Finale der 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

Finale der 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

Dieses Mal fand das Finale der 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaften am 18. Und 19. März 2017 in der Spielbank Lindau statt. Es war ein Preisgeld in Höhe von 127.500 Euro angesetzt, um welches gepokert wurde. Insgesamt wurden 170 Teilnehmer registriert. Das Finale dauerte 22 Stunden, bis nach durchgehendem Pokervergnügen der bayrische Pokermeister gekürt werden konnte.

Bayrischer Pokermeister

Der diesjährige Gewinner und damit Bayrischer Pokermeister ist Gerner W. Dieser konnte sich den Titel bei der 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft sichern. Insgesamt 170 Spieler pokerten um diesen Titel, am Sonntag waren noch 88 Spieler im Finale der Pokermeisterschaft.

Platzierung der 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft:

  • Platz 1: Gerner W. mit einem Preisgeld in Höhe von 38.250 Euro
  • Platz 2: „Domasl“ mit einem Preisgeld in Höhe von 25.500 Euro
  • Platz 3: „Billy ZeKick“ mit einem Preisgeld in Höhe von 17.850 Euro

Die Übergabe der Gewinne in Form von Schecks und die Gratulation wurde von Friederike Sturm, Präsidentin von Lotto Bayern, übernommen. Die Lottopräsidentin gratulierte den bestplatzierten Gewinnern und bedankte sich bei allen Teilnehmern für Spaß, Spannung und Durchhaltevermögen. Auch der Vizepräsident von Lotto Bayern, Josef Müller, ließ sich die Siegerehrung und das Finale der 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft nicht entgehen.

  1. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

Während ein spannendes Turnier nun zu Ende gegangen ist und die Sieger feststehen, geht die nächste Runde schon ganz bald an den Start. Ab April beginnt die 5. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft. Das bedeutet, dass im März 2018 das Finale der 5. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft ausgetragen wird. Nächstes Mal wird der Austragungsort des Finales die Spielbank Bad Kötzting sein. Ein garantiertes Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro steht bereits jetzt fest. Anmeldungen für das Turnier sind schon jetzt online oder in einer der bayrischen Spielbanken möglich.

Deutsche Einzel-Meisterschaft des Deutschen Poker Sportbunds

Deutsche Einzel-Meisterschaft des Deutschen Poker Sportbunds

In der Spielbank Berlin wurde an dem Wochenende vom 14. und 15. Januar 2017 das Finale der Deutschen Einzel-Meisterschaft des Deutschen Poker Sportbunds ausgetragen. Das ganze Jahr über hatten die Spieler die Chance, sich in den Mitgliedsvereinen des DPSB für den Finaltisch des Turniers zu qualifizieren. Hierbei hatten insgesamt 117 Spieler Erfolg, die nun zum Finale nach Berlin anreisen konnten.

Das Finale in Berlin:

  • 117 Spieler hatten sich für das Finale in Berlin qualifiziert
  • 20.000 Chips zum Spielstart
  • 30-minütige Blindlevel
  • insgesamt vierzehn Levels am ersten Tag
  • fünfzehn Spieler erreichten Tag Zwei des DPSB Finales

Schon der erste Tag bescherte den Zuschauern insgesamt vierzehn sehr spannende Levels. Das Spiel ging gut voran und am Ende des Tages blieben noch fünfzehn Spieler übrig, die sich für den zweiten Tag des Finales in Berlin qualifizierten. Unter diesen Spielern befanden sich bekannte Gesichter, wie die von Birgit Trenkner, Martina Olmos und Frank Brillowski. Auch der zweite Tag brachte Spannung mit sich, sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer.

Tag Zwei des DPSB Finales:

  • Blinds von 3000/6000 und 1000 Ante
  • Erreichung des Finale Tables im zweiten Level
  • harter Kampf bis zu den Top Drei
  • Blinds von 25.000/50.000/5.000 im 24. Level
  • Mika Thiergarten vom Oldenburger Pokerclub erreichte Platz Drei
  • Eugen Lüz und Roman Häusler im Heads Up
  • Roman Häusler von den Berlin Unicorns ist der Deutsche Meister des DPSB 2016

Am Ende des DPSB Finales zeigte sich der Initiator der Meisterschaft gegenüber den teilnehmenden Vereinen und gegenüber der Spielbank Berlin, wo das spannende Finale ausgetragen werden konnte, dankbar. Die Unterstützung sei wertvoll für die Pokerspieler und die Veranstalter, denn nur so könne gewährleistet werden, dass auch in Zukunft weiterhin spannende Pokermeisterschaften ausgetragen werden können.

Pokervergnügen in der Spielbank Feuchtwangen

Pokervergnügen in der Spielbank Feuchtwangen

Auch Bayerns Spielbanken präsentieren ein abwechslungsreiches Pokerangebot. Zu dem Angebot der Spielbank Feuchtwangen gehören folgende Pokerhighlights:

– jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr Knock Out Bounty

– jeden Freitag Ranglistenturniere zur 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

– Freeze Out und Deep Stack Turniere

Neu in der Spielbank Feuchtwangen ist das Angebot eines Knock Out Bounty Turniers, welches von nun an jeden Donnerstag ab 20 Uhr ausgetragen werden soll. Bisher gab es in der Spielbank Feuchtwangen Freeze Out und Deep Stack Turniere, das Bounty Turnier ist neu im Portfolio der Spielbank. Insgesamt gibt es jede Woche drei Turniere, für die die Spieler sich qualifizieren können.

4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

Das Ranglistenturnier der 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft findet von nun an freitags in der Spielbank Feuchtwangen statt. Bei diesem Turnier handelt es sich um ein Freeze Out Turnier, welches jeweils um 19 Uhr beginnt. Die Ranglistenturniere der 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft laufen bereits seit April in den Spielbanken Bayern. Das Finale steht für März 2017 an und soll in der Spielbank Lindau ausgetragen werden. Für die unterschiedlichen Turniere, die in der Spielbank Feuchtwangen angeboten werden, können die Spieler sich online registrieren oder direkt vor Ort bei einer der insgesamt neun bayrischen Spielbanken.

Poker Plattform geht Unternehmensfusion ein

Poker Plattform geht Unternehmensfusion ein

Mithilfe dieser Offerten steigen aber auch die Ansprüche der Besucher, denen man auch entsprechen muss, wenn man auf dem Markt mithalten will. Deshalb gibt es hier immer wieder Zusammenschlüsse von Unternehmen, damit man ein breiteres Publikum ansprechen kann.

Diese Tendenz war wieder erkennbar, als sich der bekannte Pokerbetreiber "PokerStars" mit "Kings Casino" zusammengeschlossen hat, denn so hatte man nun die Möglichkeit, sich mithilfe der Internetseite des Betreibers für die deutsche Pokermeisterschaft anzumelden. Schon 2011 konnte diese Veranstaltung einen breiten Erfolg verzeichnen, da es zahlreiche Teilnehmer gab.

Hier fand man nicht nur Pokerprofis, sondern auch Spieler von Live-Spielen und Nutzern, die im Internet ihre Qualifikation erlangen konnten. An dieser Veranstaltung kann aber noch etwas getan werden. Aus diesem Grund kontaktierte man den Betreiber und wollte wissen, ob dieser hierbei mitmachen will, da man sich von diesem Schritt auch mehr Mitglieder erhofft.

Bald geht es wieder los und die ersten Wettkämpfe zur Qualifizierung werden abgehalten. Diese Meisterschaft findet Anfang bis Mitte Mai an 5 Tagen statt und in Bälde gibt es genauere Informationen hierzu. Man geht davon, dass sich hier auch zahlreiche Pokerprofis des obengenannten Betreibers einfinden werden.

So wird die Veranstaltung des Geschäftspartners noch viel interessanter. Events in dieser Form kommen bei den Spielen immer sehr gut an, dabei ist es nicht wichtig, wo sie herkommen, oder welches Alter sie haben. Jeder, der Interesse an Poker hat, darf hier mit dabei sein. Doch dies ist schon eine große Sache, denn man tritt gegen die Creme de la Creme des Pokers an.

Es besteht eine große Nachfrage am Pokerspiel was eine neue Tendenz im Bundesstaat Nevada deutlich macht. Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass dem erlaubten Pokerspiel in Amerika nun nichts mehr im Wege steht. Der Bundesstaat ist der einzige in den USA, der Zulassungen im Bereich des Glücksspiels zuteilt und er hat schon viele Kandidaten für eine solche zu verzeichnen.

In den kommenden beiden Monaten wird man wissen, welche Kandidaten eine Konzession haben möchten. Man geht davon aus, dass die ersten Betreiber bereits in diesem Winter an den Start gehen.

Deutsche Pokermeisterschaft erstmals an der Ostsee

Die Spielbank in Warnemünde zählt nun auch zu Ausrichtern der Deutschen Pokermeisterschaft- neben Berlin, Hamburg, Schenefeld und Bad Zwischenahn. Mitte November diesen Jahres findet an der Ostseeküste die 18. Deutsche Pokermeisterschaft mit einem No Limit Holdem mit 2.000 Euro statt.

Dank der Ostsee Poker Championship hat die Spielbank in Warnemünde schon Erfahrung mit solchen Events, auch die 3 LT von Everest Poker kommen noch.

Der Veranstaltungssaal im Kurhaus stellt einen perfekten Rahmen für größere Veranstaltungen dar und dort soll die Deutsche Pokermeisterschaft abgehalten werden. 2008 wurde der Ablauf bei der Meisterschaft rundum überarbeitet, aber der Fakt der Norddeutschen Meisterschaft blieb bestehen.

Damit den Spielern zumindest mehr Gelegenheit zum Taktieren geboten werden kann, wurde die Startdotation auf 15.000 hoch gesetzt. Selbstverständlich werden in allen fünf Spielbanken wieder Satellites gespielt, je vier pro Casino. Diese finden am 3./4. September und 8./9. Oktober in der Spielbank Berlin statt, in der Spielbank Warnemünde werden sie am 10./11. September und am 15./16. Oktober statt.

Am 17./18. September und am 22./23.Oktober sind sie in der Spielbank Bad Zwischenahn, am 24./25. September und am 5./6. November in der Spielbank Hamburg. Zu guter letzt finden sie am 1./2. und am 29./30. Oktober in der Spielbank Schenefeld statt.

Man kann sich dieses Mal direkt einkaufen, eine interessante Tatsache. Dies ist am 3. September. Doch man weiß nicht, wie viele der 160 Tickets für die direkte Teilnahmegebühr vorgesehen sind, denn die Satellites sollen nicht zu kurz kommen.

Diese haben einen Teilnahmegebühr von 200 Euro + 20 Euro, ein Rebuy und ein Add-on a 100 Euro sind gestattet. Je 2.200 Euro im Preispool kann man ein Ticket für die Meisterschaft inklusive 100 Euro Gebühr und 100 Euro Gastrogebühr erhalten.