Poker – wie ein Kartenspiel zum Trend wurde

Poker – wie ein Kartenspiel zum Trend wurde

Es werden täglich zahlreiche Hände gespielt und dem Pokertrend ist kaum zu entgehen. Millionen Pokerfans lieben die Spannung des Spiels und auch Prominente können sich der Anziehungskraft des Kartenspiels nicht entziehen. Umso spannender ist es also, woher dieses Kartenspiel eigentlich kommt, welches sich heute so großer Beliebtheit erfreut.

Die Geschichte des Pokerspiels reicht nicht nur lange Jahre zurück, sondern auch die Anfänge werden mehreren Regionen zugeordnet. Der Ursprung des Pokerspiels wurde lange Zeit in China vermutet, jedoch waren es hier die Dominokarten, die vor Ort ihre Anfänge nahmen, vom Pokerspiel gibt es hier keine Ursprünge, außer vielleicht die Face-to-Face-Situationen beim Kartenspiel.

Es gibt drei Kartenspiele aus Asien und Europa, die als Vorläufer des beliebten Kartenspiels Poker gelten. Als eines dieser Spiele, welches als Vorläufer des Pokers bezeichnet wird, ist As Nas bekannt. As Nas wiederum hat sich bis heute zu einem selbständigen Spiel entwickelt, welches noch immer gerne und viel gespielt wird. Als eines der Ursprungsländer des Pokerns ist Persien bekannt, wo das Pokerspiel im Ursprung seinen Anfang genommen haben soll. Bei den Persern wurde ein Spiel gespielt, welches dem heutigen Prinzip des Pokers in manchen Formen noch sehr ähnlich ist, da auch hier derjenige gewann, der die stärkste Hand hatte.

Neben As Nas ist auch Pochen (franz. Poque) als Vorläufer des Pokerspiels bekannt. Dieses Spiel wurde im 17. und 18. Jahrhundert gerne und viel in Europa gespielt. Das Spiel wies schon sehr viel ähnlichkeit mit dem heutigen Pokerspiel auf, wenn auch in sehr vereinfachter Variante. Setzen, erhöhen und Bluffen waren auch beim As Nas und auch beim Poque gängige Spielzüge, die heute auch beim Poker sehr bekannt sind.

Die Vorreiter des Pokerns wurden im 19. Jahrhundert von Europa in die USA weitergegeben und dort entwickelten sich Regeln und Spielabläufe im Laufe der Zeit enorm weiter. Aus Poque wurde so das Pokerpiel, wie wir es heute kennen. Das Spiel verbreitete sich schnell in den vereinigten Staaten weiter und die Regeln des beliebten Kartenspiels festigten sich.

Heute gibt es mehrere Pokervarianten, wobei als gängigste Form die Texas Hold?em Variante bekannt ist. Diese Pokervariante entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts unter dem Namen Wild Widow. Bei dieser Variante wurde die Gemeinschaftskarte eingeführt, die noch heute als wichtigste Veränderung in der Geschichte des Pokerspiels bekannt ist. Texas Hold’em wird heute als gängigste Variante in den traditionellen Casinos und auch in den meisten Online Casinos angeboten.

Beim Pokerboom ist nicht alles Gold, was glänzt

Im Saarland ist das Pokern so populär wie sonst in keiner anderen Region der Bundesrepublik. Die Saarländer belegen laut den Angaben des statistischen Bundesamtes den ersten Platz bei den Pokervolkssportliebhabern hierzulande.

Die Frage, warum die Pokerwut das kleine Bundesland an der Grenze Frankreichs gepackt hat, ist noch ungeklärt. Doch diese Hochkonjunktur des Pokerns hat auch negative Aspekte, denn die Gesetzeshüter bekämpfen seit einiger Zeit gegen unrechtmäßige Pokerrunden. Binnen einer Woche konnten zwei illegale Pokerturniere aufgedeckt und aufgelöst werden. Besonders Pokerrunden in Internetcaf?s seien hierbei vertreten, so der Leiter der Fachstelle zur Bekämpfung von illegalem Glücksspiel.

Doch auch schon ungesetzliche Turniere in Wettbüros, Kneipen und Privatleuten gingen in Netz der Polizei. Diese geheimen Pokerturniere sind keine Kinkerlitzchen, denn bei den Razzien konnten stolze Geldsummen von bis zu 80.000 Euro konfisziert werden. Man ist sehr besorgt, da diese Machenschaften immer mehr zunehmen und die Dunkelbereiche in der Pokerszene stark vertreten sind.

Eine nicht zu unterschätzende Bedrohung ist die Kriminalität, die mit der Spielsucht einhergeht. Die Ordnungshüter gingen dementsprechend vor und kamen in Begleitung von Spezialeinsatzkräften um den Machenschaften der illegalen Pokerrunden ein rasches Ende zu bereiten.