Tourismus und Glücksspiel für Japan

Tourismus und Glücksspiel für Japan

Der Ministerpräsident Abe hatte sich bereits persönlich in den Casinos in Singapur informiert und sich die Strategien angesehen, wie bestmöglich Kunden in die Etablissements gelockt werden können. Von Seiten der Parteien wurde im vergangenen Jahr bereits ein Gesetzesentwurf gestaltet, mit dem das Vorhaben, Glücksspiel in Japan zu legalisieren, in die Tat umgesetzt werden soll.

Bis zum Jahr 2020 sollen die Pläne bereits in die Tat umgesetzt werden und bestenfalls funktionieren. Mit der Legalisierung des Glücksspielangebots soll für die kommenden Jahre zudem mehr Fokus auf den Tourismus gelegt werden. Die Anzahl der Touristen vor Ort soll bis zum Jahr 2020 mindestens verdoppelt werden. Hilfreich hierbei sollen große Hotelkomplexe mit Casinos sein, um den Besuchern möglichst viel Abwechslung und Anreiz bieten zu können.

Das Vorhaben beinhaltet vorrangig große Resorts in denen nicht nur Hotel, Casino und Restaurants zu finden sein, sondern wo die Gäste Shoppingzentren, Konferenzmöglichkeiten, Sportangebote und Vergnügungsparks vorfinden sollen. Alles soll in diesem Zusammenhang im Zeichen des Tourismus stehen und Japan als Reiseziel für Urlauber aus aller Welt möglichst attraktiv gestalten.

Wiederstand gegen Glücksspiel

Das Glücksspiel in Japan legal anzubieten ist derzeit nicht das erste Mal im Gespräch. Immer wieder kam die Idee bereits auf, doch in Japan gibt es viele Gegner, die diese Idee zu bekämpfen versuchen. Gründe für den Wiederstand sind zum einen ethische Bedenken und zum anderen die großen Glücksspielresorts, die gleichzeitig viel Kriminalität mit ins Land bringen könnten.

Das Glücksspiel ist in Japan derzeit nicht generell verboten, es gibt einige Wetten, die in Japan legal sind, sowie wie das beliebte Spiel Pachinko, welches allerdings nicht um Geld gespielt werden darf. Bei Pachinko werden Sachpreise ausgegeben, die jedoch durch einen Trick von den Betreibern einige Geschäfte weiter in Bargeld umgewandelt werden können, so umgehen viele Hallenbetreiber das Verbot.

Glücksspieltrends in Japan

Glücksspieltrends in Japan

Etwa 16 Millionen Japaner gehen regelmäßig in Spielhallen, um dem in Japan besonders beliebten Glücksspiel nachzugehen. ähnlich wie in Spielhallen hierzulande ziehen auch in Japan vor allem die blinkenden Lichter die Spieler in die entsprechenden Etablissements.

Pachinko – ein einfaches Spiel mit Suchtfaktor

Das beliebte, japanische Glücksspiel Pachinko funktioniert nach einem einfachen Prinzip. Die Spieler kaufen sich in der Spielhalle Silberkugeln, die als Einsatz für Pachinko genutzt werden können. Mit Hilfe eines Hebels an dem Spielgerät haben die Spieler die Möglichkeit, die Silberkugeln zu steuern. Es kann beeinflusst werden, wie schnell die Kugeln auf das Spielfeld geschossen werden. Gewinnen können die Spieler, wenn eine der Kugeln in eines der Speziallöcher gelangt.

Die Wahrscheinlichkeit ist nicht besonders hoch, da die meisten der Kugeln Nieten sind. Wenn jedoch das Glück mitspielt, dann sind auch die Speziallöcher zu treffen. Pro getroffenem Spezialloch bekommen die Spieler zusätzliche Silberkugeln als Gewinn ausgeschüttet. Das Spielfeld erinnert an ein Labyrinth, welches während des Spiels seine Form verändern kann, womit dem Spieler für einen kurzen Zeitraum eine zusätzliche Gewinnchance eingeräumt wird.

Das Spielen um Geld ist in den Spielhallen Japans nicht gestattet. Dennoch sind viele Japaner gerne in Spielhallen unterwegs, denn statt Geldgewinnen locken Sachpreise die Spieler an die Pachinko-Automaten. Ein Sachpreis darf den maximalen Geldwert in Höhe von umgerechnet 72 Euro nicht überschreiten, dies ist so festgelegt. Für die Pachinko-Hallen stellen große Casinos eine immer stärker werdende Konkurrenz dar.

Genau aus diesem Grund überlegen sich die Betreiber immer mehr Möglichkeiten, die Gäste in die Pachinko-Hallen zu locken. Maskottchen zum Beispiel halten sich gerne vor den entsprechenden Etablissements auf, um die Spieler in die Pachinko-Läden einzuladen. Die Angestellten in den Spielhallen werden sehr gut geschult und ein gepflegtes äußeres sowie ein seriöses Auftreten gelten hier als Voraussetzung für die Arbeit in der Spielhalle.

Neue Bonbons für Spielefans

Online Spiele, die neu herauskommen, werden von den Online Casino Spielern immer heiß ersehnt. Microgaming hat nun wieder zwei ganz neue Spiele mit den klangvollen Namen "Pachislo" und "Pachinko" in der Palette.

Diese zwei japanischen und sehr populären Spiele von Arkade macht das Unternehmen für Online Casinos kompatibel. Doch wann diese in die Online Casinos kommen, offenbarte Microgaming vorerst nicht. Es steht aber fest, dass zwei "Pachislos" mit drei Wälzen und fünf Gewinnlinien und ein "Pachinko" kommen sollen.

Anhänger dieser Spiele aus Japan können davon

ausgehen, dass Microgaming diesen Bereich bestens für die Online Casinos realisieren wird. Doch es ist erforderlich, sie soweit anzupassen, dass sich Spieler weltweit dafür begeistern können. Um möglichst viele neue Spieler anzulocken, sollen die Spiele in verschiedenen Sprachen verfügbar sein.

Diese Spiele sind ein klarer Beweis dafür, dass das Unternehmen ganz oben mitspielt, wenn es Innovation betrifft, so der Casino-Chef von Microgaming. Diese neuartigen Entwicklungen beweisen den Unternehmenseinsatz in Bezug auf die Entdeckung neuer Märkte und die Adaptierung der Unternehmensspiele an Betreiber und Spieler die immer vielseitiger werden.

Man habe viel Arbeit investiert um zu gewährleisten, dass das neue Unternehmensportfolio im Bereich der Spiele das Aussehen und dass Spielgefühl dieser neuen Spiele wirklichkeitsgetreu rüberbringe, so der Casino-Chef. Die neuen Spiele "Pachislo" und "Pachinko" sollen bei der Microgaming-Gemeinde, die auf der ganzen Welt zu finden ist, auf großen Anklang stoßen und ein gelungener Coup werden.

Die zwei Spiele feiern in Japan schon seit längerer Zeit großer Erfolge. "Pachinko" ähnelt unserem Flipperspiel. Hier wird ein Ball in einer festlegbaren Geschwindigkeit abgeschossen und passiert etliche Hindernisse. Wenn der Ball in unterschiedliche Taschen kommt, erhält der Spieler weitere Bälle bereitgestellt.

Zu Beginn seines Erfolgszuges war das "Pachinko" nur mechanischer Natur, doch nun erfreuen sich auch elektronische Versionen immer größerer Beliebtheit bei den Spielern. Dies ist ein weiterer Grund das Spiel den Erfordernissen eines Online Casinos anzugleichen.

In Japan haben Spieler die Möglichkeit mit den Spielen von Arkade nur Geschenke einzuheimsen, weil hier Glücksspiel um Bares nicht gestattet ist. Doch die Version des "Pachinko" des Unternehmens hält selbstredend auch die Möglichkeit bereit, um Bares zu zocken.

"Pachislo" gleicht den traditionellen Spielautomaten, die drei Walzen haben. Das Hauptcharakteristikum ist hier, dass die einzelnen Walzen mittels Knopfdruck gestoppt werden können. Wenn die Spieler das erforderliche Fingerspitzengefühl dafür haben, steigen wegen dieser Funktion die Gewinnchancen stark an.

Bei diesem Spiel findet man zudem noch einen satten und einen üblichen Bonus. Wenn man diese Spiele einmal testen will, hat man in Bälde bei den Microgaming-Casinos wie dem All Slots dazu Gelegenheit, doch wann dies möglich sein wird, steht noch nicht fest.