Locationwechsel für die WSOP

Locationwechsel für die WSOP

Nun scheinen die Gerüchte mehr und mehr Gestalt anzunehmen und auch von Seiten des Rios soll laut verlässlicher Quelle angegeben worden sein, dass das Casino geschlossen werden würde. Die Mitarbeiter des Rio Casinos haben bereits die Möglichkeit, sich auf Stellen in den anderen Casinos der Hotel/Casino-Gruppe zu bewerben.

Für die Pokerspieler ist in diesem Zusammenhang natürlich wichtig, was aus der WSOP werden wird. Bisher fand diese im Rio Casino statt, wenn dieses jedoch tatsächlich schon bald die eigenen Türen schließen wird, dann braucht die Weltmeisterschaft einen neuen Austragungsort. Schon im Vorfeld war viele Male das Caesars im Gespräch, welches von Seiten der Pokerspieler als möglicher neuer Austragungsort besprochen wurde. Andere Gerüchte beziehen sich jedoch auf das Planet Hollywood Casino als neuer Austragungsort für die WSOP.

Mehrere Casinos als Austragungsorte?

Noch wurde keines der Gerüchte von Seiten der Veranstalter der WSOP bestätigt. Die Fakten zeigen jedoch auf, dass es mit dem Caesars als Austragungsort schwierig werden könnte, da dieses im Sommer meist voll ausgelastet ist. Das Planet Hollywood Casino würde sich marketingtechnisch laut Experten daher besser anbieten.

Weitere Gerüchte besagen, dass es auch durchaus sein könnte, dass für die nächsten Jahre mehrere Austragungsorte für die WSOP in Frage kommen und dass zum Beispiel nur das Main Event im Caesars veranstaltet werden wird. Welchen Weg die Veranstalter einschlagen werden ist noch nicht bekannt, doch für die Pokerfans und Interessenten bleibt es in der kommenden Zeit weiterhin spannend.

Das Pokern in der Meeressprache

Das Pokern in der Meeressprache

Die Fische sind die Spieler, die nicht über viel Spielerfahrung verfügen, Anfänger sind oder einfach nur schlecht Poker spielen. Die Haie wiederum werden durch die professionellen Spieler dargestellt. Auch beim Pokerspiel jagen die Haie die Fische und versuchen, diese am Pokertisch zu vernichten.

In Österreich gibt es etwa eine halbe Million Menschen, die dem Pokerspiel nachgehen. In den Casinos können etwa 80 Prozent der Spieler als Fische bezeichnet werden. Diese Spieler haben es nicht leicht, denn sie gehören zu den schlechten Spielern, die am Tisch meistens ihr Geld verlieren.

Die restlichen 20 Prozent der Spieler in den Casinos sind die sogenannten Haie. Einer dieser Haie ist Niki Kovacs, dessen Bekanntheitsgrad derzeit immer weiter ansteigt, da er bereits Gewinne in Höhe von 400.000 Euro mit nach Hause nehmen konnte und offensichtlich eine Profikarriere anstrebt. Derzeit ist der 37-jährige als Informatiker angestellt, jedoch ist seine Spielweise sehr gut und daher liegt eine baldige Profikarriere auch nicht mehr fern.

Kovacs spielte das erste Mal in den USA im Jahr 2006 Poker.

Nachdem er Gefallen an diesem Spiel gefunden hatte, spielte er weiter in Wien. Bereits im letzten Jahr war der junge Informatiker auf dem 202ten Platz der österreichischen Pokerspieler bei der Pokerweltmeisterschaft in Las Vegas.

Der 37-jährige strebt eine Pokerkarriere an und hat sich daher bereits um zwei Sponsoren gekümmert, um im Folgenden durch Europa zu reisen und an verschiedenen Pokerturnieren teilzunehmen. Bei den Pokerturnieren handelt es sich um professionelle Turniere, die Gewinne in Millionenhöhe möglich machen.

Für die Spieler, die bisher noch als Fische in dem Pokerbecken schwimmen und ihre Gelder verlieren gibt es verschiedene Tipps, um sich von den Fischen abzulösen und früher oder später zu einem Hai zu werden.

Hierzu müssen sich die Spieler in erster Linie informieren. Dies bedeutet, dass Pokerbücher gelesen werden sollten, Videos können angesehen werden und vor allem auch die übung sollte nicht außer Acht gelassen werden. Doch nicht nur in Bezug auf die Regelungen gilt es sich genügend zu informieren, sondern vor allem auch in Bezug auf die Psychologie, um die Gegner einschätzen zu können. Die Haie sind in dieser Hinsicht bereit Profis.

Das Pokerspiel hat in der Vergangenheit immer mehr an Popularität. Spieler geben an, dass sie durch das Pokerspielen sogar fürs Leben und auch fürs Geschäftsleben lernen. Durch die Fähigkeit den Gegner zu lesen und Bluffs zu erkenne, verbessert sich die eigene Menschenkenntnis und auch im beruflichen Leben kann dies durchaus von Vorteil sein.