren, um so Aufmerksamkeit zu erreichen. Im Jahr 2003 war PokerStars bei weitem nicht so bekannt wie heute. Hier ging es also darum, die Spieler auf die Plattform aufmerksam zu machen. An dieser Stelle war laut Goldman Kreativität gefragt und eine große Investition, um so seinen damaligen Chef Isai Scheinberg zu überzeugen.

Strategien über dem Budget

Die Marketing-Kampagne wurde zum großen Erfolg. Mit Werbebannern mit der Aufschrift "How he became a Moneymaker" und dazu passenden Bildern des damals gerade gewordenen WSOP Main Event Champions Chris Moneymaker brachte Goldman das Unternehmen mit dem entsprechenden Marketing zum Erfolg und erreichte so jede Menge Aufmerksamkeit.

Oftmals wird bei Marketingleuten ein entsprechendes Budget eingeplant, doch in vielen Fällen wird dieses auch überschritten. Einen ähnlichen Fall erlebte Goldman auch bei PokerStars. Hier sollte die PokerStars Caribbean Adventure auf einem Kreuzfahrtschiff ausgetragen werden. Hierzu kamen Goldman und Scheinberg auf die Idee den Schauspieler Ben Affleck als bekanntes Gesicht einzuladen, um so entsprechende Promotion für die Veranstaltung zu betreiben.

Affleck war auch direkt angetan von der Idee, allerdings ließ er sich gleichzeitig mit den Forderungen nicht lumpen. Insgesamt sollte sein Auftritt auf dem Schiff eine Summe in Höhe von 1,4 Millionen Euro kosten, wovon 1 Million Gage eingeplant wurde. Scheinberg war so begeistert von der Idee, dass er es unbedingt durchziehen wollte. Im letzten Moment klappte der Auftritt des Hollywood-Stars jedoch doch nicht, da die Forderung mit dem Helikopter auf das Schiff gebracht zu werden, nicht umgesetzt werden konnte – es fehlten entsprechende Genehmigungen.