Regulierung des Glücksspiels in Deutschland

Regulierung des Glücksspiels in Deutschland

Eigentlich ist das Online Glücksspiel in Deutschland bisher noch verboten, jedoch gibt es dennoch ausreichend Angebote, zumeist von privaten Anbietern mit einer Lizenz im Ausland. Dies führt dazu, dass das Online Glücksspiel Angebot sich in einer Art Grauzone befindet und die Regierung an dieser Stelle kaum eine Möglichkeit hat, dagegen vorzugehen. Doch nun rückt auch das Online Glücksspiel und dessen Regulierung bei den Politikern vermehrt in den Vordergrund.

Der Online Glücksspielmarkt hat trotz der nicht vorhandenen Regulierung einiges zu bieten. Am beliebtesten sind die Online Sportwetten, die aus Deutschland fleißig gesetzt werden. Doch auch Online Poker erfreut sich in Deutschland weiterhin wachsender Beliebtheit. Zusammen mit dem Online Casino Markt bildet Deutschland einen starken Online Glücksspiel Markt, auch wenn die Regulierung in diesem Bereich für Spieler, Veranstalter und sogar Anwälte viel zu verwirrend ist. Hierzu gibt es drei Gesetzgebungen, die parallel nebeneinander existieren und sich zum Teil sogar direkt wiedersprechen.

Als Grundlage ist der Glücksspielstaatsvertrag anzusehen, der den deutschen Anbietern die Präsentation von Online Glücksspiel verbietet. Da Schleswig-Holstein diesem Vertrag jedoch nicht zugestimmt hat gibt es einige Online Sportwetten Anbieter, Online Poker Rooms und Online Casinos, die ihr Angebot legal in Deutschland präsentieren können, da sie in dem nördlichen Bundesland lizensiert sind. Schleswig-Holstein ist dem Glücksspielstaatsvertrag nun beigetreten, dennoch wurden die Lizenzen nicht aufgehoben, somit entstand der erste große Wiederspruch.

Staatsvertrag und EU-Recht, was gilt?

Die Anbieter haben jedoch nicht nur den Glücksspielstaatvertrag, nach dem sie sich richten können, sondern es gibt auch die EU-Rechtsprechung. Nach dieser ist es ausländischen Anbietern, die über eine Lizenz im Ausland verfügen, gestattet, ihr Angebot auch in Deutschland zu präsentieren.

Die Lizenz aus Schleswig-Holstein sollte es den Betreibern lediglich gestatten ihr Online Angebot für Schleswig-Holstein freizugeben, nach EU-Recht jedoch bietet die deutsche Lizenz die Möglichkeit, das Online Glücksspiel Angebot auf ganz Deutschland auszuweiten. Glücksspielstaatsvertrag und EU-Recht scheinen nicht konform zu sein, schwierig also in Bezug auf die deutsche Glücksspielordnung vor Gericht eine Entscheidung zu treffen.

Online Glücksspiel Regulierung in Brasilien lässt auf sich warten

Online Glücksspiel Regulierung in Brasilien lässt auf sich warten

Offensichtlich könnte sich die Regulierung des Glücksspielmarkts vor Ort noch Jahre lang hinziehen, auch wenn von Seiten des Senators Ciro Nogueira ein entsprechender Regulierungsentwurf an den Senat eingereicht wurde.

Wie in vielen anderen Ländern auch, wird es in Brasilien als wichtig empfunden, eine Regulierung für den Glücksspielmarkt in Brasilien zu finden. Online Glücksspiel wird in Brasilien natürlich bereits angeboten, allerdings befindet sich das Glücksspiel im Internet in einer Art Grauzone, ähnlich wie in Deutschland.

Der Senator drängte nun auf den Gesetzesentwurf, weil in der derzeitigen Situation weder der Staat noch der Spieler von dem Online Glücksspiel Angebot profitiere. Es gibt zwar ein Anti-Spiel-Gesetz in Brasilien, doch bisher wird dieses offensichtlich sowohl von Spielern als auch von Anbietern außer Acht gelassen. Mit dem Online Glücksspiel werden jährlich Schätzungen zu Folge acht Milliarden Euro umgesetzt.

Fehlende Steuereinnahmen aus dem Online Gaming

Durch die nicht vorhandene Regulierung des Online Glücksspiels in Brasilien gehen dem Staat tatsächlich Steuereinnahmen verloren. Das Glücksspiel im Internet wird angeboten, die Spieler zocken online und doch sieht der Staat nicht einen Cent davon. Schon aus diesem Grund sollte der Gesetzesentwurf eigentlich so schnell wie möglich umgesetzt werden.

Bis der Gesetzesentwurf jedoch durchgesetzt werden kann, muss dieser im Vorfeld erst noch einige Schritte durchlaufen, der Senator hat den ersten Schritt angestoßen, allerdings müssen noch einige weitere Schritte vollzogen werden, wodurch die Regulierung des Online Glücksspiel Markts in Brasilien wohl noch einige Jahre auf sich warten lassen wird.

Entwicklung des Online Glücksspiels

Entwicklung des Online Glücksspiels

In den Anfängen des Online Glücksspiels gab es kaum Regulierungen des Online Glücksspiels, heute sieht dies schon anders aus. Im Laufe der Zeit ist die Beliebtheit des Online Glücksspiels immer weiter angestiegen und gerade Angebote wie Online Poker haben den Boom des Markts ausgelöst. Durch weiterentwickelte Technologien und Innovationen ist der Online Glücksspiel Markt im Vergleich zu früher heute kaum wederzuerkennen. Die erste Slots wurden im Jahr 1996 online vorgestellt.

Während die Spiele vor einigen Jahren noch relativ einfach gestaltet waren, hat das Online Glücksspiel für die Kunden heute sehr viel zu bieten. Nicht nur Grafiken und Sounds wurden weiterentwickelt, sondern auch die Technologien, die heute beispielsweise progressive Jackpots ermöglichen. Dies bedeutet, dass mehrere Spielslots an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen Online Casinos an den gleichen Jackpot gekoppelt sind. Für die Spieler heißt das, dass besonders hohe Gewinne realisiert werden können.

Regulierung des Online Glücksspiels

Auch in Sachen Regulierung hat das Online Glücksspiel bereits einen großen Fortschritt gemacht. Auch wenn bisher nicht überall auf der Welt die Möglichkeit für die Spieler gegeben ist, legal dem Online Glücksspiel nachzugehen, so gibt es bereits viele Orte von denen aus der Besuch im Online Casino gestattet ist. In den USA zum Beispiel wurde das Online Glücksspiel bereits in mehreren Bundesstaaten reguliert und so kommt es, dass die Spieler in Nevada und New Jersey heute dem Online Glücksspiel legal nachgehen können.

Es wird damit gerechnet, dass die Genehmigung für das Online Glücksspiel in Zukunft auch in weiteren Bundesstaaten in den USA erteilt werden wird. Die Zukunft des Online Glücksspiels ist vielversprechend. Wenn man sich die Entwicklung der vergangenen zehn Jahre ansieht, ist damit zu rechnen, dass auch in der Zukunft weitere Entwicklungen stattfinden werden.

Während das Portfolio an Spielen in den Online Casinos früher relativ klein war, haben die Spieler heute eine umfassende Spieleauswahl in den meisten Online Casinos. Es wird damit gerechnet, dass dieser Trend in Zukunft weiter fortgesetzt wird und die Spieler in der Online Casino Branche große Erwartungen für die Zukunft mitbringen dürfen.

Regulierung des Sportwettenmarkts in Deutschland

Regulierung des Sportwettenmarkts in Deutschland

Die Bundesliga-Saison hat bereits begonnen und wieder stellen die Anbieter ihr Sportwettenangebot den Spielern illegal zur Verfügung. Die Regulierung soll erst nach dem Start der Bundesliga erfolgen, doch auch hier ist zu erwarten, dass es durch Bewerberklagen zu Verzögerungen kommen könnte. Geplant ist es in Hessen 20 Lizenzen für Sportwettenanbieter auszugeben, damit der Riesenmarkt dann endlich auch in Deutschland legal vorherrsche und das beliebte Wettangebot nicht mehr als illegal eingestuft wird.

Für die ausgeschriebenen 20 Lizenzen gibt es bereits einige Bewerbungen. Sowohl private Anbieter als auch staatliche Lotteriegesellschafften haben sich um die ausgeschriebenen Konzessionen beworben. Zuständig für das Vergabeverfahren ist das hessische Innenministerium. Eine Entscheidung bezüglich der Bewerber soll nun bereits bis Ende September gefallen sein, so die Ankündigung.

Eigentlich sollte dies bei den Glücksspielanbietern nun ausreichend Grund zur Freude geben, jedoch befürchten diese, dass die Konzessionsvergabe nicht so einfach über den Tisch gehen werde. Es wird erwartet, dass die Bewerber, die keine Konzession erhalten, mit Rechtsmitteln gegen die Entscheidung vorgehen werden. Dies würde bedeuten, dass die Vergabe somit hinausgezögert werde. Die benachteiligten Bewerber werden nach Expertenmeinung alles dafür tun, dass die Erteilung der Konzession verhindert wird.

Langwierige Vergabeprozedur und kein Ende in Sicht

Schon vor zwei Jahren wurde entschieden, dass sich an dem deutschen Sportwettenmarkt und der ungeklärten Rechtslage in Zukunft etwas ändern solle. Genau aus diesem Grund wurde festgelegt, dass insgesamt 20 Konzessionen für Sportwettenanbieter vergeben werden sollen. Dass die Prozedur so langwierig werden würde, sei vorher jedoch nicht klar gewesen, so der hessische Innenminister Peter Beuth.

In dieser Zeit war es den Anbietern weiterhin möglich illegal ihr Sportwettenangebot zu präsentieren. Die Regierung sei nicht ausreichend dagegen vorgegangen, weil sich die Anbieter in einer Art Grauzone befanden. Ob mit der Konzessionsvergabe der Markt in Zukunft besser reguliert werden könnte sei undgewiss, vor allem weil nun wieder erwartet werde, dass sich das Vergabeverfahren durch etwaige Klagen weiter hinauszögern wird.

Noch besteht die Hoffnung bei den Anbietern, dass auch trotz voraussichtlicher Klagen eine vorübergehende Erlaubnis von Seiten des hessischen Innenministeriums erteilt werden könnte. Bei allen Beteiligten ist der Wunsch vorhanden, dass die langwierige Prozedur nun endlich zu einem Ende kommen werde und der Sportwettenmarkt in Deutschland neu geregelt wird.

Legales Online Glücksspiel – Gewinne bleiben im eigenen Land

Legales Online Glücksspiel – Gewinne bleiben im eigenen Land

Mit Steuereinnahmen und Glücksspielabgaben fließen Gelder der Anbieter in die Kassen der Länder. Im Falle des illegalen Glücksspiels, eben in solchen Ländern, wo die Regulierung von Online Glücksspiel noch keinen Einzug gehalten hat, wird zwar trotzdem online gezockt, jedoch profitieren davon die ausländischen Anbieter. Diese Situation ist für viele Länder nicht mehr tragbar. Unter Anderem ist dies auch ein Grund, warum vermehrt in unterschiedlichen Ländern über die Regulierung des Online Glücksspiels gesprochen wird.

Einige europäische Länder haben bereits den Anfang gemacht und streben derzeit die Legalisierung und damit die Regulierung des Online Glücksspiels im eigenen Land an. Auch in den USA gibt es bereits einige Bundesstaaten, die das Online Glücksspiel schon jetzt reguliert haben und weitere Staaten sollen folgen. Das Thema ist derzeit brandaktuell und so ist es auch kaum verwunderlich, dass in Brasilien nun auch über die Regulierung vom Online Glücksspiel gesprochen wird. Die Initiatoren sind überzeugt davon, dass ein legales Angebot nicht allein dem Land zu Gute kommen wird, sondern auch bessere Möglichkeiten bietet, den Spielerschutz zu gewährleisten.

In Brasilien floriert das Glücksspiel bereits seit geraumer Zeit. Bisher ist das Online Angebot in Brasilien nicht legal, doch mit der Regulierung würde dies auch für die Anbieter eine große Möglichkeit bedeuten. Sollten Lizenzen ausgeschrieben werden, so werden viele ausländische Unternehmen ihr Konzept auf die Bedingungen für Brasilien anpassen, denn hier ist der Markt vorhanden, es gibt genug Spieler, die gerne online zocken und dies bedeutet die Möglichkeit, sehr viel Geld mit dem Online Glücksspiel in dem Zockerparadies Brasilien zu generieren.

Die Verantwortlichen in Brasilien sind bereits im Gespräch über die Regulierung des Online Glücksspiels vor Ort. Für die Glücksspielunternehmen würde dies bedeuten, dass einige Bedingungen erfüllt werden müssen, um für den brasilianischen Glücksspielmarkt als Anbieter überhaupt in Frage zu kommen.