Full Tilt wechselt die Spieleplattform

Full Tilt wechselt die Spieleplattform

Der Playmoney Poker Client soll auf Steam gebracht werden. Bei Steam handelt es sich um die größte Gaming-Plattform der Welt, aktuell sind hier 125 Millionen User angemeldet. Der Wechsel der Spieleplattform soll Ende des Jahres durchgeführt werden.

Full Tilt agiert sonst meist im Schatten des großen Pokeranbieters PokerStars. Als Tochtergesellschaft ist es hier nicht einfach sich zu behaupten. Nachdem nun jedoch ein Monat lang das Angebot auf Steam Greenlight präsentiert wurde, entschieden sich die Beteiligten dafür, den Wechsel der Spieleplattform noch in diesem Jahr durchzuführen. Mit dieser Veränderung wird der Pokerroom für Freizeitspieler geöffnet.

Erste große Online Marke auf Steam

Für Full Tilt ist diese Veränderung ein großer Schritt. So macht auch der Full Till Chef Dominic Mansour in einem Interview deutlich, dass die Veränderung besonders wichtig für das Unternehmen sei. Die Steam Gaming Community ist bekanntermaßen riesig, mehreren Millionen Spielern wird damit zukünftig das Angebot von Full Tilt präsentiert. Klar, dass dies auch Grund zur Freude bietet. So ist Mansour begeistert davon, dass Full Tilt zum Ende des Jahres die erste große Online Poker-Marke auf der Plattform sein wird.