Neuigkeiten aus der Glücksspielwelt

Neuigkeiten aus der Glücksspielwelt

Doch meist ist es nicht nur die Information selbst, die in Bezug auf das Glücksspiel interessant für viele Menschen ist, sondern vielmehr ist es das Glücksspiel, welches einen ganz besonderen Reiz auf unzählige Personen ausübt. Neuigkeiten und News zum Thema Poker, Roulette, Blackjack und Co. interessiert die Menschen deshalb so besonders, weil sie das Gefühl erhalten allein durch die Informationen selbst eine Chance auf den ganz großen Gewinn zu bekommen.

In der Welt des Glücksspiels gibt es ständig Neuigkeiten. Die Nachrichten, die über die Thematik publiziert werden, sind hierbei nicht mal nur rein positiv und dennoch werden sie von vielen Menschen mit großem Interesse verfolgt. Die Thematik des Glücksspiels brachte schon Erfolge mit sich, als Filme von der Glücksspielkulisse in Las Vegas oder Monte Carlo profitierten. Die Leser der Glücksspielnews sind sogar sehr interessiert daran, was in beeindruckenden Orten wie Macau und Las Vegas hinter den Kulissen abgeht.

Besonders begierig sind Leser darauf die positiven Meldungen zum Thema Glücksspiel in sich einzusaugen. Wo wurde wieder ein besonders großer Gewinn geholt, wer konnte sich bei einem Turnier als Sieger herausstellen und wer hat beim Lotto die richtigen Zahlen getippt, umso näher die Person am normalen Leben dran ist, desto eher schöpfen die Spieler Mut und glauben, dass sie auch einmal den großen Gewinn abräumen könnten.

Die Neuigkeiten zum Thema Glücksspiel sind ganz leicht im Internet zu finden. Hier gibt es einige Portale, die sich darauf spezialisiert haben, den Lesern die neusten Informationen aus der Branche zu bieten. Sowohl Informationen aus dem Online Bereich als auch aus den traditionellen Casinos erreichen so ihre Leser. Eine gern gehörte und geschriebene Meldung ist, dass die Online Casinos sich derzeit auf der überholspur befinden. Das Online Glücksspiel ist auf dem Vormarsch und es gibt bereits unzählige Online Glücksspielanbieter sowie wahnsinnig viele Online Glücksspiele, zwischen denen der Spieler die Wahl hat.

Vollelektronisches Scrabble als neuer Trend

Vollelektronisches Scrabble als neuer Trend

Das Spiel Scrabble hat in der ganzen Welt einen hohen Bekanntheitsgrad, denn es gibt es schon sehr lange und wird von manch jüngerer Person vielleicht sogar als altmodisch bezeichnet. Trotz der vielen Jahre, die das Spiel auf dem Buckel hat, ist es bei vielen Personen immer noch sehr beliebt und es hat eine große Fangemeinde. Es gibt Wettbewerbe, die ausgetragen werden und bei denen die Spieler gegeneinander antreten können. Auch gibt es Mannschaften, die national oder auch weltweit gegeneinander antreten.

Die Präsentation des vollautomatischen Scrabble Tischs in Prag war eine Weltpremiere. Durch die extra dafür entwickelte RFID-Technologie wird der Tisch bedient. Bei dieser Technologie handelt es sich um die Radio-Frequency-Identification, mit der die Spielsteine auf dem Tisch geortet werden können. Um die Bedienung zu ermöglichen sind alle Spielsteine mit einem elektronischen Chip ausgestattet, der die Ortung durch das System möglich macht. Durch dieses System können die Punkte des Spiels und der einzeln gelegten Worte berechnet werden.

Die Präsentation verlief nicht reibungslos, da es anfangs einige technische Schwierigkeiten kam. Durch die Nähe der Chips zueinander werden die Signale teilweise noch durcheinander gebracht bzw. verwechselt und so kann es zu kleineren Schwierigkeiten kommen. Die Technik des elektrischen Scrabbletischs erinnert auch an die elektrischen Tischvarianten in den Live-Casinos, wie zum Beispiel den automatischen Roulette-Tisch.

Neuigkeiten zu bwin.party in Belgien

Neuigkeiten zu bwin.party in Belgien

In Belgien gibt es eine sogenannte Blacklist, auf der die Online Unternehmen aufgelistet werden, die den Vorw&uumlrfen Belgiens zu folge vor Ort illegal Online Gl&uumlcksspiel anbieten.

Auf dieser Liste stand bisher auch das Unternehmen bwin.party. Online Gl&uumlcksspiel in Belgien legal anbieten zu k&oumlnnen ist m&oumlglich, allerdings nur dann, wenn das Unternehmen &uumlber eine Lizenz f&uumlr ein landbasiertes Casino verf&uumlgt und dieses vor Ort betreibt.

Das Unternehmen leitete in der vergangenen Zeit nun weitere Schritte ein, um die Situation in Belgien zu entschärfen. Hierzu wurde eine Partnerschaft mit einem ortsansässigen Unternehmen, mit der "Partouche Groupe" geschlossen. Die belgische Firma betreibt die "Belcasinos" vor Ort, welche landbasierte Casinos sind und wodurch bwin.party nun das Online Casino f&uumlr die belgischen Spieler &oumlffnen darf.

Die Partnerschaft wurde noch nicht endg&uumlltig geschlossen, denn beide Unternehmen befinden sich unterdessen noch in den Verhandlungen. Allerdings stimmte die belgische Gl&uumlcksspiel-Kommission einer Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen bereits zu. Mit dieser Zustimmung wurde der Name bwin.partys direkt von der Blacklist gestrichen und damit wurde die Erlaubnis f&uumlr das Angebot von Online Gl&uumlcksspiel quasi erteilt.

Die Geschäftsf&uumlhrer von bwin.party freuen sich dadurch nicht nur &uumlber die neu geschlossene Partnerschaft, sondern auch dar&uumlber, dass dadurch die Differenzen mit der belgischen Regierung aus der Welt geschafft werden konnten. Auch erhoffen sich beide Unternehmen von der neuen Geschäftsbeziehung eine Weiterentwicklung der jeweiligen Bereiche und ansehnlichen Profit.

Einen Vorteil hat die neue Geschäftsbeziehung auch f&uumlr die Kunden von bwin.party, denn das Angebot des Unternehmens muss in Belgien nun nicht unterbrochen werden und die Kunden k&oumlnnen dieses daher einfach weiterhin nutzen, ohne dass eine Veränderung f&uumlr die belgischen Spieler stattfindet.

Neuigkeiten aus dem Hause Full Tilt

Neuigkeiten aus dem Hause Full Tilt

Geplant ist es, dass Full Tilt am 6. November 2012 wieder online gehen wird und für viele Pokerfreunde die Branche damit wieder an Auftrieb gewinnen soll. Mit dem Relaunch erwarten auch die Spieler eine positive Veränderung, in erster Linie deshalb, weil die Spieler dann wieder Zugriff auf ihr bestehendes Guthaben bei Full Tilt erhalten sollen.

Die Vorbereitungen auf den Tag des Relaunchs befinden sich derzeit in vollen Zügen. Unter anderem wurden bereits die ersten E-Mails an die Spieler geschickt, um diese auf den Tag aufmerksam zu machen, an dem das Unternehmen mit der eigenen Pokerseite wieder online gehen will.

Das Unternehmen Full Tilt wurde durch PokerStars übernommen. Die Regulierungsbehörde der Isle of Man, die für das Unternehmen zuständig ist, ist bekannt dafür, dass die Kriterien und Maßnahmen für die Sicherheit weit strenger sind. Daher werden auch die Spieler sich auf strengere Sicherheitskriterien einstellen müssen. In der E-Mail des Anbieters werden die Spieler dazu aufgefordert, die Kopie ihres Ausweises per E-Mail einzusenden und die Adressen zu verifizieren. Diese Maßnahmen sollen nicht zuletzt vor allem auch den Spielern zur Sicherheit dienen.

Auch wenn erst einige weniger Spieler diese Mail erhalten haben dürften, zeigt dies deutlich auf, dass das Unternehmen daran arbeitet mit dem Relaunch zum vorgesehenen Termin online gehen zu können. Die Spieler werden ab diesem Tag über ihr Guthaben verfügen können, sofern sie auf die Sicherheitsbestimmungen eingegangen sind und ihre Ausweiskopie eingeschickt haben.

Bis zum Zeitpunkt des Relaunchs verstreicht auch die Frist des US-Justizministeriums, nach welcher das Unternehmen alle Spieler, die nicht aus den USA kommen, ausgezahlt haben muss. Das Unternehmen ist in jedem Fall aktiv und es werden bereits neue Mitarbeiter für die Firma gesucht, womit die Spannung weiterhin groß bleibt, was am Tag des Relaunchs tatsächlich passieren wird.

Neuigkeiten aus dem Hause Full Tilt

Neuigkeiten aus dem Hause Full Tilt

Nachdem Full Tilt Poker mit unzähligen negativen Schlagzeilen in den Medien war, angefangen mit den Ereignissen rund um den Black Friday in den USA, scheint es nun für das Unternehmen wieder bergauf zu gehen. Zuerst gab es die Veröffentlichung, dass das Justizministerium zugestimmt hatte, dass PokerStars das Unternehmen Full Tilt übernimmt.

Die Pokercommunity erfuhr diese Neuigkeit, da die Meldung in den verschiedenen Foren veröffentlicht wurde. Weitere Informationen folgten in diesen Foren nun, denn die Geschäftsführer der Unternehmen Full Tilt und PokerStars gaben einige Neuigkeiten bekannt.

Die aufregendste Neuigkeit ist wohl die Tatsache, dass Full Tilt in den kommenden Wochen bereits wieder eröffnet werden soll. Als Frist wurde der 6. November gesetzt, bis zu diesem Tag soll das Angebot von Full Tilt wieder online gestellt werden. Auch wurden von Seiten Full Tilts in den Foren einige Fragen rund um das Unternehmen beantwortet.

Unter Anderem wurde hier veröffentlicht, dass PokerStars Full Tilt zwar übernommen habe, das Unternehmen jedoch weiterhin separat unter dem Namen Full Tilt geführt werde. Außerdem gab der Pokerraummanager Shyam Markus an, dass die User bereits im Oktober damit rechnen könnten, dass Full Tilt wieder aktiv sein wird.

Die Kunden von Full Tilt sollen nach den Angaben des Unternehmens weiterhin unter der alten Spieler ID spielen können. Neben diesen Neuerungen plant das Unternehmen weitere Highlights, wie zum Beispiel die Präsentation der eigenen Webseite mit der Endung .eu.

Für die Übernahme von Full Tilt musste PokerStars einen Betrag in Höhe von 731 Millionen US-Dollar berappen, die in Raten innerhalb von drei Jahren überwiesen werden müssen. Doch damit nicht genug, hat PokerStars sich darüber hinaus bereit erklärt die Auszahlungen der Spieler zu übernehmen, die bis zum Neustart von Full Tilt abgearbeitet werden sollen.