Neueröffnung der modernsten Spielbank Deutschlands

Neueröffnung der modernsten Spielbank Deutschlands

Das Grand Opening wurde am Samstag, den 24. Januar 2015 gefeiert. Hierzu wurden von der Spielbankdirektorin Claudia Bieling und ihrem Team über 500 Besucher und Besucherinnen willkommen geheißen. Für die große Eröffnungsfeier wurden einige Showelemente eingeplant, sodass die Gäste einen unvergesslichen Abend erleben konnten.

Die Moderatorin, Katrin Huß, vom MDR-Fernsehen, begleitete die Gäste ansprechend durch den Abend. In der neuen Spielbank in Leuna, die sich direkt gegenüber von dem Einkaufscenter Nova Eventis befindet, werden den Kunden klassische Glücksspielangebote sowie ansprechendes Entertainment präsentiert. Die Direktorin Claudia Bieling macht deutlich, dass die Kunden der neuen Spielbank vor Ort im Mittelpunkt stehen und daher die Bemühungen von Seiten des Teams zum Alltag gehören sollen. Bieling war besonders erfreut darüber, dass die Gäste so zahlreich zur Eröffnungsfeier erschienen sind und die Spielbank daher im besten Licht präsentiert werden konnte.

Modernes Konzept als Werbung

Anlässlich des besonderen Eröffnungsabends wurde den Gästen ein besonderes Entertainment vor Ort geboten. Jazz-Sounds und Lounge-Musik begleiteten die Gäste dank der Band "fourluxe" durch den Abend. Ein besonderes Highlight war die Show des Elvis-Presley-Imitators Mark Polak, der die Gäste mit feinster Rock n Roll Musik begeisterte. Eine Feueraktionsshow brachte die Gäste des Abends zum Staunen und dank des DJs mit seinen modernen Discosounds konnten die Gäste einen ausgelassenen Partyabend vor Ort feiern.

Schon mit dem Abend wurde deutlich gemacht, dass die Gäste in Leuna nicht nur ein umfassendes Glücksspielangebot erwarten können, sondern dass darüber hinaus vor Ort für Unterhaltung gesorgt werden wird. Mit dem modernen Konzept wollen die Betreiber auch in Zukunft die Gäste in die neue Spielbank in Sachsen-Anhalt locken.

Neues Jahr mit Neueröffnung auf Mallorca

Neues Jahr mit Neueröffnung auf Mallorca

Vieles soll im Vergleich zum Vorjahr anders und vor allem besser gemacht werden. Passend zum Neujahr wurde auf Mallorca die Meldung bekannt, dass der Eröffnung eines neuen Spielcasinos vor Ort von Seiten der Zentralregierung zugestimmt wurde.

Mit dieser neuen Nachricht am Neujahrstag wurde ein Wettkampf eröffnet, der von nun an zwischen den Betreibern ausgefochten werden kann. Es geht dabei darum, welcher Betreiber das neue Casino eröffnen darf und wer letztlich die Lizenz erhält. Mit Sicherheit hat die Nachricht bereits bei einigen Betreibern Interesse geweckt, die sich nun auf den Wettkampf zwischen den Betreibern vorbereiten.

In der Tourismusbranche war die heutige Nachricht eine lang ersehnte Nachricht, denn bereits einiger Zeit hoffte die Branche auf die Erlaubnis für ein neues Spielcasino. Die Unternehmer vor Ort erhoffen sich durch ein Casino mehr Kunden insgesamt anlocken zu können und somit auch in der Nebensaison Umsätze zu machen, die sich rentieren. Insgesamt soll die Konsumfreudigkeit der Besucher durch ein Casino angeregt werden, um so auch die Umsätze in den Bereichen Hotel und Einzelhandel zu stärken.

Mallorca bietet derzeit lediglich ein einziges Spielcasino, welches sich in Palma befindet. Hier ist das Casino direkt im Einkaufszentrum Porto Pi vorzufinden. Es wird vor Ort ein weitreichendes Portfolio an Spielen angeboten, welche sich aus Tischspielen wie Roulette und Poker und aus Würfelspielen zusammensetzen.

Der Betrieb des Casinos erfolgt seit dem Jahr 2011 und hat bei den Kunden großen Anklang gefunden. Neben den Spielangeboten kann im Casino Mallorca auch ein Festsaal für über 200 Personen gebucht werden, in dem sich eine integrierte Bar befindet.

Neueröffnung Clubsino in Lübeck

Neueröffnung Clubsino in Lübeck

Die Neueröffnung folgt der Schließung eines anderen Casinos auf dem Fuße, denn nach langem bestehen müsste das traditionsreiche Casino Travemünde die Pforten schließen. Das Clubsino wird nun in Lübeck eröffnet, genau genommen im Hotel "Park Inn".

Das neue Konzept mit dem Casino in Kombination mit einem Club soll Gäste aller Art ansprechen. Also nicht nur Gäste, die Ihr Glück beim Spielen auf die Probe stellen wollen, sondern auch Gäste und Gruppen die einfach Unterhaltung suchen und gerne einen netten Abend in Gesellschaft verbringen wollen.

Der Name des Clubsinos wird "Lysia Clubsino" sein. Der Name kommt aus der Geschichte des Hotels, in dem sich das Casino befindet, zustande. Bis zum Jahr 1990 war das "Park Inn" Hotel als Hotel Lysia bekannt, nach der Schweizer Sängerin Lys Assia. Das Hotel gehörte der Frau aus dem Showgeschäft, denn ihr Mann, der dänische Unternehmer Oscar Pederson, hatte das Hotel erbaut und seiner Frau vermacht. Durch die Namensgebung des Clubsinos wird erneut die bekannte Schweizer Sängerin geehrt, so der Geschäftsführer der Spielbank SH, Matthias Hein.

Das das Clubsino in Lübeck als Nachfolger des Casinos Travemünde gelten soll, sollen hier trotz des neuen Konzepts auch weiterhin Traditionen hochgehalten werden. Der Mietvertrag des traditionsreichen Casinos in Travemünde war ausgelaufen und in der Umgebung konnte kein geeignetes Etablissement gefunden werden, wodurch nun das neue Clubcasino in Lübeck eröffnen wird.

Das Casino in Travemünde wird dennoch in der Erinnerung vieler Gäste bleiben, denn die Geschichte des Casinos geht bis zu 200 Jahre zurück. Viele Stars, Prominente und Berühmtheiten gingen in dem Casino ein und aus, doch in der modernen Zeit konnte das Casino sich nicht mehr länger halten und die Wirtschaftskriese zeigte Ihre Spuren.

Das Clubsino Konzept ist bisher einzigartig in der Region des Bundeslandes. Neben dem Unterhaltungsangebot ist auch das Glücksspielangebot vor Ort umfassend, denn die Spieler bekommen Roulette, Blackjack und Poker angeboten. Im Clubbereich soll es Angebote für die ältere Generation geben, so ab dem Alter von 35 Jahren. Dies soll vor Allem die Zielgruppe ansprechen, die nicht mehr in Diskotheken feiern geht, dennoch gerne abwechslungsreiche Abendunterhaltung geboten bekommt.

Neueröffnung Casino Reutte

Neueröffnung Casino Reutte

Doch viele der Betreiber von traditionellen Casinos scheinen nicht kampflos aufgeben zu wollen und so nutzte zum Beispiel das Concord Card Casino Reutte die vergangenen fünf Wochen, um Modernisierungen vorzunehmen und das Casinos selbst auf den neusten Stand zu bringen.

Das Casino Reutte kann bereits auf eine lange Geschichte zurückgreifen. Im Casino konnten unzählige Gewinner gefeiert werden und das Casino konnte einige erfolgreiche und besucherreiche Zeiten verbuchen.

Im Laufe der Jahre hat natürlich das Ambiente immer mehr nachgelassen, weshalb es nun auch laut der Meinung der Betreiber an der Zeit war, dass das Casino überarbeitet wird. So feiert das Casino nun im November die Wiedereröffnung, nach einigen Wochen voller Umbauten und Renovierungsarbeiten.

Das Augenmerkt wird im Casino Reutte wird auf die Spiele Roulette, Blackjack und Poker gelegt. Wie auch in den Online Casinos wird den traditionellen Tischspielen immer noch ein hoher Wert in der Glücksspielbranche zugeschrieben. Ein besonderes Highlight im Casino Reutte ist es, dass in der folgenden Zeit mehrere Pokerturniere für internationale Pokergäste ausgetragen werden sollen.

Insgesamt stehen ab dem Zeitpunkt der Eröffnung 16 Pokertische zur Verfügung, an denen tägliche Cashgames und Turniere ausgetragen werden können. Damit hat der Umbau des Casinos dazu beigetragen, dass der neue Pokertempel nun im November eröffnen und hoffentlich auch in Zukunft viele spielfreudige Gäste aus der ganzen Welt anziehen wird.

Neueröffnung von "FullTilt Poker" sorgt für Aufsehen

Neueröffnung von "FullTilt Poker" sorgt für Aufsehen

Die Kanäle im Bereich der sozialen Medien und der Pokerportale enthielten eine Menge äußerungen zur Neueröffnung; was besonders bei den Pokerprofis der Fall war. Zahlreiche professionelle Spieler möchten nach wie vor bei dem Betreiber aktiv sein und nur ein paar Wenige möchten ihr Geld wieder haben.

Viele Spieler haben nun, da der Betreiber Teil von "PokerStars" ist, das Vertrauen und die Sicherheit hinsichtlich der Zukunft ihres Geldes auf den Konten erlangt. Herr Galfond würde gerne seinen "Bankroll" für den Betreiber nutzen, doch er ist amerikanischer Spieler und kann dies daher nicht bewerkstelligen.

Herr Adams verfügt über ein stattliches Vermögen bei dem Betreiber und will den Löwenanteil des Vermögens dort lassen, wo es ist. Der Spieler Liviu freut sich auch wieder, sein Geld für das Spiel bei dem Betreiber zu nutzen. Herr Chan hingegen möchte den Großteil seines Geldes gezahlt haben, da er die Spiele im Bereich "High Limit" nicht mehr nutzt; er will lediglich für Wettkämpfe im mittleren Bereich Geld auf seinem Konto wissen.

Der Spieler Julius hat bei dem Betreiber nicht viel Geld auf dem Konto, doch er ist nicht abgeneigt, auf der neueröffneten Seite des Betreibers zu pokern. Der Spieler Wheeler möchte 30 Prozent seines Geldes wiederhaben und die restlichen 70 Prozent sollten für das Spiel zur Verfügung stehen.

Herr Grundy möchte unbedingt wieder beim Betreiber pokern, ungeachtet der Tatsache, dass er nur über wenig Geld auf dem Konto verfügt. Der Spieler Seidman möchte sich rund 50 Prozent des Geldes auszahlen lassen, damit er seinen gewohnten Lebensstandard beibehalten kann. Der Rest des Geldes soll für das virtuelle Spiel verwendet werden.

Er weiß noch nicht, ob dies bei "PokerStars" oder "FullTilt" der Fall sein wird. Herr Yu möchte seinem Konto bei "FullTilt" wieder Leben einhauchen und Geld vom Konto von "PokerStars" übertragen. Er sieht besonders den "FTOPS" freudig entgegen.

Die Pokerprofis twitterten, dass sie sich freuen, dass "FullTilt" wieder seinen Dienst aufnimmt und das "2+2"-Forum gab seinen Bedenken Ausdruck.

Seite 1 von 212