Vorfall bei der PCA auf den Bahamas

Vorfall bei der PCA auf den Bahamas

Doch nicht jedem scheinen die Sonnenstrahlen vor Ort gut zu bekommen, wie tschechische Medien berichtet gab es einen Vorfall in den der erfolgreiche Spieler Tomas Junek involviert war. Den Berichten zu Folge habe der Starspieler aus Tschechien mit einigen Landsmännern das Hotelzimmer verwüstet und auf dem Zimmer einiges Zerstört. Eingecheckt hatte der Spieler im Luxusresort Atlantis und unter Anderem soll bei der Aktion ein Fernseher demoliert worden sein, der sich dann am Ende in der Badewanne wiederfand. Bilder zeigen eine Verwüstung des Hotelzimmers.

Tomas Junek ist in Tschechien als erfolgreicher Pokerprofi bekannt. Mit seinen Erfolgen beim Spiel konnte der 25-jährige Tscheche sich auf Platz sechs auf der All Time Money List hocharbeiten. Einige Live-Siege lieferten ihm in der Summe bereits 665.000 US-Dollar und der Sieg bei der World Series of Poker brachte neben den 660.000 US-Dollar noch das Bracelet bei einem NLH Event ein. Erfolge können demnach also nicht der Grund für die Zerstörung in einem Hotelzimmer sein.

Bisher wurde zu dem Thema Stillschweigen bewahrt, wodurch nicht klar ist, wie es dazu kommen konnte. Verschiedene Medien bemerken, dass Alkohol im Spiel gewesen sein soll und nehmen die Tatsache dafür als Grund, wieso es zu einem Ausraster solcher Art kommen konnte. Die Polizei wurde eingeschaltet und Tomas Jurek wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Teilnehme an PCA Turnieren ist dem erfolgreichen Spieler von nun an verboten.