OnlineCasino Deutschland AG verkauft Aktien

OnlineCasino Deutschland AG verkauft Aktien

Aktuell besagen die neusten Meldungen, dass seit dieser Woche die Aktien der OnlineCasino Deutschland AG zum Verkauf bereitstehen. Die TÜV Zertifizierung des Unternehmens ist nun erfolgreich abgeschlossen und so sind die Betreiber besonders stolz auf die bisherigen und auch auf die bevorstehenden Entwicklungen.

Das Ziel des Unternehmens ist es in Deutschland legales Online Glücksspiel anzubieten. Bei dem Angebot des Online Casinos handelt es sich um ein zertifiziertes Online Glücksspielangebot für Deutschland. Mit der Legalisierung soll vor allem dir als Spieler entsprechender Schutz geboten werden, denn nur wenn das Online Glücksspielangebot legal ist, sind auch faire Angebote und Kontrollen möglich.

Bisher sind die meisten Online Glücksspielangebote in Deutschland nicht legal. Viele Anbieter verfügen zwar über Lizenzen, jedoch nicht über Lizenzen in Deutschland. Der Online Glücksspiel Markt stellt daher eine Grauzone dar, in der bisher jeder der deutschen Spieler gezockt hat. Dies bewirkt gleichzeitig, dass das Spielangebot für die Spieler nicht immer sicher ist. Mit einem legalen Online Glücksspielangebot soll sicheres Glücksspiel für dich geschaffen werden.

Stärken und Schwächen der OnlineCasino Deutschland AG

Das legale Online Glücksspielangebot ist nun also legal, dennoch gibt es ein Aber. Bisher ist das Angebot des Anbieters nicht sehr umfassend, vor allem nicht im Vergleich zu der illegalen Konkurrenz. Während zahlreiche Online Anbieter ein umfassendes Spielangebot vorzuweisen haben, so bietet die OnlineCasino Deutschland AG lediglich 44 Spiele an und nur 6 Spiele für die Mobile App. Es besteht die Hoffnung, dass das Spielangebot in Zukunft erweitert werden kann und so mit der illegalen Konkurrenz mithalten wird. Trotz der geringen Spielauswahl ist das Bonusangebot des Casinos besonders verlockend. Mit einem Startbonus in Höhe von bis zu 1000 Euro lässt sich der Spielspaß direkt nach Hause an den heimischen Rechner holen.

Das sind die beliebtesten Casinos der Deutschen

Das sind die beliebtesten Casinos der Deutschen

Seit Juli 2012 ist es nun möglich, auch in Deutschland eine Lizenz für das Online Glücksspielangebot zu erhalten. So gibt es heute einige Anbieter, die über eine deutsche Lizenz verfügen. Zwar ist diese nicht für alle Bundesländer gültig, doch in Schleswig-Holstein ist man den liberalen Weg eingeschlagen und durch die neue Gesetzgebung ist es Anbietern wie bwin.party und bet-at-home möglich, vor Ort Online Casinos zu betreiben.

Auch in Österreich gibt es zahlreiche deutschsprachige Online Casinos. Für deutsche und österreichische Spieler ist das deutsche Online Casino Angebot von besonderem Vorteil, denn sowohl die Spiele können in deutscher Sprache genutzt werden als auch alle Informationen auf den Webseiten sind in deutscher Sprache verfasst.

Alle deutschen Online Casinos in Deutschland und österreich verfügen über eine hochwertige Software von bekannten Anbietern wie Playtech, Microgaming und Betsoft. Die Währung der deutschen und österreichischen Online Casinos ist in Euro, sodass die User keine Umrechnung benötigen. Es werden zahlreiche Games angeboten mit tollen Highlights wie Freispielen und Bonusangeboten. Den deutschen Casinos wird eine große Seriosität zugesprochen und somit haben die Spieler auch eine Chance auf tolle Bonusangebote und faire Auszahlbedingungen.

Entscheidung liegt beim Spieler

Die Entscheidung, in welchem Online Casino am liebsten gespielt wird, liegt letztendlich beim Spieler selber. So gibt es Spieler, die nach unterschiedlichen Faktoren schauen, um somit das für sich beste Online Casino herauszufiltern. An erster Stelle ist natürlich das Spielangebot in den Casinos bei den Spielern von besonderem Interesse.

Neben dem Online Angebot achten viele Gamer auch darauf, ob die Casinos in der mobilen Variante angeboten werden, damit auch von unterwegs aus gespielt werden kann. Faktoren wie Kundenservice, Seriosität, Anonymität und Sicherheit spielen natürlich auch bei den Spielern eine sehr große Rolle. Als das beste Online Casino in deutscher Sprache ist der Casino Club bekannt. Sehr beliebt in österreich und Deutschland sind außerdem die Online Casinos Euro Palace und 888 Casino.

Geplante Sperrungen von illegalem Online Glücksspielangebot

Geplante Sperrungen von illegalem Online Glücksspielangebot

Aber weit gefehlt, denn mehr denn je werden Kritiken und Bedenken von verschiedenen Seiten geäußert, trotzdem der Glücksspieländerungsstaatsvertrag am 1. Juli 2012 in Kraft getreten ist, gaben bisher noch immer nicht alle Länder ihre Zustimmung und auch die Kommission für Binnenmarkt und Dienstleistungen äußerte vermehrt die eigenen Bedenken.

Von Seiten der Kommission für Binnenmarkt und Dienstleistungen wurde nun eine Bekanntgabe öffentlich gemacht. Diese besagt, dass im Laufe der nächsten Monate ein "Aktionsplan" veröffentlicht werden soll, der sich besonders auf die Regulierung des Online Glücksspiels bezieht.

Das Online Glücksspiel ist zu großen Teilen in Deutschland illegal. Diese Illegalität sollte mit Hilfe einer neuen Gesetzgebung und einer damit verbundenen Liberalisierung bekämpft werden. Von Seiten der Kommission soll diese Bekämpfung angestrebt werden und hierfür werden bereits Pläne geschmiedet, wie diese Umsetzungen möglich werden können. Es wird bereits von Sperrungen von illegalen Online Casinos gesprochen und auch Pokeranbieter sollen in Zukunft aufgrund der Illegalität gesperrt werden.

Der sogenannte Aktionsplan soll die Regelungen beinhalten, wie in Bezug auf das illegale Online Glücksspiel vorgegangen werden soll und welche Maßnahmen ergriffen werden können. Dies betrifft vor allem auch die Sperrungen verschiedener Webseiten, weil hierzu erst die rechtlichen Grundlagen näher betrachtet werden müssen.

Dieser Aktionsplan soll bis zum Herbst fertig sein, so dass die künftigen Maßnahmen dann mit diesem präsentiert und in Angriff genommen werden können. Die Kommission macht jedoch zur gleichen Zeit deutlich, dass die bundeseinheitliche Regelung für nicht sinnvoll gehalten wird. Daher sei auch die Lizensierung verschiedener Online Glücksspiel Anbieter im Gespräch.

Die Illegalität von Online Webseiten unterliegt bereits jetzt schon einer Prüfung. Aussagen zu Folge wurden schon neun Fälle dieser Art aufgedeckt. Es wird Beschwerden nachgegangen, die die Illegalität verschiedener Webseiten bekanntgeben und welche nun von Seiten der Kommission überprüft werden sollen.

Wenn die strengen Regelungen und Regulierungen in Zukunft in Europa tatsächlich umgesetzt werden sollten, würde dies einen schweren Schnitt für die Online Glücksspielbranche in Europa bedeuten. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Regelungen und Gesetze in der nahen Zukunft weiter entwickeln werden.

Hilfe für Suchtkranke soll besser werden

Die Uniklinik Schleswig- Holstein ist aktuell auf der Suche nach Probanden für eine ausgedehnte Studie, die in Kooperation mit der Uniklinik Greifswald im Bereich Glücksspiel durchgeführt werden soll.

Man sucht Personen, die die Spielsucht überwunden haben. So möchte man neue Thesen in Bezug auf die Konsequenzen des Glücksspiel für das Leben der Spieler erheben. Die ausgedehnte Studie hat die Aufgabe, vielseitige Erkenntnisse über die wirkliche Inanspruchnahme des Glücksspielangebots in der Bundesrepublik und dessen Konsequenzen für das Leben der Spieler zu offenbaren.

Momentan möchte man dies mit Probanden tun, die die Spielsucht aus eigenem Antrieb erfolgreich hinter sich gelassen haben. Man ist sich schon darüber im Klaren, dass es Personen gibt, die ohne Hilfe von professioneller Seite aus dem Sumpf der Spielsucht herausgekommen sind oder eine beginnende Sucht umgehen konnten.

Die Erlebnisse dieser Personen sind für diese Studie äußerst interessant, denn aufgrund ihrer Erlebnisse können andere Suchtkranke Hilfe bekommen. Auf der Basis der ausgewerteten Daten will man die Therapiemöglichkeiten für Suchtbetroffene optimieren.

Man sucht Personen zwischen 14 und 61 Jahren und dabei steht im Vordergrund, dass die Probanden keine psychiatrische oder psychologische Hilfestellungen genutzt haben um die Sucht hinter sich zu lassen, dazu gehören ebenfalls Selbsthilfegruppen, Kliniken und diverser Beratungsangebote.

Personen, die bei dieser Studie dabei sein wollen, wird die Voraussetzung gestellt, die Sucht ohne Hilfe von Außen überwunden zu haben. Die Studie wird von allen 16 Bundesländern unterstützt und die Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung. Die Daten, die im Verlauf der Studie ausgewertet werden, fallen selbstredend unter eine diskrete Behandlung.

Der Bereich Glücksspiel wurde auf dem Gebiet der Suchtforschung lange nicht beachtet, doch dies wollen die Forscher der beiden oben genannten Unikliniken umkehren. Ihr Ziel ist es, detaillierte Kenntnisse darüber zu bekommen, wie eine Sucht in diesem Bereich das Leben der Menschen beeinflusst.

Hier sind auch besonders Antworten auf die Frage, wie sich eine Sucht bekämpfen lässt von großem Interesse. Das Team von Wissenschaftlern möchte, dass die ehemals Suchtkranken mit ihren Erfahrungen anderen helfen können. Sie tragen dazu bei, dass die Hilfen für Betroffen optimiert werden können.

Wenn man hier mitmachen will, hat die Möglichkeit sich telefonisch oder per Mail bei der Uniklinik Greifswald zu melden. Wenn man erfahren will, ob man spielsüchtig oder nur suchtgefährdet ist, der sollte Beratungsstellen in der näheren Umgebung aufsuchen. Diese bieten anonyme Hilfestellungen und stehen bereits vor der Sucht mit Rat und Tat zur Seite.