Ein unschlagbarer Pokergegner

Ein unschlagbarer Pokergegner

Der neue Poker-Gegner trägt den Namen Libratus. Libratus ist jedoch kein Mensch, sondern hierbei handelt es sich um eine künstliche Intelligenz. Bereits vor Jahren überzeugte einmal eine künstliche Intelligenz beim Schachspiel, denn hier besiegte ein Computer den damals amtierenden Schachmeister. Ob wohl auch beim Poker ein solcher Erfolg von Seiten der künstlichen Intelligenz verbucht werden könnte?

Spiele gegen die künstliche Intelligenz:

  • 1997 besiegte ein Computer den Schachmeister
  • 2016 schlug die von Google entwickelte Künstliche Intelligenz Alpha Go den besten Go-Spieler der Welt
  • dreiwöchigen Poker-Event „Brains vs. AI Poker Tournament“, die die künstliche Intelligenz Libratus vielversprechend begann

Bereits seit Jahren wird an künstlichen Intelligenzen entwickelt, um auf diesem Weg für entsprechende Spiele wie Schach, Go und Poker einen nahezu unbesiegbaren Gegner zu finden. Auch wenn es sich bei den künstlichen Intelligenzen um Computer handelt, so wurden diese durch Menschen entwickelt. Dies bedeutet im weitesten Sinne, dass hier die Menschen doch auf gewisse Art gegen Menschen verlieren. Beim Schach und beim Spiel Go schafften die künstlichen Intelligenzen es, die besten Spieler in den jeweiligen Spielen zu besiegen. Nun sollte dies auch beim Poker entsprechend umgesetzt werden.

Libratus auf Erfolgskurs

Bei dem dreiwöchigen Poker-Events „Brains vs. AI Poker Tournament“ spielten Pokerprofis 20 Tage lang gegen die künstliche Intelligenz Libratus. Das Tournier ging um eine Gewinnsumme in Höhe von insgesamt 200.000 Dollar, bereits am ersten Tag lag Libratus mit einer Gewinnsumme in Höhe von mehr als 70.000 Euro vorne. Bisher ist noch unklar, ob der Computer Libratus damit ungeschlagen bleiben wird. Deutlich war nur ersteinmal der klare Vorsprung gegenüber den Profis, die am ersten Tag Summen in Höhe von knapp 7.300 Dollar generieren konnten. Klar ist in jedem Fall, dass es mit der Entwicklung einer künstlichen Intelligenz als guter Gegner für die Pokerprofis immer mehr vorangeht und schon in naher Zukunft mit großen Erfolgen in diesem Gebiet gerechnet werden könnte.

Wie du einen Poker Bot erkennen kannst

Wie du einen Poker Bot erkennen kannst

Besonders komisch ist es in dieser Situation meistens, wenn dir die Situation zu automatisiert vorkommt und wenn die Schritte eines Gegenspielers so kalkuliert und routiniert wirken, dass du dich fragst wer hinter dem Pokernamen steckt. Um das komische Gefühl zu bestätigen startest du zum Beispiel eine Chat-Konversation und genau in diesem Moment hat der Gegenspieler plötzlich die Hand, die am Tisch gewinnt. Hier siehst du dich in deinem Verdacht bestätigt und lässt die anderen Spieler am Tisch wissen, dass du glaubst, dass entsprechender Spieler ein Bot ist.

Es kann sein, dass in diesem Moment eine Diskussion am Tisch losbricht und die Spieler darüber sprechen, ob es sich bei dem Spieler tatsächlich um einen Bot handelt. Der Spieler selber wird jedoch einfach weiterspielen, keine Fehler machen und weiterhin seinen kalkulierten und automatisiert wirkenden Spiel nachgehen. Wann weißt du also, ob es sich bei einem solchen Spieler tatsächlich um einen Bot handelt? Die genannten Verhaltensweisen passen zu dem Spiel eines Bots. Die Tatsache, dass ein Spieler nicht chattet jedoch, ist kein aussagekräftiges Kriterium, wenn es darum geht einen Bot zu erkennen. Weitere Hinweise auf einen Bot können sein:

– der vermeintliche Bot spielt an mehreren Tischen (dies ist in der Lobby einsehbar)

– nach 24 Stunden spielt der gleiche "User" noch immer an entsprechenden Tischen

Wenn du glaubst einen Poker Bot identifiziert zu haben wendest du dich besten Fall direkt an den Kundenservice und schilderst die Hinweise, die dir beim Spielen am Tisch oder beim Beobachten der Lobby aufgefallen sind. Der Kundenservice wird dem Hinweis nachgehen.

Gute Pokerräume erkennen Bots

Die Pokerräume der heutigen Zeit sind so gut aufgestellt, dass Bots eigentlich bereits im Vorfeld erkannt werden. Dennoch gibt es hin und wieder Schlupfwinkel für die Bots, um doch in Pokerräume zu gelangen, auch in die virtuellen Räume anerkannter Anbieter. Zu beachten gilt es auch, dass Bots nicht immer zu 100 Prozent gewinnen und dementsprechend nicht immer hundertprozentig profitabel sind. Es gibt sogar Spieler, die Bots einfach besiegen können, wenn diese die Spielweise des Bots durchschaut haben, die immer einer gewissen Routine folgt. Dennoch bedeutet ein routinemäßiges Spiel nicht immer, dass es sich dabei direkt um einen Bot handelt.

Auch Spieler, die schon jahrelang Online Poker zocken, spielen manchmal wie ein Computer. Grundsätzlich sind Bots nicht erlaubt an Online Pokertischen. Eine gute Variante, um einen Bot zu identifizieren, ist es, die Spieler am Pokertisch dazu aufzurufen, innerhalb von Sekunden ein bestimmtes Wort in den Chat zu tippen, ansonsten würden die Spieler vom Tisch entfernt werden. Auf diesem Weg könnte man mit großer Wahrscheinlichkeit einen Bot erkennen, den man dann melden und vom Kundendienst verfolgen lassen kann.

Poker Bot Cepheus – der perfekte Pokerspieler

Poker Bot Cepheus – der perfekte Pokerspieler

Die Forschungen der Poker Research Group der Universität von Alberta (Edmonton, Kanada) begannen bereits im jahr 1997. Verschiedene Systeme mit verschiedenen Namen, die dann zum ersten System führten, welches große Bedeutung erlangte: das im Jahr 2007 entwickelte Computersystem mit dem Namen Polaris.

Die Profis, unter ihnen Michael Bowling, Neil Burch und Michael Johanson, feilten weiter an dem System, bis nun das perfekte Pokersystem Cepheus fertiggestellt wurde. In der Testphase spielte das Programm ununterbrochen gegen sich selbst, bis alle Hände durchgespielt waren. Es wird angegeben, dass ein Spieler sein Leben lang gegen das System Poker spielen könnte, ohne dabei die Chance zum Gewinnen zu erhalten.

Im Texas Holdem unschlagbar

Das System Cepheus ist im Texas Holdem unschlagbar, bei Limit Games mit mehr als zwei Spielern funktioniere das System nicht. Aber auch in diesem Bereich wird bereits fleißig entwickelt. Die Präsentation des "perfekten Pokerspielers" sorgte natürlich auch in der Poker Community für einigen Diskussionsstoff.

Die Interessenten haben die Chance gegen Cepheus anzutreten. Hier müssen diese lediglich die Webseite der Universität von Alberta besuchen. Da jedoch aktuell ein solcher Hype um das Programm vorherrscht, empfehlen die Entwickler noch einige Tage abzuwarten, da die Seite aktuell fast dauerhaft überlastet sei.