Bevorstehendes Finale der 2017 World Series of Poker

Bevorstehendes Finale der 2017 World Series of Poker

Mit Event 73 ist das Main Event der World Series of Poker 2017 bereits in vollem Gange. Neben bekannten Gesichtern, aufregenden Strategien, tollen Bluffs und guten Händen können Spieler und Zuschauer das Pokervergnügen in Las Vegas in vollen Zügen genießen. Tag Sechs des Main Events 73 wurde bereits beendet. Das $10,000 No-Limit Hold’em Main Event der 2017 World Series of Poker versprach schon im Vorfeld nicht umsonst ausreichend Spannung und Abwechslung.

Bekannte Teilnehmer des $10,000 No-Limit Hold’em Main Events:

  • Antoine Saout
  • Matthias De Meulder
  • Martin Finger
  • Robert Schulz
  • Max Silver
  • Dario Sammartino
  • Florian Lohnert
  • Benjamin Pollak
  • Kenny Hallaert
  • Paul Vas Nunes
  • Michael Ruane
  • Ben Lamb
  • Connor Drinan
  • Marcel Luske
  • Robin Hegele

Deutsche Spieler wissen zu überzeugen

Von den insgesamt 85 Teilnehmern des 73. Events sind noch 27 Spieler übrig, darunter auch zwei deutsche Pokerspieler. Sammartino und Schulz mussten sich bereits aus dem Turnier verabschieden. Immerhin konnte dieser sich noch ein Preisgeld in Höhe von $121,188 sichern. Weitere bekannte Pokerspieler wie Brandon Meyers, Max Silver, Connor Drinan, Wesley Pantling und Kenny Hallaert mussten sich bei Event 73 auch bereits vom Pokertisch verabschieden.

Die letzten 27

27 Spieler konnten sich bei diesem Event im Turnier halten. Als Chipleader ging Christian Pham aus diesem Tag hervor, mit einem Stack von 31,440,000 Chips. Ein ähnliches gutes Tagesergebnis erzielte der Spieler Ben Lamb, der immerhin noch 25,685,000 Chips sein Eigen nennen kann. Auch zwei Deutsche schafften es unter die letzten 27, dazu gehören Robin Hegele mit einem Stack von 11,150,000 Chips und Florian Lohnert mit 5,360,000 Chips.

WSOP 2017: Event 56 beendet

WSOP 2017: Event 56 beendet

In diesen Tagen, während die World Series of Poker 2017 noch in vollem Gange ist, gibt es regelmäßig die neusten Meldungen zu Eventgewinnern, Preisgeldern und vor allem zum Thema Glück und Pech. Aktuell wurde das Event 56 der WSOP 2017 beendet, für den Spieler Andres Korn sogar besonders erfolgreich. Dieser ging als Sieger aus Event 56 hervor und kann sich über ein tolles Preisgeld und sein erstes goldenes WSOP Bracelet freuen.

Was das Event 56 zu bieten hatte:

  • $5,000 No Limit Holdem Turnier
  • 623 Spieler als Teilnehmer
  • 1. Platz: Andres Korn mit einem Preisgeld in Höhe von $618,285
  • 2. Platz: Pete Chen mit einem Preisgeld in Höhe von $382,122
  • 3. Platz: Thomas Boivin mit einem Preisgeld in Höhe von $264,306

Teilnehmer aus aller Welt

Wie anhand des Siegertreppchens schon zu sehen ist, waren auch bei diesem Event Spieler aus aller Welt anwesend. So kam es auch, dass Argentinien auf Platz Eins landete, dicht gefolgt von Taiwan und danach Belgien.

Folgende Spieler wurden unter anderem bei Event 56 gesichtet:

  • Nacho Barbero
  • Kenny Hallaert
  • Justin Bonomo
  • Bertrand „ElkY“ Grospellier
  • Faraz Jaka
  • Dzmitry Urbanovich
  • Micael Mizrachi
  • Oliver Busquet
  • Ari Engel
  • Chris Ferguson
  • Juha Helppi
  • Michael Tureniec
  • Dietrich Fast.

Gute Ränge für die deutschen Pokerspieler

Bei Event 56 konnten auch die deutschen Pokerspieler überzeugen. Hier wurden einige Ränge inklusive Preisgelder erreicht.

Übersicht der deutschen Spieler im Geld:

  • Platz 16: Pascal Hartmann mit einem Preisgeld in Höhe von $16,889
  • Platz 25: Dietrich Fast mit einem Preisgeld in Höhe von $16,889
  • Platz 25: Till Kollender mit einem Preisgeld in Höhe von $12,147
  • Platz 66: Giuseppe Pantaleo mit einem Preisgeld in Höhe von $8,621
  • Platz 77: Dominik Wagner mit einem Preisgeld in Höhe von $8,020
In Las Vegas werden tatsächlich Träume wahr

In Las Vegas werden tatsächlich Träume wahr

Wer träumt nicht davon, einmal mit ein wenig Glück den großen Geldsegen zu erleben? So wird es sicherlich auch vielen Pokerspielern gehen, die teilweise jahrelang üben, um dann endlich einmal am Pokertisch so richtig abzuräumen. Auch für Christoph Vogelsang, der seit dem Jahr 2009 Poker spielt, ist ein Traum wahr geworden. Mit nur einer Hand knackte der Spieler den Pokerjackpot und wurde somit binnen von Sekunden zum Multi-Millionär in Las Vegas. Für den deutschen Pokerprofi hat sich eindeutig ein Traum erfüllt in Las Vegas.

Jackpotgewinn beim „Super High Roller Bowl“

Der Pokerprofi Christoph Vogelsang nahm mit einem Startgeld in Höhe von 300.000 Euro an dem „Super High Roller Bowl“ teil. Die hohe Investition zahlte sich am Ende eindeutig aus für den Spieler, denn der Deutsche knackte den sechs Millionen Dollar Jackpot am Pokertisch. Der erfahrene Pokerspieler legt Wert auf sein unscheinbares Äußeres, aber dennoch kennt er sich aus am Pokertisch. Der Spieler scheint es sogar faustdick hinter den Ohren zu haben, denn wie sonst könnte er es geschafft haben den Pokerjackpot in Millionenhöhe abzuräumen?

Zweithöchster Pokergewinn eines Deutschen

Mit dem geknackten Pokerjackpot geht Vogelsang nun in die Geschichte ein. Als einer von insgesamt 56 Teilnehmern schaffte der Spieler es in die finale Runde. Hier überzeugt er mit Können am Pokertisch und wurde so zum Pokerstar. Nach Pius Heinz, der als deutscher Pokerspieler im Jahr 2011 rund 8,7 Millionen Dollar abräumte, gilt Vogelsangs Gewinn nun als zweithöchster Gewinn eines Profis aus Deutschland.

Turnierangebot im Casino Schenefeld

Turnierangebot im Casino Schenefeld

Mit dem neuen Jahr beginnt im Casino Schenefeld direkt die neue Turniersaison. Wie gehabt werden vor Ort die wöchentlichen Turniere angeboten, sodass Pokerfans direkt am ersten Dienstag im neuen Jahr voll auf ihre Kosten kamen. Wie fast jeden Dienstag hieß es demnach am Dienstag, den 03. Januar 2017, direkt BIG Addy Time.

BIG Addy Time im Casino Schenefeld:

  • ein Startgeld von €30 + €5
  • 33 Casinobesucher meldeten sich am ersten Dienstag des Jahres an
  • knappe Startchips sorgten für 77 Re-Entries
  • 30 Add-ons 
  • Anstieg des Preispools bis auf 4.200 Euro
  • Patrick L. und Alem S. als Sieger dieses Abends
  • Gewinner einigten sich auf einen Deal und ein Preisgeld von jeweils 1.340 Euro

Doch dieses war nicht das einzige Turnier, welches die Pokerfans in diesem Jahr im Casino Schenefeld erwarten können. Gleich am nächsten Tag, am Mittwoch, den 04. Januar 2017, wartete das das Hochgepokert Masters Satellite auf die Pokerspieler. Dies wurde an diesem Tag geplant zum vorletzten Mal ausgetragen.

Hochgepokert Masters Satellite im Casino Schenefeld:

  • Startpreis von €30 + €5
  • bei Übersteigung von 550 Euro  wird dem Preispool ein Ticket für das Hochgepokert Masters Main Event (19. – 22. Januar) hinzugefügt
  • Ausspielung zusätzlicher Bargeldpreise

Im Casino Schenefeld startet das neue Jahr demnach ganz nach dem Geschmack der Pokerspieler. Neben den bereits vergangenen Turnieren wird es im Laufe des Jahres viele Poker-Highlights für die Spieler vor Ort geben. Einen Turnierplan finden die Spieler auf der Webseite des Casinos. Neben dem Pokerangebot präsentiert das Casino Schenefeld auch in diesem Jahr wieder viele andere Glücksspielmöglichkeiten, Events, Veranstaltungen und Highlights. Glücksspiel-Fans kommen somit voll auf ihre Kosten.

Neujahrs-Pokerturnier im Swiss Casinos Schaffhausen

Neujahrs-Pokerturnier im Swiss Casinos Schaffhausen

Für viele gibt es nichts besseres, als zum Jahreswechsel ihrem Lieblingsspiel nachzugehen: Poker. So gab es natürlich auch direkt zum Neujahr ein tolles Pokerangebot. Das Neujahrs-Pokerturnier fand im Swiss Casino Schaffhausen statt. Somit konnten die Pokerfans direkt mit ihrem Lieblingsspiel in das neue Jahr 2017 starten.

Mit Poker in das neue Jahr:

  • 400 Pokerspieler als Teilnehmer
  • Preispool in Höhe von 148.400 Franken
  • drei Starttage
  • Finale am 2. Januar 2017
  • 59 Spieler zockten im Finale um den Preispool

Für die Spieler, die es bis zum Finale des Pokerturniers schafften, war das Neujahrspoker schon ein voller Erfolg. Am Ende einigten sich vier Finalisten auf einen Deal nach Chips. Als Gewinner des Neujahrs-Pokerturniers ging Marcel Brunner hervor. Das Preisgeld für den Sieger belief sich auf eine Summe in Höhe von 30.422 Franken.

Das Turnier brachte Abwechslung und Spannung für Spieler sowie für Zuschauer. Generell war das Neujahrs-Pokerturnier im Swiss Casino Schaffhausen ein gelungenes Event zum Beginn des neuen Jahres. Pokerfans kamen voll auf ihre Kosten und der Mega-Preispool in Höhe von fast 500.000 Franken. Mit einem Gewinn in Höhe von mehr als 30.000 Euro kann der Sieger des Turniers sich einen tollen Start in das neue Jahr gönnen. Auch die anderen Spieler, die sich am Ende auf einen Deal einigen konnten, gingen mit einer guten Gewinnsumme nach Hause. Poker zum Jahresanfang hat somit gleich mehrere Spieler glücklich gemacht.