Boom des Online Glücksspiels

Boom des Online Glücksspiels

Die Beliebtheit der Online Casinos bei den Kunden führte natürlich in der Vergangenheit dazu, dass immer neue Innovationen auf dem Markt präsentiert wurden, das Spielangebot umfassender wurde und durch technische Weiterentwicklung bessere Qualität angeboten werden kann. Auch die Anzahl der Betreiber im Online Bereich ist angestiegen, denn klar will jeder an diesem ertragsreichen Markt teilhaben.

Den Kunden der Online Glücksspiel Welt wird daher empfohlen, sich im Vorfeld ausreichend zu informieren, bevor hier eine voreilige Entscheidung getroffen wird. Gerade aufgrund der Flut an Angeboten auf dem Online Glücksspiel Markt, ist es für die Spieler wichtig, sich im Vorfeld mit den Angeboten auseinander zu setzen Natürlich gibt es zudem einige wichtige Punkte, die beachtet werden sollten, damit die Spieler sich letztlich auch für einen seri?sen Anbieter entscheiden. Vergleichsportale k?nnen hier für die Gamer gerade am Anfang sehr hilfreich sein.

Wichtige Kriterien bei der Wahl des Online Casinos

Wer im Vorfeld richtig informiert ist, der braucht sich als Spieler auch keine Sorgen zu machen. Es gilt bei der Wahl des Online Casinos darauf zu achten, dass es sich um einen seri?sen Anbieter handelt. Hierzu k?nnen Lizenzen und Zertifikate auf den Webseiten geprüft werden, aber auch die Bekanntheit des Anbieters deutet auf Seriosität hin.

Darüber hinaus sollten die Kunden im Vorfeld die Zahlungsmethoden und Auszahlungsbedingungen prüfen, ebenso wie das Spielangebot, das Bonusangebot und die Erreichbarkeit des Kundenservices. Auf Vergleichsportalen werden Testberichte angeboten, die den Kunden meist einen sinnvollen überblick über das Angebot und die Seriosität des Casinos verschaffen und die bei der Auswahl des Online Casinos sicherlich eine Rolle spielen dürfen.

Boom des Online Glücksspiels

Boom des Online Glücksspiels

Die Spieler müssen keine Dresscode befolgen, müssen sich nicht an ein Rauchverbot halten und können trotzdem den liebsten Spielen nachgehen. Das Online Glücksspiel funktioniert von zu Hause aus, vor dem heimischen Rechner und wird durch diese Flexibilität und Bequemlichkeit besonders häufig genutzt.

Gleichzeitig mehrere Hände beim Poker spielen, scheint vor allem für die Profis sehr verlockend und auch die Anfänger im Bereich des Glücksspiels können Vorteile aus dem Online-Angebot ziehen, denn niemand schaut ihnen auf die Finger und sie können sich ganz in Ruhe mit den Regeln und Spielabläufen auseinander setzen und sich selbst vor dem heimischen Rechner zum Profi entwickeln.

In den letzten fünf Jahren konnte die Online Branche einen besonderen Boom erleben. Die Umsätze haben sich verdoppelt und immer mehr Spieler finden sich an den virtuellen Spieltischen wieder. Im Bereich Poker gilt Deutschland als zweitgrößter Online Markt nach Amerika, auch wenn das Pokern im Internet in Deutschland noch gar nicht wirklich legal ist. Doch nicht nur das Pokern im Netz ist in Deutschland beliebt, auch Sportwettenangebote werden rege über das Internet genutzt ebenso wie die beliebten Casinoangebote, die im Internet besonders vielfältig sind.

Während die Vorteile des Glücksspiels einfach und vor allem eindeutig klingen, haben viele Kunden oft nicht im Hinterkopf, dass ein solches Online-Angebot auch große Risiken mit sich bringen kann. Oft wird die Seriosität der Unternehmen von Seiten der Spieler nicht ausreichend in Frage gestellt, obwohl dies eindeutig notwendig ist, um den Spielern auch Online beim Spielen ausreichend Sicherheit garantieren zu können. Die Seriosität wird durch unterschiedliche Merkmale eines Online Casinos deutlich gemacht, wie beispielsweise das Qualitätssiegel, welches für die Kunden sichtbar sein sollte, damit diese Aufschluss über die Qualität des Anbieters bekommen können.

Auch die Lizenz des Anbieters ist von enormer Wichtigkeit. Bei Anbietern ohne Lizenz müssen die Spieler sich zurückhalten, ebenso wenn der Anbieter über Lizenzen in anderen Ländern verfügt. Genaue Vorgehensweisen, wie jeder Spieler das passende Glücksspielangebot im Netz finden kann, ohne dabei über den Tisch gezogen zu werden, wird auf unterschiedlichen Seiten sehr gut dargestellt. Hauptsache die Spieler achten auf die Risiken und stellen Vergleiche an, um so das beste Online Casino für sich selbst herauszuziehen und zu entdecken.

Schleswig-Holstein doch als Vorbild

Schleswig-Holstein doch als Vorbild

Die Ministerpräsidenten der verschiedenen Bundesländer und Parteien, hatten nach der Kritik von Seiten der EU-Kommission geleugnet, dass das EU-Recht und die Änderungsvorgaben der EU-Kommission nicht berücksichtigt wurden. Man wehrte sich gegen diese Aussage und nun scheinen die entsprechenden Personen doch noch einzulenken, wie es derzeit den Anschein macht.

Die Grundsituation zeigt auf, dass das Glücksspielgesetz aus Schleswig-Holstein bei der EU-Kommission sehr positiv aufgefasst wurde. Der Entwurf zum Glücksspielstaatsvertrag der 15 Bundesländer kam hingegen nicht so gut an.Die EU-Kommission hat den Entwurf hart kritisiert und gefordert, dass die Ministerpräsidenten Nachweise für die Entscheidungen zu bringen haben.

Offensichtlich nahmen einige der Politiker dies trotzdem als grünes Licht für den Entwurf, dass dieser zum künftigen Glücksspielstaatsvertrag verabschiedet werden könnte. Hierzu wurde jedoch von Seiten der EU-Kommission noch einmal Stellung bezogen und ausdrücklich gesagt, dass man nicht mit der jetzigen Fassung der 15 Ministerpräsidenten einverstanden sei.

Laut Wirtschaftspolitiker Hans-Jörg Arp (CDU) haben die anderen Bundesländer nun trotzdem noch die Möglichkeit, sich dem Glücksspielgesetz von Schleswig-Holstein anzuschließen, die Tür würde jederzeit offen stehen, so der Politiker.

Es gibt bereits die Bestätigungen, dass einige Bundesländer bereits das Glücksspielgesetz aus Schleswig-Holstein prüfen und es demnach passieren könnte, dass manche Bundesländer sich in naher Zukunft doch noch anschließen werden. Damit der Glücksspielstaatsvertrag für Deutschland in Kraft treten kann, müssen sich mindestens 13 der 16 Bundesländer einig über das Gesetz sein.

In Schleswig-Holstein hofft man bereits, dass genug Bundesländer einlenken werden, so dass das schleswig-holsteinische Gesetz bundesweit verabschiedet werden wird. Im Sommer ist es soweit und ein entsprechendes Gesetz und eine Einigung müssen Gefunden werden, weil Ende Juni der neue Glücksspielstaatsvertrag verabschiedet werden muss.

Von Seiten der FDP kommen bisher nur positive Einschätzungen bezüglich des schleswig-holsteinischen Glücksspielgesetzes. Der hessische Fraktionschef Florian Rentsch gibt sogar an, dass das Gesetz des nordischen Bundeslandes das einzige einsetzbare Modell wäre, was derzeit existiert. Die EU-Kommission hatte besonders kritisiert, dass zwar Lizenzen für Sportwetten ausgeschrieben werden sollten, jedoch Online Poker und Online Casinos nach dem Gesetzesentwurf der Bundesländer weiterhin verboten bleiben sollten.

Hierzu gibt es laut EU-Kommission keine Gesetzesgrundlage. Dies scheinen nun auch andere Zuständige so zu sehen, denn Rentsch gibt an, dass dies auch hätte selbst gesehen werden können und man dazu nicht erst die Kritik der EU-Kommission hätte abwarten müssen. Die ungleiche Behandlung der verschiedenen Glücksspielvarianten, die alle ein gleich hohes Suchtpotential aufweisen, sei laut EU-Kommission nicht belegbar und somit auch nicht gerechtfertigt.

Bei den Diskussionen rund um dieses Thema wird deutlich, dass Schleswig-Holstein mit dem eigenen Glücksspielgesetz einen klaren Vorteil hat, da das eigene Gesetz belegt wurde und die EU-Kommission mit den Vorschlägen aus Kiel weitestgehend zufrieden war. Von Seiten Arps wird argumentiert, dass ein regulierter Markt auch mehr Möglichkeiten zur Bekämpfung und Prävention der Spielsucht bringen würde.

Dies sollte in erster Linie berücksichtigt werden, denn wenn weiterhin ein Schwarzmarkt im Bereich des Online Glücksspiels bestehen bleiben würde, könnte man hier keine staatliche Kontrolle vollziehen. Diese Argumente scheinen zumindest in den Ohren von den Bundesländern Hessen und Niedersachsen mehr und mehr Sinn zu machen.

Von vielen Seiten wurde die Reaktion der EU-Kommission bereits vorab erwartet. Nun ist man fast einheitlich der Meinung, dass der Gesetzesentwurf damit gescheitert ist. Die Beschränkung der Lizenzen, die Besteuerung und die ungleiche Behandlung der verschiedenen Glücksspielarten wurden am meisten kritisiert, weil diese nicht belegt werden können.

Daher wird nun von verschiedenen Seiten empfohlen, sich doch noch auf das Gesetz aus Kiel zu konzentrieren und in Erwägung zu ziehen, hier bundesweit in Einklang zu kommen. In Hessen wird bereits von eigenen Gesetzesentwürfen gesprochen, die sich an dem schleswig-holsteinischen Modell orientieren sollen.

Zudem steht eine Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin auf dem Plan, bei der nicht ausgeschlossen wird, dass das Modell aus Schleswig-Holstein am Ende doch noch zu einer bundesweiten, einheitlichen Regelung verhelfen könnte.

Dies war auch der Grundgedanke und der Wunsch von Seiten der EU-Kommission, so dass gehofft werden kann, dass diese Regelung getroffen werden wird, der Schwarzmarkt dadurch verbannt wird, das Land mehr Steuereinnahmen verbuchen und mehr Arbeitsplätze schaffen könnte und dass vor allem mehr Kontrollen eingeführt werden könnten, die die Spieler schützen und letztlich vielleicht sogar die Spielsucht in Deutschland verringern könnten.

Online Casino "Mr. Green" will Europa erobern

Mr. Green ein skandinavischer virtueller Betreiber für Glücksspiel möchte nun in Europa Fuß fassen. Hier will man Zukunftswege beschreiten und sich in Europa verbreiten.

Die Väter dieses Online Casinos sind zwei bekannte Größen im Bereich des Online Glücksspiels, sie haben auch Betsson ins Leben gerufen, diese Seite stellt Sportwetten zur Verfügung.

Die Seite kann sich in der Branche durchaus sehen lassen, denn Mr. Green hat eine breite Spielepalette im Angebot, die von unterschiedlichen Produzenten kommt. Dazu gehört auch Betsson Gaming, welches die erste Adresse ist, was die Herstellung von Software für dreidimensionale Spiele angeht.

Die Bewohner von Großbritannien, Schweden, Norwegen, Finnland, Österreich und der Bundesrepublik können dieses Online Casino nutzen. Doch der neue Manager möchte dessen Einfluss auf ganz Europa ausdehnen, er nimmt sein Amt im September dieses Jahres auf.

Er bringt schon eine Menge Erfahrung in diesem Bereich mit, eine Selbstverständlichkeit für die Manager dieses Casinos. Er führte die Nordic Gaming Group und wird nun in Malta arbeiten, hier hat das Casino seine Zentrale.

Der Geschäftsführer erklärte, dass das virtuelle Casino auf sechs Märkten fest verankert ist. Das Unternehmen will noch größer werden und der neue Manager wird seiner Ansicht nach viel dazu beitragen.

Aktuell ist man zu Großteil im Vereinigten Königreich aktiv, was sich in nächster Zeit mit Bestimmtheit ändern wird.

Nicht nur der Einflussbereich wird größer, sondern auch der Sektor von Promotions und Bonussen, diese sind schon jetzt nicht mehr zu übersehen. Der Begrüßungsbonus liegt bei 100 Prozent, dies entspricht maximal 250 Euro, diese können in fünf Währungen gezahlt werden, darunter auch das britische Pfund.

Bei Interesse sollte man dieses Online Casino einmal unter die Lupe nehmen.

Microgaming sorgt mit seinen Automaten für stattliche Gewinne

Der Automat "King Cashalot" kommt aus dem Hause Microgaming und ist ein vielgenutztes Gerät mit progressivem Hauptgewinn.

Es ging schon einige Zeit ins Land, da der Automat seinen imponierenden Hauptgewinn ausspuckte. Aber vor kurzem war es wieder soweit, ein Spieler des Online Casinos Ladbrokes gewann den stolzen Betrag von anderthalb Millionen Pfund.

Dieser Automat hat den Ruf, einen der höchsten Hauptgewinne im Sektor des Online Glücksspiels vorweisen zu können. Dies liegt auch daran, dass der Mindestgewinn schon über 100.000 Pfund beträgt.

Diese hohen Beträge haben ihren Ursprung in der großen Popularität des Automaten, hier leisten die Spieler einen konstanten Beitrag zu dem Hauptgewinn. Das Unternehmen Microgaming verfügt über eins der ausgedehntesten Netzwerke im Bereich der progressiven Hauptgewinne weltweit.

Jeder Automat, der sich in dem Netzwerk befindet, ist mit anderen Geräten verbunden und sämtliche Spieleinsätze bereichern den kompletten Hauptgewinn aller Geräte. In den letzten Jahren zahlte dieses Netzwerk über 200 Millionen Pfund an knapp 10.000 Spieler.

Microgaming ist momentan die Nummer Eins, was die Höhe der Online Hauptgewinne angeht. Dies ist der Fall, seit jemand 3 Millionen Pfund erspielte.

Seite 1 von 3123