Rauchverbot bringt weniger Notfälle

Rauchverbot bringt weniger Notfälle

Die Krankenwagen müssen nun seltener vor den Casinos in der Touristenregion in Colorado vorfahren, denn hier werden seit Einführung des Rauchverbots in den Casinos weniger Notfälle gemeldet.

Die Anzahl der Notfälle ist um etwa 20 Prozent zurückgegangen. In öffentlichen Einrichtungen wurde das Rauchen bereits einige Jahre vorher untersucht und auch hier ergab die Studie, dass durch den Wegfall des Rauchens in öffentlichen Einrichtungen, weniger Notfalleinsätze stattfanden.

Neben den gesundheitlichen Schäden, die durch das Verbot weniger auftreten, hat das Rauchverbot in Casinos und öffentlichen Einrichtungen auch einen Vorteil den Nichtrauchern gegenüber, die sich durch die qualmenden Glimmstängel nicht mehr belästigt fühlen müssen. Prinzipiell soll in Zukunft, nach Anweisung der American Heart Association, das Rauchen in allen US-Casinos untersagt werden.

Die angesetzten Verbote wurden jedoch bisher noch nicht überall durchgesetzt. Es bleibt abzuwarten, wann das generelle Rauchverbot in den Casinos endlich durchgesetzt ist.