Schockierender Unfall im Imperial Casino

Schockierender Unfall im Imperial Casino

Während des Betriebs im Imperial Casino in Strazny krachte plötzlich die Decke in dem Bereich zwischen Alt- und Neubau herunter. Gäste beschreiben die Situation im Nachhinein als sehr schockierend, denn zuerst sei das Licht ausgegangen und im Anschluss daran habe man nur noch ein lautes Krachen vernommen.

Nach dem Unfall wurde das Casino lediglich für zwei Tage geschlossen, wegen Renovierungsarbeiten. Bereits am dritten Tag wurde der Spielbetrieb in Strazny wieder aufgenommen. Gäste wirken wütend über diese Vorgehensweise und beschweren sich öffentlich darüber, dass die Mitarbeiter des Casinos zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in der Lage gewesen seien, die Gäste zu beruhigen.

50 Euro Entschädigung

Eine Mutter, dessen Sohn sich an besagtem Abend im Casino befand, gibt an, dass ihr Sohn zu diesem Zeitpunkt in Lebensgefahr schwebte. Das Casino habe den Gästen vor Ort lediglich eine Entschädigung in Höhe von 50 Euro angeboten. Zudem seien viele Gäste empört darüber, dass trotz eines solch schockierenden Unfalls der Spielbetrieb gleich nach zwei Tagen wieder aufgenommen wurde.

Das Imperial Casino war vorher das Ingo Casino und wurde durch den bayrischen Unternehmer Gustav Struck betrieben. Zum damaligen Zeitpunkt erfreute sich das Casino aufgrund des nicht vorherrschenden Rauchverbots großer Beliebtheit. Nachdem der Betreiber wechselte wurden jedoch immer mehr Stimmen laut, die sich über den Casinobetrieb beschwerten. Der Unfall, der sich nun ereignete, wird zusätzlich zu der negativen Stimmung bei den Gästen beigetragen haben.