Caesars endlich Online

Caesars endlich Online

Nun wurden die Kunden auf den Monat September vertröstet, in dem den Spielern endlich die Onlinepräsenz eröffnet werden soll. Eine legale Online Poker Webseite wurde bereits von Seiten Ultimate Pokers präsentiert, allerdings soll die Webseite von Caesars auch bald in Nevada legalisiert und für Ultimate Poker zur Konkurrenz werden.

Eigentlich war es von Seiten des Anbieters Caesars geplant, die eigene Pokerwebseite in Nevada noch gleichzeitig mit der WSOP zu präsentieren. Die Kunden, die bereits seit Monaten warten, waren enttäuscht, dass es nicht zu dem geplanten Zeitpunkt geklappt hat, aber nun hat der Anbieter versprochen, dass die Webseite bis Ende September für die Kunden Online zur Verfügung stehen soll. Die WSOP Poker Webseite von Caesars war eigentlich für diesen Sommer angesetzt, doch ob Ende September noch als Sommer bezeichnet werden kann ist fraglich.

Die Webseite von Ultimate Poker kann sich bisher konkurrenzlos über die erfreuten Kunden auf dem Online Pokermarkt Nevadas feiern lassen. Wenn Caesars noch in diesem Jahr mit der Präsentation der Webseite an den Start geht, dann ist dies die erste Online Konkurrenz in Nevada für Ultimate Poker. Die Genehmigung hat Caesars bereits erhalten und nun dürfte der Präsentation der Webseite eigentlich nichts mehr im Wege stehen, sodass die Kunden demnach Hoffnung haben dürfen, dass der nun angesetzte Termin auch tatsächlich realisiert werden kann.

Full Tilt Kunden werden bald ausbezahlt

Full Tilt Kunden werden bald ausbezahlt

Den großen Pokeranbietern Full Tilt, PokerStars und Absolute Poker wurde zum damaligen Zeitpunkt illegales Glücksspiel und Betrug vorgeworfen. Die drei berühmten Pokerwebseiten wurden als Folge daraus geschlossen.

Seit diesem bedeutungsvollen Tag ist viel passiert und einige der angeklagten Mitarbeiter wurden verurteilt, während andere noch auf ihre Prozesse warten. Absolute Poker ist komplett aus dem Internet verschwunden und PokerStars hat nach einigen Verzögerungen die Vermögenswerte von Full Tilt übernommen und plant nun die erneute Online Präsentation der Angebote von Full Tilt im Internet.

Die Vermögenswerte von Full Tilt konnten nach einer Vereinbarung mit dem amerikanischen Justizministerium von PokerStars übernommen werden. Das Unternehmen plant nun, mit Hilfe dieser Gelder, den Neustart de Unternehmens Full Tilt zu realisieren. Dem Unternehmen wurden 90 Tage Zeit gegeben, in denen dieses die von Full Tilt geschuldeten Gelder an die Spieler zurückzahlen soll.

Von Seiten PokerStars wird laut eigenen Angaben ein Konto eingerichtet, auf welches der Betrag überwiesen werden soll, welcher die ausstehenden Kundenbeträge für die Kunden außerhalb der USA decken soll. Für die Gelder der amerikanischen Kunden soll die US-Regierung zuständig sein. Neben der Rückzahlung der Gelder steht außerdem die Wiedereröffnung der Full Tilt Webseite ganz oben auf der Liste bei den zuständigen Mitarbeitern.

Derzeit befinden sich die Zuständigen in einer Prüfungsphase, in der Kontoinhaberschaften und Guthaben überprüft werden. Die Unternehmer gaben an sich durchaus bewusst zu sein, dass die Kunden viele Fragen haben werden und daher wurde eine FAQ-Liste eingerichtet, über die die meisten Fragen bereits beantwortet werden sollen. Es werden weitere Aktualisierungen folgen, so dass die Unternehmer den Fragen der Kunden gerecht werden können.

Für die Spieler ist diese Neuigkeit besonders positiv, denn seit dem Black Friday konnten die Spieler sich die eigenen Gelder nicht auszahlen lassen und es blieb lange ungewiss, ob die Gelder jemals ausgezahlt werden würden. Die Neuigkeiten über Full Tilt werden die meisten Kunden besonders freuen, da so zumindest die eigenen Gelder ausgezahlt werden. Es bleibt weiterhin spannend, was es für zukünftige Entwicklungen geben wird und ob die Spieler tatsächlich bald wieder in den Besitz der eigenen Gelder kommen werden.